Bellster: Per Internet umsonst ins Festnetz telefonieren

Zudem muss der Telefonanschluss, etwa über einen so genannten SIP-Adapter, mit dem Rechner verbunden werden. SIP ist das populärste Protokoll für Internettelefonie. ISDN-Karten unterstützt Bellster scheinbar noch nicht und eine auf Cooperative Linux setzende Windows-Version von Bellster, AstWind genannt, soll auch Experten noch auf eine harte Probe stellen.

Stellenmarkt
  1. IT-Projektleiter Digitalisierung (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Hamburg
  2. Teamleiter (w/m/d) IT-Projekt- & Produktmanagement
    Bw Bekleidungsmanagement GmbH, Köln
Detailsuche

Will man Bellster ohne eigene Bastelarbeiten nutzen, so gibt es etwa vom Bellster-Erfinder Jeff Pulver für 199,- Dollar ein Set mit zwei IP-Telefonen und der Software. Ein komplettes System mit vorinstalliertem HP-Rechner samt Telefonie-Karten und zwei IP-Telefonen schlägt mit 1.030,- US-Dollar zu Buche.

Pulver bezeichnet den Status von Bellster derzeit noch als "Beta-Test". Gegenwärtig können die Teilnehmer noch fröhlich an ihrer Vermittlungsstelle herumkonfigurieren, um etwa die Zahl der pro Stunde gerouteten Anrufe zu begrenzen. Jeff Pulver ist in der VoIP-Szene kein Unbekannter. Sein Provider Vonage hat nach eigener Angabe derzeit 400.000 Kunden.

Ob das auch mit Bellster so schnell klappt (zum Vergleich: Skype gibt 21 Millionen Nutzer an), hängt nicht allein von der Technik ab. Auch zahlreiche rechtliche Fragen gilt es zu klären, wenn man sein Telefon mit jedermann teilt. So konnte auch die T-Com am Freitag auf Anfrage von Golem.de nicht unmittelbar Stellung beziehen, ob denn die Nutzung Bellster mit den allgemeinen Geschäftsbedingungen vereinbar sei. [von Nico Ernst]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Bellster: Per Internet umsonst ins Festnetz telefonieren
  1.  
  2. 1
  3. 2


Deniz 01. Feb 2005

Also ich sehe hier, dass die Babble-Leute sich kostenlos anrufen können. Aber Festnetz...

Michael - alt 31. Jan 2005

As wemmir 'd Löhlitaschtadur weddat....

nochance 31. Jan 2005

Jeder Telefon/Internetkonzern verbietet den Weiterverkauf seiner Leistungen ohne...

Michael - alt 31. Jan 2005

Sascha, wenn Du was verschlüsselst, brauchst Du eine Gegenstelle, die entschlüsselt...

Deniz 31. Jan 2005

Und wie soll das in Deutschland funktionieren, wenn man nach Deutschland telefoniert?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
Artikel
  1. G413 SE, G413 TKL SE: Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld
    G413 SE, G413 TKL SE
    Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld

    Normalerweise sind mechanische Tastaturen von Logitech sehr teuer - nicht so die G413 SE und TKL SE. Die verzichten dafür auf RGB.

  2. Deutschland: E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall
    Deutschland
    E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall

    E-Commerce wird immer mehr als das Normale und Übliche empfunden, meint der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel.

  3. Letzte Meile: Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen
    Letzte Meile
    Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen

    Die Telekom will von 1&1, Vodafone und Telefónica künftig erheblich mehr für die Anmietung der letzten Meile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /