Abo
  • Services:

Tranquil PC T2e - Flacher, passiv gekühlter Media-Center-PC

Leise dank VIA EPIA SP13000, Heatpipes und großer seitlicher Kühlrippe

Das englische Unternehmen Tranquil will im März 2005 mit einem überarbeiteten Modell seines lüfterlosen Media-Center-PCs Tranquil PC T2 aufwarten. Der Tranquil PC T2e soll mit VIAs kompaktem EPIA SP13000 und bis zu zwei DVB-T-Tunern ausgestattet sein sowie unter Windows XP Media Center Edition 2005 laufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Tranquil T20e (im MCE-Design)
Tranquil T20e (im MCE-Design)
Der für das Wohnzimmer und als heimische Unterhaltungszentrale gedachte PC soll nur 33 cm breit, 25,5 cm tief und 6,3 cm hoch und damit besonders kompakt sein. Das Gehäuse mit blauen LEDs soll in Silber oder Schwarz angeboten werden.

Stellenmarkt
  1. Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH (KBB), Berlin
  2. INCENT Corporate Services GmbH, Berlin

Die Kühlung des Mini-ITX-Mainboards VIA EPIA SP13000 bzw. des darauf befindlichen 1,3-GHz-C3-Prozessors und der Northbridge (VIA CN 400) übernimmt - anders als beim Vorgänger T2 - ein Doppel-Heatpipe-System. Dieses überträgt die Hitze auf den seitlichen 30-cm-Kühlkörper. Künftige Systeme sollen auch mit leistungsstärkeren, aber auch abwärmeintensiveren Prozessoren laufen.

Die bis zu zwei 3,5-Zoll-Festplatten werden in einen von Kühlkörpern ummantelten Anti-Vibrationskäfig gesteckt. So soll die Lautstärke der Festplatten reduziert und ihre Lebensdauer erhöht werden. Je nach Ausstattung sind im T2e entweder ein 80- oder ein 120-Watt-Netzteil verbaut.

Tranquil T20e
Tranquil T20e
Der Mainboard-Chipsatz CN400 beherbergt einen Unichrome-Pro-Grafikkern von S3 Graphics und beschleunigt die MPEG-2- und MPEG-4-Wiedergabe. Weiterhin bietet das Board 6-Kanal-Raumklang, Fast-Ethernet, VGA, TV-Out, Komponentenausgang, USB 2.0 sowie Parallel- und Serial-ATA-Schnittstellen. Über eine Riser-Card können bis zu zwei PCI-Steckkarten verbaut werden, zudem gibt es Steckplätze für Compact-Flash-Karten und PC-Cards. Eine Infrarotfernbedienung wurde ebenfalls nicht vergessen.

In Vollausstattung mit 160-GByte-Festplatte, DVD-Brenner und Dual-DVB-T-Tuner soll der 7,1 kg schwere Tranquil PC T2e ab Mitte März 2005 laut VIA für 850,- britische Pfund - umgerechnet rund 1.230,- Euro - verfügbar sein. Mit 1,2-GHz-C3-CPU und älterem Chipsatz gibt es das Gerät bereits über den Online-Shop von Tranquil PC.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 15,99€
  2. 31,99€
  3. 32,99€
  4. 29,95€

McNugget 27. Aug 2005

Das Epia SP 13000 macht mit einem USB-DVB-T Receiver schon probleme...

audi666 01. Feb 2005

Mir ist der nicht zu teuer ;-) Ich kauf ihn einfach nicht.


Folgen Sie uns
       


Tesla Model 3 - Test

Das Tesla Model 3 ist seit Mitte Februar 2019 in Deutschland erhältlich. Wir sind es gefahren.

Tesla Model 3 - Test Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
    Gesetzesinitiative des Bundesrates
    Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

    Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
    Von Moritz Tremmel

    1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
    2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
    3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

    Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
    Pauschallizenzen
    CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

    Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
    2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
    3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

      •  /