Abo
  • Services:
Anzeige

Gates und Clement starten IT-Sicherheitsinitiative

Linux-Verband: Microsofts Programme sind größte Gefahr für Computersicherheit

Mit der IT-Sicherheitsinitiative "Deutschland sicher im Netz" will sich Microsoft Deutschland zusammen mit Partnern zu nachhaltigem Engagement für mehr Sicherheit in der Informationsgesellschaft verpflichten. Der Linux-Verband kritisiert die Initiative unterdessen hart und sieht in Microsofts Programmen die größte Gefahr für Computersicherheit.

So will Microsoft Deutschland mit der heute gestarteten Initiative gemeinsam mit Partnern die Sicherheit privater und gewerblicher Computeranwender fördern. Ziel der Initiative ist es, das Bewusstsein für einen sicheren Umgang mit Informationstechnologie zu schärfen und das Vertrauen in neue Technologien zu stärken. Offizieller Auftakt der Initiative war der Erste Gipfel zur Sicherheit in der Informationsgesellschaft, der heute mit rund 400 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Forschung, Wissenschaft, Gesellschaft und Politik in München stattfand.

Anzeige

An der Veranstaltung in der Pinakothek der Moderne nahmen unter anderem Bundeswirtschaftsminister und Schirmherr von "Deutschland sicher im Netz" Wolfgang Clement, der Bayerische Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber, Bill Gates, Chairman und Chief Software Architect von Microsoft, SAP-Vorstand Prof. Dr. Henning Kagermann und Jürgen Gallmann, Vorsitzender der Geschäftsführung Microsoft Deutschland, teil.

Für "Deutschland sicher im Netz" engagieren sich neben Microsoft Deutschland der Deutsche Sparkassenverlag, der Deutsche Städte- und Gemeindebund, das Deutsche Kinderhilfswerk, Mcert Deutsche Gesellschaft für IT-Sicherheit, die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (fsm) und der TeleTrusT Verband sowie die Firmen Computer Associates, eBay, MSN, SAP und T-Online. Die Initiative verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, der sowohl Privatnutzer, Kinder und Jugendliche als auch kleine und mittelständische Unternehmen sowie Behörden einschließt.

"Deutschland sicher im Netz" soll Schwerpunkte in der gezielten Aufklärung, in Schulungsangeboten sowie der Bereitstellung einfach anwendbarer Sicherheitstools in den Bereichen Software-Entwicklung, Online-Banking und -Shopping, E-Business sowie Kinder- und Jugendmedienschutz bieten. Insgesamt stellen die Partner der Initiative sieben Handlungsversprechen vor. Eine erste Bilanz der Initiative soll voraussichtlich im Mai 2006 beim "Bilanzgipfel zur Sicherheit in der Informationsgesellschaft" gezogen werden.

Gates und Clement starten IT-Sicherheitsinitiative 

eye home zur Startseite
schuza 03. Feb 2005

Mit den Benutzerkonten stimme ich mit euch überein. Als Benutzer zu arbeiten ist fürn A...

Pongo 01. Feb 2005

Wie kann man denn etwas vermitteln, wovon man augenscheinlich keine Ahnung hat.

schnappIE 01. Feb 2005

jep. longhorn ist so ein kandidat. spätestens wenn gates trojaner-os rauskommt wird es...

audi666 01. Feb 2005

kein Text


netzpolitik.org / 03. Jul 2006

Stoiber fordert mehr Linux?

filesharing-news.de - P2P, MP3, DSL ... / 31. Jan 2005



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau
  2. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Braunschweig
  3. Nash Technologies Stuttgart GmbH, Stuttgart
  4. Vodafone GmbH, Unterföhring


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. (u. a. Tomb Raider für 2,99€ und Wolfenstein II für 24,99€)
  3. (-53%) 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. FTTC

    Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom

  2. Win 2

    GPD stellt neuen Windows-10-Handheld vor

  3. Smartphone

    Kreditkartenbetrug bei Oneplus-Kunden

  4. Verwaltung

    Barcelona plant Wechsel auf Open-Source-Software

  5. Elektroauto

    Norwegische Model-S-Fahrer klagen gegen Tesla

  6. Streaming

    Gronkh hat eine Rundfunklizenz

  7. Nachbarschaftsnetzwerke

    Nebenan statt mittendrin

  8. Festplatten

    WD-My-Cloud-NAS-Geräte kommen mit Backdoor-Account

  9. Displaytechnik

    Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben

  10. Elektromobilität

    Elektroschiffe sollen Container transportieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform
  3. Breitbandausbau Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  1. Iss mal wieder ein Facepalm ...

    VigarLunaris | 07:53

  2. Re: Was macht man mit 522 kW ?

    aemeRix | 07:53

  3. Re: Warum verteidigen viele hier solche...

    Eheran | 07:49

  4. Re: Für unser Haus gibt's eine WhatsApp Gruppe...

    hungkubwa | 07:49

  5. Re: Schweiz/Österreich?

    devzero | 07:47


  1. 18:28

  2. 17:50

  3. 16:57

  4. 16:19

  5. 13:04

  6. 12:22

  7. 12:00

  8. 11:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel