Abo
  • Services:
Anzeige

Bellster: Per Internet umsonst ins Festnetz telefonieren

Software macht Teilnehmer zur Vermittlungsstelle ins Festnetz

Mit einer Kombination aus Hard- und Software macht das junge Projekt "Bellster" derzeit auf sich aufmerksam. Das als "Peer-to-Peer fürs Telefon" beschriebene Konzept erlaubt kostenloses Telefonieren über das Internet auch ins Festnetz - wenn man dafür seinen eigenen Anschluss mit anderen teilt.

Bislang krankt die Telefonie über das Internet (VoIP, Voice over IP) noch an einer Kleinigkeit: dem Routing in Fest- oder Mobilfunknetze. Auch das an sich kostenlose Skype lässt das Wählen von "echten" Telefonnummern zu, ist dann aber nicht mehr gratis zu nutzen. Diesen letzten Schritt will nun durch das Projekt Bellster überwinden. Die Idee ist ebenso einfach wie subversiv: Fast jeder Nutzer kann bestimmte Telefonnummern zu bestimmten Zeiten kostenlos nutzen - also werden diese Möglichkeiten gemeinsam benutzt.

Anzeige

In Deutschland gibt es von zahlreichen Telefonie-Providern Minutenpakete, per "T-ISDN-XXL" kann man beispielsweise am Sonntag umsonst ins Festnetz telefonieren. In den USA ist es bei den meisten Anbietern außerdem üblich, im lokalen Ortsnetz sehr geringe oder gar keine Gebühren zu erheben.

Wählt ein Nutzer nun per Bellster eine Telefonnummer, so wird das Gespräch im ersten Schritt über seine zwingend notwendige Internetanbindung geroutet. Das Bellster-Netz sucht sich dann den Teilnehmer des Dienstes, der die endgültige Vermittlung gerade günstig durchführen kann und wählt über dessen Telefonleitung die Nummer an. Für die vermittelten Gespräche erhält der User "Credits", die er dann wiederum abtelefonieren kann. Dadurch soll das Netz fair bleiben.

Der dafür nötige Aufwand an Hard- und Software ist beträchtlich. Im Endeffekt wird jeder Teilnehmer zum Teil einer privaten Telefonanlage, in den USA "PBX" (private branch exchange) genannt. Das erledigt die PBX-Software Asterisk, auf der Bellster aufsetzt und das VoIP-Routing übernimmt. Asterisk läuft als Open-Source-Paket unter Linux und benötigt für die Teilnahme am Bellster-Netzwerk eine ständige Internetverbindung.

Bellster: Per Internet umsonst ins Festnetz telefonieren 

eye home zur Startseite
Deniz 01. Feb 2005

Also ich sehe hier, dass die Babble-Leute sich kostenlos anrufen können. Aber Festnetz...

Michael - alt 31. Jan 2005

As wemmir 'd Löhlitaschtadur weddat....

nochance 31. Jan 2005

Jeder Telefon/Internetkonzern verbietet den Weiterverkauf seiner Leistungen ohne...

Michael - alt 31. Jan 2005

Sascha, wenn Du was verschlüsselst, brauchst Du eine Gegenstelle, die entschlüsselt...

Deniz 31. Jan 2005

Und wie soll das in Deutschland funktionieren, wenn man nach Deutschland telefoniert?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  2. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin-Tegel
  3. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  4. Lidl Digital, Leingarten


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  2. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  3. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  4. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  5. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  6. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  7. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  8. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  9. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  10. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

Falcon-Heavy-Rakete gestartet: "Verrückte Dinge werden wahr"
Falcon-Heavy-Rakete gestartet
"Verrückte Dinge werden wahr"
  1. Falcon Heavy Mit David Bowie ins Sonnensystem
  2. Raumfahrt SpaceX testet die Triebwerke der Falcon Heavy
  3. Zuma Start erfolgreich, Satellit tot

  1. Re: Hatte Hillary nicht mehr Stimmen bekommen?

    robinx999 | 21:07

  2. Re: experte wofür?

    elknipso | 20:59

  3. Re: Anonymisierte Bewerbungen wünschenswert

    elknipso | 20:56

  4. Re: Üppige Altverträge, 0 Innovationsfreudig...

    elknipso | 20:54

  5. Re: ++

    teenriot* | 20:31


  1. 16:50

  2. 14:55

  3. 11:55

  4. 19:40

  5. 14:41

  6. 13:45

  7. 13:27

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel