Abo
  • Services:
Anzeige

Jybe-Freeware: Schluss mit dem Alleine-Surfen

Jybe
Jybe
Darüber hinaus sind weitere Verbesserungen für die Final-Version von Jybe vorgesehen: So wird es dann möglich sein, dass alle Jybe-Nutzer die Webseiten in Echtzeit erhalten und auch das Chat-System soll dann ohne Verzögerungen arbeiten. Allerdings fallen die jetzigen Verzögerungen in der Beta-Version kaum ins Gewicht und machen sich nicht störend bemerkbar. Störender machte sich da schon bemerkbar, dass deutsche Umlaute im Chat nicht korrekt übermittelt wurden. Womöglich wird aber das bis zum Erscheinen der Final-Version noch behoben.

Anzeige

Jybe
Jybe
Als mögliche Einsatzzwecke der Software sieht der Hersteller sowohl das private als auch das berufliche Surfen. Im privaten Umfeld kann man so etwa gemeinsam im Internet einkaufen, eine Reise buchen oder jemand anderem bestimmte Funktionen auf einer Webseite erklären. Für berufliche Zwecke kann Jybe genutzt werden, um gemeinsam eine selbst entwickelte Webseite zu testen oder im Team im Internet zu recherchieren.

Jybe
Jybe
Speziell für den beruflichen Einsatz bietet Jybe außerdem die Möglichkeit, Präsentationen online auszutauschen und so Vorträge über das Internet abzuhalten. Dazu muss eine PowerPoint-Präsentation auf den Jybe-Server geladen werden und der Gegenpart erhält dann eine URL, um dann gemeinsam die Präsentation durchgehen zu können. Für die Final-Version von Jybe ist ferner geplant, PowerPoint-Präsentationen direkt im Browser ablaufen zu lassen.

Advanced Reality bietet eine Beta-Version von Jybe ab sofort kostenlos für den Internet Explorer 6.x und Firefox zum Download an. Während auf Seiten des Internet Explorers mindestens Windows 2000 benötigt wird, unterstützt das Firefox-Plug-In Windows, Linux und MacOS X. Zur Nutzung des Dienstes muss man sich beim Hersteller kostenlos mit einer E-Mail-Adresse registrieren.

 Jybe-Freeware: Schluss mit dem Alleine-Surfen

eye home zur Startseite
ip (Golem.de) 31. Jan 2005

das muss gewählt werden. Und dann wie beschrieben das Kontextmenü der heruntergeladenen...

tralala 31. Jan 2005

oder als tour durch die porno-bookmarks der user...

Lilo 30. Jan 2005

Das gabs auch schon 1999 (lluna) und gibt es jetzt dort wieder ;)

Katsenkalamitaet 29. Jan 2005

erlaubt das "gemeinsame Surfen" doch per Default. Wofür also dieses nutzlose Tool?

Julian 28. Jan 2005

Das Gleiche trifft auch auf Gooey und Odigo zu: https://forum.golem.de/read.php?1337...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  4. Power Service GmbH, Heilbronn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Zweiräder heben ab und ein Luftschiff kommt runter

  2. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  3. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  4. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  5. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  6. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  7. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  8. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  9. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  10. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. DFKI Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde
  2. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
Indiegames-Rundschau
Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  3. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler

  1. Re: iPhone X = Experimental

    stoneburner | 08:13

  2. Deutschlands größter Speicher steht in Goldisthal

    barforbarfoo | 07:41

  3. Re: 24/32

    esqe | 07:05

  4. Re: Entwickler kündigen

    GodsBoss | 06:56

  5. Re: Nicht jammern, sondern machen

    esqe | 06:54


  1. 09:00

  2. 17:56

  3. 15:50

  4. 15:32

  5. 14:52

  6. 14:43

  7. 12:50

  8. 12:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel