Abo
  • Services:
Anzeige

Bagle-Wurm setzt abermals zum Angriff an

Neuer Bagle-Wurm verbreitet sich stark

Nach längerer Ruhephase verbreitet sich abermals ein weiterer Ableger des Bagle-Wurms im Internet stark, nachdem die in den vergangenen Monaten anderen entdeckten Bagle-Varianten nur eine mittelmäßige Verbreitung erreichten. Der neue Bagle-Wurm vermehrt sich wie seine Vorgänger per E-Mail sowie über Peer-to-Peer-Netzwerke. Auf befallenen Systemen öffnet er eine Hintertür, über die sich ein befallener Rechner zur Spam-Verbreitung missbrauchen lässt.

Der aktuelle Bagle-Wurm weist bei den verschiedenen Herstellern von Antiviren-Software eine unterschiedliche Zählung auf, so dass er entweder Bagle.AU, Bagle.AY, Bagle.AZ oder auch Bagle.BJ heißt. Bei der Verbreitung per E-Mail steckt der polymorphe Wurm-Code wie üblich im Anhang, der wechselnde Namen trägt und auf exe, scr, com oder cpl endet. Mit einem entsprechenden englischsprachigen E-Mail-Text versucht der Wurm, die Nutzer zum Öffnen des Anhangs zu bringen, indem eine Software versprochen wird. Sowohl Betreffzeile als auch Nachrichtentext bestehen aus wechselnden englischsprachigen Texten.

Anzeige

Wie üblich bei derartigen E-Mail-Würmern werden die E-Mails mit gefälschtem Absender verschickt, so dass dieser keinen Aufschluss über den Urheber gibt. Der aktuelle Schädling sammelt E-Mail-Adressen, indem zahlreiche lokale Dateien nach Adressen durchsucht werden, und versendet sich über eine eigene SMTP-Engine. Zudem öffnet der Schädling den Port 81, worüber ein Angreifer ein infiziertes System als E-Mail-Versender für die Verbreitung von Spam missbrauchen kann.

Als weiteren Verbreitungsweg versucht sich der Wurm Peer-to-Peer-Netzwerke zu Nutze zu machen, indem er sich unter verschiedenen Dateinamen in Verzeichnisse ablegt, welche die Bezeichnung "shar" tragen. Wurde der Wurm aktiviert, trägt er sich so in die Registry ein, dass er bei jedem Windows-Neustart geladen wird. Außerdem beendet der Schädling laufende Virenscanner, Software-Firewalls oder andere Sicherheits-Software und löscht in einigen Fällen auch entsprechende Registry-Einträge. Ab dem 25. April 2006 beendet sich dieser Bagle-Wurm automatisch und deinstalliert sich von dem System.

Die Hersteller von Virenscannern bieten bereits aktualisierte Signaturdateien zur Erkennung des aktuellen Bagle-Wurms an.


eye home zur Startseite
fischkuchen 28. Jan 2005

Hat das irgendeine Bedeutung mit dem 25. April 2006? Oder mit dem ganzen Zeug hier...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. D. Lechner GmbH, Rothenburg ob der Tauber
  3. Computacenter AG & Co. oHG, Frankfurt
  4. BWI GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ASUS ZenWatch 2 Silber/Braun für 79€ statt 142,90€ im Preisvergleich und WD externe 2...
  2. (u. a. SanDisk SSD Plus 240 GB für 69€)
  3. (u. a. NBA 2K18 PS4/XBO 29€)

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Einer der schnellsten

    Niaxa | 23:22

  2. Re: Supercomputer sind wie Beton - es kommt drauf...

    Niaxa | 23:20

  3. Re: schön die datenblätter zitiert

    karlranseier | 23:04

  4. Re: "Erdgas- und Erdöl-Berechnungen"

    das_mav | 22:59

  5. Re: beispiel TYT

    FreierLukas | 22:46


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel