Abo
  • Services:

PowerBooks mit neuer TrackPad-Technik

Fünf neue PowerBook-Modelle vorgestellt

Apple bietet fünf neue PowerBook-Modelle an, die allesamt mit Bluetooth 2.0 und WLAN nach 802.11g sowie 512 MByte Arbeitsspeicher und bis zu 1,67 GHz schnellen Prozessoren bestückt sind. Als Besonderheit verfügen die PowerBooks über ein so genanntes "Scrolling TrackPad" für eine bequemere Steuerung und einen "Sudden Motion Sensor", der mögliche Beschädigungen bei laufender Festplatte verhindern soll.

Artikel veröffentlicht am ,

PowerBook
PowerBook
In den neu vorgestellten PowerBook-Modellen stecken 512 MByte DDR333-SDRAM, ein PowerPC-G4-Prozessor mit bis zu 1,67 GHz sowie in den 15- und 17-Zoll-Modellen ein ATI Mobility Radeon 9700 mit 64 oder 128 MByte Grafikspeicher. Zudem sind Bluetooth 2.0, WLAN nach 802.11g, Gigabit-Ethernet (10/100/1000BASE-T), ein 56K-V.92-Modem und zwei USB-2.0- sowie DVI-, VGA-, S-Video- und Composite-Video-Anschlüsse enthalten.

PowerBook
PowerBook
Die 15- und 17-Zoll-PowerBook-Modelle können auf bis zu 2 GByte Speicher aufgerüstet werden und besitzen eine verbesserte beleuchtete Tastatur mit Umgebungslichtsensor. In den Topmodellen steckt jeweils ein 8x-SuperDrive-Laufwerk für DVD+RW, DVD-RW und CD-RW, während die preiswerten 12- und 15-Zoll-PowerBooks mit einem Combo-Laufwerk für DVD-ROM und CD-RW daherkommen.

PowerBook
PowerBook
Mit einem so genannten "Scrolling TrackPad" soll das Bewegen in langen Dokumenten, Webseiten oder großen Bilddaten vereinfacht werden. Legt man auf das Trackpad zwei statt wie sonst einen Finger, wird die Scrollfunktion aktiviert und man kann sich so bequem durch Dokumente bewegen. Das neue TrackPad soll dabei mit allen Applikationen zusammenarbeiten.

PowerBooks mit neuer TrackPad-Technik 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

yakobusan... 01. Feb 2005

Habe vor zwei Wochen ein Powerbook bestellt, denn nachdem auf der Macexpo keine neuen...

golem4joe 01. Feb 2005

Kann man da dann das SPDIF kompatible 5.1 rausziehen und dieses Signal dann an meinem...

Dideldummmmm 01. Feb 2005

Eine solche Technologie wird schon seit geraumer Zeit in den ThinkPad´s vom IBM...

Fred(erik) 01. Feb 2005

Schaffen würde Apple es sicherlich auch, aber zum Glück tun sie es nicht wie Dell und...

Jack Kuiper 01. Feb 2005

Von apple.com 50-watt-hour lithium-ion battery (with integrated charge indicator LEDs...


Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

      •  /