Abo
  • IT-Karriere:

Uni München befragt Online-Rollenspieler

Studenten untersuchen Spielinhalte und Sozialverhalten

Das Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der Uni München will mehr über die Nutzung von Online-Rollenspielen herausfinden. Für die am 20. Januar 2005 gestartete Umfrage werden noch Teilnehmer gesucht.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen des Hauptseminars "Computerspiele" von Prof. Dr. Jens Wolling untersuchen die Münchner Studenten die Nutzung von Online-Rollenspielen, die auch unter dem englischen Fachbegriff Massively Multiplayer Online Role Playing Games (MMORPG) geführt werden. Die Befragung berücksichtigt die meisten bekannten Spiele, erlaubt aber auch, ein nicht gelistetes Spiel anzugeben - was auch für das seit kurzem für ein Jahr kostenlos testbare Anarchy Online nötig ist.

Die Online-Befragung dauert nur ca. fünf Minuten und ist anonym. Die Ergebnisse sollen nach der Befragung unter dem gleichen Link wie der Online-Fragenkatalog zu finden sein. Die Fragen drehen sich um Spielinhalte sowie persönliche Kontakte im und außerhalb des jeweiligen Spiels.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,00€ (Bestpreis!)
  2. 339,00€ (Bestpreis!)

peter 06. Feb 2005

ich hab tibia 6 jahre lang gespielt, die grafik ist eine katastrohe kein sound...

gamer 02. Feb 2005

also die erste seite war auf englisch. da stand: step2 register a free account, das hab...

KoTxE 31. Jan 2005

Yup, Koop kann ich nur empfehlen. Da sieht man dann auch das PnP nicht tot ist.

lalala 30. Jan 2005

lol Katsenkalamitaet, deine beiträge sind immer wieder amüsant zu lesen... nochn tip...


Folgen Sie uns
       


Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019)

Wir haben den Move ausprobiert, Sonos' ersten Lautsprecher mit Akku, Bluetooth-Zuspielung und Auto-Trueplay.

Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

    •  /