Abo
  • Services:

Programmfehler in Sicherheitsfunktion von Windows XP SP2

DEP-Mechanismus kann umgangen werden

Das russische Unternehmen MaxPatrol berichtet, dass sie einen Programmfehler im Service Pack 2 für Windows XP entdeckt haben, womit sich ein Sicherheitsmechanismus zur unberechtigten Ausführung von Programmcode umgehen lässt. Von dieser Entdeckung geht derzeit keine akute Gefährdung aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Die mit dem Service Pack 2 (SP2) in Windows XP eingeführte Funktion Data Execution Prevention (DEP) soll Anwender davor bewahren, dass Angreifer darüber Programmcode etwa über einen Buffer Overrun unberechtigt ausführen können. In dieser DEP-Umsetzung steckt nach Aussage von MaxPatrol ein Programmfehler, so dass der Schutz weniger wirksam ist als er sein müsste.

Stellenmarkt
  1. Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG, Riedstadt
  2. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover

Nach MaxPatrol-Angaben sorgt der Programmfehler dafür, dass man Schreibzugriff auf einen eigentlich geschützten Speicherbereich von bis zu 1.016 Byte erhält und so schadhaften Programmcode ausführen und den DEP-Software-Mechanismus umgehen kann. Der Hardware-Mechanismus der Execution Protection (NX) ist von dem Fehler nicht betroffen, so dass sich diese nach derzeitigem Kenntnisstand nicht aushebeln lässt.

Obgleich die reale Gefahr durch den Programmfehler in der DEP-Implementierung nur gering ist, bietet MaxPatrol kostenlos eine Software namens PTmsHORP an, um diesen Programmfehler zu umgehen. MaxPatrol habe Microsoft Ende Dezember 2004 darüber informiert und nun entschieden, die betreffenden Erkenntnisse zu veröffentlichen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Papa Schlumpf 31. Jan 2005

**Switching to implicit ironic mode ... ** ROTL!!!!!


Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
    Datenverkauf bei Kommunen
    Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

    Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
    Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

    1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
    2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
    3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

    BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
    BeA
    Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

    Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
    Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

    1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
    2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
    3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

      •  /