Amazons Suchmaschine A9: Branchenbuch mit Umgebungsfotos

Neues Branchenbuch mit Stadtplanfunktion und Umgebungsbildern vorgestellt

Amazon hat seiner Suchmaschine A9 ein Branchenbuch spendiert, das von gefundenen Adressen neben der Stadtplanposition auch Umgebungsbilder anzeigt, damit sich der Nutzer einen Eindruck des Umfelds machen kann und die betreffende Adresse leichter findet. Die Suchergebnisse informieren zudem über weitere Geschäfte in der Umgebung.

Artikel veröffentlicht am ,

A9 Yellow Pages
A9 Yellow Pages
Die Yellow Pages genannte Branchenbuch-Funktion in A9 informiert bei der Suche nach Geschäften oder Büros über die Adresse in der betreffenden Stadt, zeigt dazu die Position auf dem Stadtplan an und liefert Umgebungsfotos der Adresse. Während die Übersichtsseite neben der Stadtplan-Position lediglich ein Minibildchen anzeigt, erhält man innerhalb der Suchergebnisse weitere Umgebungsbilder.

Stellenmarkt
  1. IT Project Manager (m/w/d) Business Applications
    SICK AG, Waldkirch
  2. IT-Manager/in (m/w/d) für die Geschäftsstelle des Landesportals ORCA.nrw
    Ruhr-Universität Bochum, Bochum
Detailsuche

A9 Yellow Pages
A9 Yellow Pages
Außer dem entsprechenden Geschäft stehen auch Bilder im Umfeld der gefundenen Adresse zur Verfügung, um sich so einen Eindruck der Umgebung machen zu können. Außerdem informiert A9 über weitere Geschäfte in der näheren Umgebung. Das noch im Beta-Test befindliche Projekt ist derzeit nur für die USA verfügbar. Da Amazon den neuen Dienst erst gestartet hat, tauchen immer wieder mal Suchergebnisse auf, zu denen es noch kein Bildmaterial gibt.

A9 Yellow Pages
A9 Yellow Pages
Zur Erstellung des Bildmaterials hat Amazon Jeeps mit GPS-Empfängern auf den Weg geschickt, die mit Hilfe von Digitalkameras ihre Fahrtstrecke fotografiert haben. Bis auf das Fahren des Jeeps soll der gesamte Prozess automatisch abgelaufen sein. Bislang wurden die zehn US-Städte Atlanta, Boston, Chicago, Dallas, Denver, Los Angeles, New York City, Portland in Oregon, San Francisco und Seattle abfotografiert, weitere sollen zu einem späteren Zeitpunkt folgen. Nach Amazon-Angaben umfasst der Suchindex von Yellow Pages bereits mehr als 20 Millionen Fotos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. Wochenrückblick: Zu viele Zertifikate
    Wochenrückblick
    Zu viele Zertifikate

    Golem.de-Wochenrückblick Zu viele Impfzertifikate und zu lange Kündigungsfristen: die Woche im Video.

  2. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  3. FTTH: Liberty Network startet noch mal in Deutschland
    FTTH
    Liberty Network startet noch mal in Deutschland

    Das erste FTTH-Projekt ist gescheitert. Jetzt wandert Liberty von Brandenburg nach Bayern an den Starnberger See.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /