Abo
  • Services:

Plantronics liefert Funk-USB-Headset für Internet-Telefonie

Drahtlos dank kleiner DECT-Basisstation für den USB-Anschluss

Für Internet-Telefonie insbesondere im Firmeneinsatz liefert Plantronics nun das laut eigenen Angaben erste drahtlose Headset für die USB-Schnittstelle. Das CS60-USB nutzt dabei den Drahtlos-Telefonstandard DECT, wird über eine USB-Basisstation angesteuert und soll eine Reichweite von bis zu 100 Metern bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Plantronics CS60-USB
Plantronics CS60-USB
Das eigentliche Headset-Design entspricht dem des kabelgebundenen CS60. Mit dem CS60-USB will Plantronics professionellen Nutzern erstmals ein Headset bieten, mit dem sich die Vorteile der Internet-Telefonie voll ausschöpfen lassen, ohne dass sie dabei fest an ihren Computer gebunden sind.

Stellenmarkt
  1. Regierungspräsidium Stuttgart, Stuttgart
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg

Dabei soll das 28 Gramm wiegende CS60-USB mit einer Akkuladung rund neun Stunden Gesprächszeit bieten. Das Headset kann auf dreierlei Art getragen werden: mit und ohne Ohrbügel, mit Kopfbügel oder mit einem nicht im Lieferumfang enthaltenen Nackenband. Das Dauertragen soll so möglichst wenig stören. Unterwegs und in lauten Büroumgebungen soll ein Noise-Cancelling-Mikrofon Fremdgeräusche unterdrücken.

Eingehende Anrufe signalisiert das CS60-USB direkt am Ohr, eine Rufannahme ist per Knopfdruck in Kombination mit einer speziellen Software namens PerSonoCall möglich. Diese soll die üblichen Internet-Telefonie-Anwendungen - darunter auch Skype - unterstützen, den Mausklick zur Verbindungsannahme bzw. -beendigung übernehmen und das Mikro auf Wunsch auch stumm schalten. Ansonsten arbeitet das CS60-USB wie ein herkömmliches Headset - kann also etwa auch in Spielen zum Sprach-Chat eingesetzt werden, wofür es dann aber doch etwas zu teuer sein dürfte.

Das CS60-USB ist laut Plantronics ab sofort für knapp 350,- Euro in Deutschland erhältlich. Ausgeliefert wird es auch im restlichen Europa.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Karl Auer 01. Jun 2005

Plantronics gibt's bei www.headset-spezialisten.de

Herzbube 11. Feb 2005

Einfach mal hier schauen... http://vnude.typepad.com/pc_direkt_neuheiten/2004/12...

Dpendzich 28. Jan 2005

Soweit ich weiß bietet der DECT Standard leider keine so gute Sprachqualität. Der Vorteil...

pusher 28. Jan 2005

das ist doch der letzte scheiss! 350 ocken für ein headset oder was?! absolute...

suarez 28. Jan 2005

die leute die voip nutzen wollen nicht über den pc, sondern über das internet angerufen...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Google Der Markt braucht keine Pixel-Smartphones

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /