Abo
  • Services:

OpenOffice.org: Aktualisierte PrOOo-Box erhältlich

PrOOo-Box ab sofort mit SQLite-Datenbank für die Windows-Plattform

Speziell für den deutschsprachigen Markt steht eine aktualisierte Version der PrOOo-Box zum Download bereit, die ebenfalls in einer Box auf CD bestellt werden kann. Das Programmpaket umfasst die aktuelle Version von OpenOffice.org sowie eine Reihe von Werkzeugen, Hilfsmitteln und Erweiterungen rund um das freie Office-Paket.

Artikel veröffentlicht am ,

Die PrOOo-Box 1.1-11 enthält die aktuelle Version OpenOffice.org 1.1.4 für Windows, Linux und MacOS X. Als wesentliche Neuerung erhielt die PrOOo-Box eine SQLite-Datenbank für Windows-Anwender, wobei die Anbindung an OpenOffice.org in der beiliegenden deutschsprachigen Anleitung ausführlich erläutert wird.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main

Außerdem bietet die PrOOo-Box eine Reihe von Cliparts, Schriften und Makros für den Einsatz in OpenOffice.org sowie zahlreiche Vorlagen und Wörterbücher für mehrere Sprachen. Zu den Erweiterungen der PrOOo-Box gehören außerdem ein Datei-Konverter zum Umwandeln von mit Microsoft Office erstellten Dokumenten in das OpenOffice.org-Format. Auch das Suchprogramm o3find, OOoWikipedia und das Software Development-Kit gehören zum Lieferumfang. Schließlich liegen die Open-Source-Anwendungen Mozilla, Firefox, Thunderbird, OpenGroupware.org und das plattformunabhängige Präsentationstool IndeView bei.

Die PrOOo-Box in der Version 1.1-11 steht ab sofort als CD-Image über die Webseite PrOOo-Box.org kostenlos zum Download bereit. Mit der Image-Datei kann man sich bequem eine entsprechende PrOOo-Box-CD brennen. Der kürzlich gegründete Verein OpenOffice.org Deutschland e.V. bietet die PrOOo-Box zudem als CD-Version für 5,- Euro oder als Box-Ausführung mit gedrucktem Handbuch zu einem Unkostenbeitrag von 15,- Euro an. Bei beiden Preisangaben kommen noch die jeweiligen Versandkosten hinzu.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...
  2. 4,25€

Mumpel 28. Jan 2005

Stimmt. Es gibt Sie aber auch schon für 4 € auf dem http://www.ooo-portal.de, falls man...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk
  2. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  3. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /