Abo
  • Services:

Web.de setzt auf Web-Telekommunikation

Umsatz im Jahr 2004 klettert auf 43 Millionen Euro

Web.de meldet das bislang erfolgreichste Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte. Dennoch ergab sich bedingt durch nicht zahlungswirksame Einmaleffekte ein Verlust von 2,4 Millionen Euro. Dabei investiert Web.de stark in den Bereich Web-Telekommunikation, der bislang nur bescheidene Umsätze erzielt.

Artikel veröffentlicht am ,

Web.de zählt über 10 Millionen Nutzer im Monat (AGOF "internet facts") und rund 370.000 zahlende Club-Mitglieder. Damit erwirtschaftete das Unternehmen im Gesamtjahr 2004 im Portal-Bereich einen Umsatz von 42,3 Millionen Euro und einen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibung (EBITDA) in Höhe von 13,2 Millionen Euro.

Stellenmarkt
  1. Universitätsstadt Marburg, Marburg
  2. abilex GmbH, Stuttgart, Hechingen

Insgesamt lag der Umsatz bei 43,0 Millionen Euro, wobei rund die Hälfte der getätigten Investition in Höhe von 18,4 Millionen Euro auf den Bereich Web-Telekommunikation entfielen. Web.de will so optimale Voraussetzungen für einen weltweiten Erfolg im Bereich Web-Telekommunikation sorgen. Der internationale Produkt-Rollout in diesem Bereich ist für das laufende Geschäftsjahr 2005 geplant.

Dabei erzielte Web.de im Gesamtjahr 2004 mit 13,8 Millionen Euro einen deutlich positiven operativen Cashflow, der gegenüber den 8,3 Millionen Euro 2003 um rund 66 Prozent gesteigert werden konnte. Die liquiden Mittel im Konzern stiegen dadurch auf 107,6 Millionen Euro.

Das Ergebnis im vierten Jahr stieg auf 0,9 Millionen Euro. Der Einmaleffekt einer nicht zahlungswirksamen Buchwertabschreibung im dritten Quartal 2004 drückt aber das Konzernergebnis im Gesamtjahr 2004 auf minus 2,4 Millionen Euro. Bereinigt um diesen Einmaleffekt stieg der Konzernüberschuss 2004 um 88 Prozent auf 1,5 Millionen Euro.

Der Vorstand der Web.de AG erwartet für den Konzern in den kommenden Jahren ein durchschnittliches jährliches Umsatzwachstum von 35 bis 40 Prozent bei weiter ansteigender Profitabilität des wachsenden Portalgeschäfts und einem positiven Konzernergebnis 2005.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate vorbestellen
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Dude 27. Jan 2005

Die sollten erst mal ihren Client überarbeiten.. von allen verfügbaren Voip-Clients ist...

techt 27. Jan 2005

Wer will/möchte denn die 01212 bei den Preisen überhaupt erreichen? B.


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Spider-Man (PS4)

Spider-Man ist trotz ein paar kleiner Schwächen ein gelungenes Spiel, dem wir mit viel Freude ins Netz gehen.

Fazit zu Spider-Man (PS4) Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /