Firefox 1.1 kommt im Juni 2005

Zwei Vorabversionen von Firefox 1.1 vorgesehen

Für die kommende Version des Firefox-Browsers steht eine aktualisierte Roadmap bereit, die wieder einen geplanten Fertigstellungstermin für Firefox 1.1 nennt. Vor wenigen Tagen wurde bereits bekannt, dass sich Firefox 1.1 verzögern wird, allerdings lagen zu diesem Zeitpunkt keine weiteren Angaben dazu vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Die aktualisierte Firefox-Roadmap sieht vor, dass die Final-Version von Firefox 1.1 bis zum Juni 2005 fertig gestellt sein wird. Ursprünglich sollte Firefox 1.1 bereits im März 2005 fertig sein. Bis zur Final-Version soll nun im März 2005 eine für Entwickler gedachte Alpha-Version unter der Firmierung Developer Preview erscheinen, die dann im April 2005 von einem Preview Release abgelöst wird. Beide Preview-Versionen richten sich nicht an Endanwender und sollten nicht für einen Produktiveinsatz verwendet werden.

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager (m/w/d)
    Wilkening + Hahne GmbH+Co. KG, Bad Münder
  2. Servicetechniker (w/m/d) 2nd Level
    Bechtle Onsite Services GmbH, Wolfsburg
Detailsuche

Der Firefox-Chefentwickler Ben Goodger hat Spekulationen entschieden zurückgewiesen, dass die Ursache der Verzögerung Goodgers Wechsel zu Google sei. Als Grund für die Verschiebung nennt Goodger, dass man mit Firefox 1.1 einen zu Firefox 1.0 vergleichbar stabilen Browser anbieten will, was entsprechend Zeit kostet.

Mit der Version 1.1 erhält Firefox die Gecko-Rendering-Engine aus Mozilla 1.8, was ein weiterer Grund für die vorgenommene Verschiebung ist. Ansonsten sind keine größeren Neuerungen für Firefox 1.1 geplant. Die Entwickler konzentrieren sich vor allem auf Fehlerbereinigungen an dem Browser. So werden einige Probleme behoben, die nur die MacOS-Version von Firefox betreffen und der Download-Manager erhält Verbesserungen bei der Anzeige mehrerer laufender Downloads. Auch bei der anonymen Anmeldung auf ftp-Server sollen einige Fehler ausgemerzt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Foter 03. Feb 2005

Der Beitrag enthält in der Tat so viel Unsinn ... da braucht man gar nciht erst anfangen...

Katsenkalamitaet 31. Jan 2005

Das mit den Nasenklammern kann schon sein: Schließlich hatte der Gröfaz (=Grö...

Thomas 31. Jan 2005

Warum? Vielleicht. Und wenn dem so ist? Ist doch eine sehr positive Entwicklung wenn...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Newton-Messagepad-Nachfolger: Apples Videopad-Prototyp wird versteigert
    Newton-Messagepad-Nachfolger
    Apples Videopad-Prototyp wird versteigert

    Apples Videopad ist nie in den Verkauf gekommen: Ein Prototyp des Nachfolgers vom Newton Messagepad wird bald versteigert.

  2. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  3. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /