Abo
  • Services:

QSC stopft Juniper-Lücke

Wartungsarbeiten ohne Disconnects durchgeführt

Die am Mittwoch, dem 26. Januar 2005, bekannt gewordene Sicherheitslücke in Juniper-Routern ist bei QSC vollständig behoben worden - auch wenn die Kunden dabei keine Trennung vom Netz bemerkt haben.

Artikel veröffentlicht am ,

QSC setzt in seinem Netz auf Router des Cisco-Konkurrenten Juniper. Wie unter anderem durch ein CERT-Posting bekannt wurde, weisen Juniper-Modelle der M- und T-Serie in ihrem Betriebssystem "Junos" einen Fehler auf. Dadurch lassen sich auf den Routern Denial-of-Service-Attacken durchführen, indem speziell präparierte Datenpakete durch Juniper-Netze geschickt werden. Diese Pakete lassen sich laut dem CERT auch nicht durch Firewalls filtern.

Stellenmarkt
  1. SIGMA-Elektro GmbH, Neustadt an der Weinstraße
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München

Im deutschen QSC-Netz ist dieser Fehler inzwischen behoben, wie das Unternehmen auf Anfrage von Golem.de mitteilte. Am Donnerstag, dem 27. Januar 2005, hatte der Provider an alle Kunden des Dienstes "QDSL Home" eine E-Mail verschickt, in der auf die Wartungsarbeiten hingewiesen wurde. Darin hieß es, sie würden komplett über Nacht durchgeführt und Ausfälle von zwei bis drei Minuten mit sich bringen.

Wie jedoch in München zu beobachten war, verloren weder Router noch Modem in der Nacht zum 28. Januar 2005 den Kontakt zum Netz. QSC erklärte das mit der Position der Juniper-Router im eigenen Netz. Die Einwahlknoten seien davon nicht betroffen gewesen, so dass die Verbindung stets erhalten blieb. Beim Upgrade seien höchstens für einige Minuten keine Daten geflossen. Die IP von Kunden, die sich bereits vor Bekanntwerden der Lücke eingewählt hatten, ist immer noch dieselbe. Laut QSC wurden inzwischen alle betroffenen Router mit einem Patch gegen das Loch versehen, die Wartungsarbeiten seien abgeschlossen. [von Nico Ernst]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 19,99€
  3. 39,99€

Refrigat0R 31. Jan 2005

Und deswegen, sollte gar nicht erst versucht werden mit vermeintlicher grotesker...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Filmkritik Ready Player One: Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke
Filmkritik Ready Player One
Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Steven Spielbergs Ready Player One ist eine Buchadaption - und die Videospielverfilmung schlechthin. Das liegt nicht nur an prominenten Statisten wie Duke Nukem und Chun-Li. Neben Action und Popkulturreferenzen steht im Mittelpunkt ein Konflikt zwischen leidenschaftlichen Gamern und gierigem Branchenriesen. Etwas Technologieskepsis und Nostalgiekritik hätten der Handlung jedoch gutgetan.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Filmkritik Tomb Raider Starke Lara, schwacher Film
  2. Filmkritik Auslöschung Wenn die Erde außerirdisch wird
  3. Vorschau Kinofilme 2018 Lara, Han und Player One

    •  /