Abo
  • Services:
Anzeige

Web.de setzt auf Web-Telekommunikation

Umsatz im Jahr 2004 klettert auf 43 Millionen Euro

Web.de meldet das bislang erfolgreichste Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte. Dennoch ergab sich bedingt durch nicht zahlungswirksame Einmaleffekte ein Verlust von 2,4 Millionen Euro. Dabei investiert Web.de stark in den Bereich Web-Telekommunikation, der bislang nur bescheidene Umsätze erzielt.

Web.de zählt über 10 Millionen Nutzer im Monat (AGOF "internet facts") und rund 370.000 zahlende Club-Mitglieder. Damit erwirtschaftete das Unternehmen im Gesamtjahr 2004 im Portal-Bereich einen Umsatz von 42,3 Millionen Euro und einen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibung (EBITDA) in Höhe von 13,2 Millionen Euro.

Anzeige

Insgesamt lag der Umsatz bei 43,0 Millionen Euro, wobei rund die Hälfte der getätigten Investition in Höhe von 18,4 Millionen Euro auf den Bereich Web-Telekommunikation entfielen. Web.de will so optimale Voraussetzungen für einen weltweiten Erfolg im Bereich Web-Telekommunikation sorgen. Der internationale Produkt-Rollout in diesem Bereich ist für das laufende Geschäftsjahr 2005 geplant.

Dabei erzielte Web.de im Gesamtjahr 2004 mit 13,8 Millionen Euro einen deutlich positiven operativen Cashflow, der gegenüber den 8,3 Millionen Euro 2003 um rund 66 Prozent gesteigert werden konnte. Die liquiden Mittel im Konzern stiegen dadurch auf 107,6 Millionen Euro.

Das Ergebnis im vierten Jahr stieg auf 0,9 Millionen Euro. Der Einmaleffekt einer nicht zahlungswirksamen Buchwertabschreibung im dritten Quartal 2004 drückt aber das Konzernergebnis im Gesamtjahr 2004 auf minus 2,4 Millionen Euro. Bereinigt um diesen Einmaleffekt stieg der Konzernüberschuss 2004 um 88 Prozent auf 1,5 Millionen Euro.

Der Vorstand der Web.de AG erwartet für den Konzern in den kommenden Jahren ein durchschnittliches jährliches Umsatzwachstum von 35 bis 40 Prozent bei weiter ansteigender Profitabilität des wachsenden Portalgeschäfts und einem positiven Konzernergebnis 2005.


eye home zur Startseite
Dude 27. Jan 2005

Die sollten erst mal ihren Client überarbeiten.. von allen verfügbaren Voip-Clients ist...

techt 27. Jan 2005

Wer will/möchte denn die 01212 bei den Preisen überhaupt erreichen? B.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Deutsche Post DHL Group, Staufenberg
  4. S Broker AG & Co. KG, Wiesbaden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,99€
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  3. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Kubernetes

    Kryptomining auf ungesicherten Tesla-Cloud-Diensten

  2. Sounddesign

    Wie vertont man ein geräuschloses Auto?

  3. IBM

    Watson versteht Sprache und erstellt Dialoge in Unity-Games

  4. Mobilfunk

    Telefónica Deutschland gewinnt 737.000 neue Vertragskunden

  5. Burnout Paradise Remastered

    Hochaufgelöste Wettrennen in Paradise City

  6. Spectre

    Intel verteilt Microcode für Client- und Server-CPUs

  7. Aldi Talk

    Nachbuchung des ungedrosselten Datenvolumens wird teurer

  8. Stiftung Warentest

    Zu wenig Datenschutz in Dating-Apps

  9. Mobilfunk

    Vodafone und Telefónica nutzen Glasfaser gemeinsam

  10. Indiegames-Rundschau

    Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

  1. Re: ein brummen

    LiPo | 12:37

  2. Re: So ein Blödsinn

    jkow | 12:37

  3. Re: Aktueller denn je

    NewEconomy | 12:37

  4. Re: Jetzt sind Autos endlich leise

    Niaxa | 12:37

  5. Re: ne Musik wenn Darth Vader auftritt

    elgooG | 12:36


  1. 12:20

  2. 12:02

  3. 11:56

  4. 11:32

  5. 10:48

  6. 10:33

  7. 10:16

  8. 09:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel