Abo
  • Services:

O2 - Kafferöster sorgt für Kundenwachstum

729.000 neue Kunden im vierten Quartal, 146.000 davon durch Tchibo

O2 konnte im Jahr 2004 die Zahl seiner Kunden um 32 Prozent auf 7,4 Millionen steigern, vor allem im vierten Quartal war der Mobilfunkanbieter erfolgreich. Allein in den letzten drei Monaten des Jahres 2004 gewann O2 729.000 neue Kunden, 146.000 davon konnte O2 über seine Vertriebspartnerschaft mit Tchibo gewinnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch der durchschnittliche Umsatz der Kunden entwickelte sich positiv: So ist der Jahres-ARPU im Vergleich zum Vorjahr um 3 Prozent auf 370,- Euro gestiegen, vor allem durch ein zunehmendes Geschäft mit mobilen Daten, so O2. Rund 22,3 Prozent macht der Anteil der Datenkommunikation bei O2 aus.

Stellenmarkt
  1. vwd GmbH, Schweinfurt
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München

Aber nur jeder vierte Kunde nutzt Datendienste, die über SMS hinausgehen.

O2 verfügt in Deutschland über deutlich mehr Postpaid- als Prepaid-Kunden. Dabei nutzen 73 Prozent der Vertragskunden die Homezone-Lösung O2 Genion. Zunehmend gewinnen aber auch die im Juli 2004 eingeführten Tarife mit Inklusivminuten an Bedeutung. Seit der Einführung haben sich 170.000 Kunden für den O2-Active-Tarif entschieden, davon allein 120.000 im Quartal bis 31. Dezember 2004.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 4,95€
  3. 20,99€
  4. (-76%) 11,99€

Mad 04. Mai 2005

Über BMW Mobile bekommt man einen EPlus Prof S Tarif für 0 Euro GG und 0 Euro...

Michael - alt 27. Jan 2005

Lach. Danke Dir..... So kanns gehen..... Zuviel Golempostings heute morgen....


Folgen Sie uns
       


PC Building Simulator - Test

Der PC Building Simulator stellt sich im Test als langweiliges Spiel, aber gutes Product Placement heraus - inklusive falscher Informationen und Grafikfehlern.

PC Building Simulator - Test Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /