Abo
  • Services:

PowerBooks mit neuer TrackPad-Technik

Die technischen Daten der einzelnen PowerBooks im Überblick:

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn

Das 17-Zoll-PowerBook für 2.619,- Euro mit
- PowerPC-G4-Prozessor mit 1,67 GHz
- 512 MByte DDR333-SDRAM, mit einem freien Steckplatz, ausbaufähig auf bis zu 2 GByte RAM
- einer 100-GByte-Ultra-ATA/100-Festplatte mit Sudden Motion Sensor und 5.400 Umdrehungen pro Minute
- einem 8x-SuperDrive-Laufwerk für DVD+RW, DVD-RW und CD-RW
- ATI Mobility Radeon 9700 Grafik mit 128 MByte Videospeicher
- DVI (Dual Link für 30-Zoll-Display), VGA, S-Video und Composite Video
- AirPort Extreme 802.11g WLAN und internem Bluetooth 2.0
- Gigabit Ethernet (10/100/1000BASE-T) und 56K-V.92-Modem
- zwei USB-2.0-Anschlüssen, FireWire 400 und 800
- optischem Digital-Audioein- und -ausgang
- Scrolling-TrackPad
- beleuchteter Tastatur mit Umgebungslichtsensor


Das 15-Zoll-PowerBook für 2.239,- Euro mit
- PowerPC-G4-Prozessor mit 1,67 GHz
- 512 MByte DDR333-SDRAM, mit einem freien Steckplatz, ausbaufähig auf bis zu 2 GByte RAM
- einer 80-GByte-Ultra-ATA/100-Festplatte mit Sudden Motion Sensor und 5.400 Umdrehungen pro Minute
- einem 8x-SuperDrive-Laufwerk für DVD+RW, DVD-RW und CD-RW
- ATI Mobility Radeon 9700 Grafik mit 64 MByte Videospeicher und Dual-Link-DVI-Unterstützung
- DVI, VGA, S-Video und Composite Video
- AirPort Extreme 802.11g WLAN und internem Bluetooth 2.0
- Gigabit Ethernet (10/100/1000BASE-T) und 56K-V.92-Modem
- zwei USB-2.0-Anschlüssen, FireWire 400 und 800
- optischem Digital-Audioein- und -ausgang
- Scrolling-TrackPad
- beleuchteter Tastatur mit Umgebungslichtsensor


Das 15-Zoll-PowerBook für 1.939,- Euro mit
- PowerPC-G4-Prozessor mit 1,5 GHz
- 512 MByte DDR333-SDRAM, mit einem freien Steckplatz, ausbaufähig auf bis zu 2 GByte RAM
- einer 80-GByte-Ultra-ATA/100-Festplatte mit Sudden Motion Sensor und 5.400 Umdrehungen pro Minute
- einem Combo-Laufwerk für DVD-ROM und CD-RW
- ATI Mobility Radeon 9700 Grafik mit 64 MByte Videospeicher
- DVI, VGA, S-Video und Composite Video
- AirPort Extreme 802.11g WLAN und internem Bluetooth 2.0
- Gigabit Ethernet (10/100/1000BASE-T) und 56K-V.92-Modem
- zwei USB-2.0-Anschlüssen, FireWire 400 und 800
- optischem Digital-Audioein- und -ausgang
- Scrolling-TrackPad
- beleuchteter Tastatur mit Umgebungslichtsensor


Das 12-Zoll-PowerBook für 1.689,- Euro mit
- PowerPC-G4-Prozessor mit 1,5 GHz
- 512 MByte DDR333-SDRAM, mit einem freien Steckplatz, ausbaufähig auf bis zu 1,25 GByte RAM
- einer 80-GByte-Ultra-ATA/100-Festplatte mit Sudden Motion Sensor und 5.400 Umdrehungen pro Minute
- einem 8x-SuperDrive-Laufwerk für DVD+RW, DVD-RW und CD-RW
- Nvidia GeForce FX Go5200 Grafik mit 64 MB Videospeicher
- DVI, VGA, S-Video und Composite Video
- AirPort Extreme 802.11g WLAN und internem Bluetooth 2.0
- Gigabit Ethernet (10/100/1000BASE-T) und 56K-V.92-Modem
- zwei USB-2.0-Anschlüssen, FireWire 400
- Scrolling-TrackPad


Das 12-Zoll-PowerBook für 1.489,- Euro mit
- PowerPC-G4-Prozessor mit 1,5 GHz
- 512 MByte DDR333-SDRAM, mit einem freien Steckplatz, ausbaufähig auf bis zu 1,25 GByte RAM
- einer 60-GByte-Ultra-ATA/100-Festplatte mit Sudden Motion Sensor und 5.400 Umdrehungen pro Minute
- einem Combo-Laufwerk für DVD-ROM und CD-RW
- Nvidia GeForce FX Go5200 Grafik mit 64 MByte Videospeicher
- DVI, VGA, S-Video und Composite Video
- AirPort Extreme 802.11g WLAN und internem Bluetooth 2.0
- Gigabit Ethernet (10/100/1000BASE-T) und 56K-V.92-Modem
- zwei USB-2.0-Anschlüssen, FireWire 400
- Scrolling-TrackPad.

 PowerBooks mit neuer TrackPad-Technik
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. 83,90€

yakobusan... 01. Feb 2005

Habe vor zwei Wochen ein Powerbook bestellt, denn nachdem auf der Macexpo keine neuen...

golem4joe 01. Feb 2005

Kann man da dann das SPDIF kompatible 5.1 rausziehen und dieses Signal dann an meinem...

Dideldummmmm 01. Feb 2005

Eine solche Technologie wird schon seit geraumer Zeit in den ThinkPad´s vom IBM...

Fred(erik) 01. Feb 2005

Schaffen würde Apple es sicherlich auch, aber zum Glück tun sie es nicht wie Dell und...

Jack Kuiper 01. Feb 2005

Von apple.com 50-watt-hour lithium-ion battery (with integrated charge indicator LEDs...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /