• IT-Karriere:
  • Services:

Plantronics liefert Funk-USB-Headset für Internet-Telefonie

Drahtlos dank kleiner DECT-Basisstation für den USB-Anschluss

Für Internet-Telefonie insbesondere im Firmeneinsatz liefert Plantronics nun das laut eigenen Angaben erste drahtlose Headset für die USB-Schnittstelle. Das CS60-USB nutzt dabei den Drahtlos-Telefonstandard DECT, wird über eine USB-Basisstation angesteuert und soll eine Reichweite von bis zu 100 Metern bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Plantronics CS60-USB
Plantronics CS60-USB
Das eigentliche Headset-Design entspricht dem des kabelgebundenen CS60. Mit dem CS60-USB will Plantronics professionellen Nutzern erstmals ein Headset bieten, mit dem sich die Vorteile der Internet-Telefonie voll ausschöpfen lassen, ohne dass sie dabei fest an ihren Computer gebunden sind.

Stellenmarkt
  1. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  2. ARI Fleet Germany GmbH, Stuttgart, Eschborn, Koblenz

Dabei soll das 28 Gramm wiegende CS60-USB mit einer Akkuladung rund neun Stunden Gesprächszeit bieten. Das Headset kann auf dreierlei Art getragen werden: mit und ohne Ohrbügel, mit Kopfbügel oder mit einem nicht im Lieferumfang enthaltenen Nackenband. Das Dauertragen soll so möglichst wenig stören. Unterwegs und in lauten Büroumgebungen soll ein Noise-Cancelling-Mikrofon Fremdgeräusche unterdrücken.

Eingehende Anrufe signalisiert das CS60-USB direkt am Ohr, eine Rufannahme ist per Knopfdruck in Kombination mit einer speziellen Software namens PerSonoCall möglich. Diese soll die üblichen Internet-Telefonie-Anwendungen - darunter auch Skype - unterstützen, den Mausklick zur Verbindungsannahme bzw. -beendigung übernehmen und das Mikro auf Wunsch auch stumm schalten. Ansonsten arbeitet das CS60-USB wie ein herkömmliches Headset - kann also etwa auch in Spielen zum Sprach-Chat eingesetzt werden, wofür es dann aber doch etwas zu teuer sein dürfte.

Das CS60-USB ist laut Plantronics ab sofort für knapp 350,- Euro in Deutschland erhältlich. Ausgeliefert wird es auch im restlichen Europa.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.399€

Karl Auer 01. Jun 2005

Plantronics gibt's bei www.headset-spezialisten.de

Herzbube 11. Feb 2005

Einfach mal hier schauen... http://vnude.typepad.com/pc_direkt_neuheiten/2004/12...

Dpendzich 28. Jan 2005

Soweit ich weiß bietet der DECT Standard leider keine so gute Sprachqualität. Der Vorteil...

pusher 28. Jan 2005

das ist doch der letzte scheiss! 350 ocken für ein headset oder was?! absolute...

suarez 28. Jan 2005

die leute die voip nutzen wollen nicht über den pc, sondern über das internet angerufen...


Folgen Sie uns
       


Übersetzung mit DeepL - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie die Windows-Version des Übersetzungsprogramms DeepL funktioniert.

Übersetzung mit DeepL - Tutorial Video aufrufen
USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  2. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  3. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

    •  /