Abo
  • Services:

Radeon X700 nun auch für PCI-Express-Workstations

Auslieferung der FireGL V5000 für den mittleren Preisbereich hat begonnen

ATIs PCI-Express-Grafikchip Radeon X700 ist nun auch auf Profi-Grafikkarten für den Workstation-Bereich zu finden. Die Mittelklasse-Lösung FireGL V5000 soll im Vergleich zu ihren FireGL-Vorgängern aus dem mittleren Preis-Leistungs-Bereich eine doppelt so hohe Leistung bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Leistungsdaten der FireGL V5000 entsprechen denen des X700; es stehen acht Pixel-Pipelines, sechs Geometrieeinheiten und ATIs 3D-Textur-Kompression 3Dc zur Verfügung. Neben 128 MByte GDDR3-Speicher verfügt die Profi-Karte noch über zwei DVI-Schnittstellen für Multi-Display-Anwendungen und Dual-Link-Support für Displays mit bis zu 9 Megapixeln,

FireGL V5000
FireGL V5000
Stellenmarkt
  1. Capgemini Deutschland, deutschlandweit
  2. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein

Der im Vergleich zur Consumer-Grafikkarte Radeon X700 hohe Preis von rund 700,- US-Dollar beinhaltet zertifizierte Treiber für 3D-Anwendungen wie Discreet 3ds max, Autodesk VIZ 2005, Catia, Maya, Softimage XSI und SolidWorks. Alle FireGL-Produkte umfassen zudem drei Jahre Garantie sowie einen unbegrenzten Direktzugang zu ATIs technischem Support für Workstations.

Die FireGL V5000 soll ab sofort über alle OEMs von Workstations, Workstation-System-Integratoren und Value-Added-Reseller erhältlich sein. Sie rundet die Serie an PCI-Express-Grafikkarten der FireGL-Produkte von ATI ab, zu diesen zählen neben der V5000 (X700) die FireGL V3100 (X300), die FireGL V3200 (X600), die FireGL V5100 (X800 Pro) und die FireGL V7100 (X800 XT).



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 1,29€
  3. (-75%) 9,99€
  4. (-50%) 29,99€

bloemschneif 01. Feb 2005

weil das grün-blaue hintergrundbild mir besser gefällt...


Folgen Sie uns
       


Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht

Der Hacker-Angriff auf die Bundesregierung erfolgte offenbar über eine Lernsoftware.

Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /