Abo
  • Services:

Sony führt AIT-Turbo-Format ein

20 GByte pro Band-Medium

Nachdem Ende 2004 zunächst die neuen AIT-E- und AIT-1-Turbo-Bandspeicher-Laufwerke vorgestellt wurden, hat die Storage Solutions Division von Sony Europe nun die Einführung des AIT-2-Turbo-Formats angekündigt. Der Low-End-Bandspeichermarkt ist in den letzten drei Jahren um 300 Prozent gewachsen, während Sony den Umsatz mit seinen AIT-Laufwerken im selben Zeitraum verdoppeln konnte, so das Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dennoch dominieren weiterhin DDS-Bandlaufwerke den Markt, obwohl die DDS-Technologie eine ungewisse Zukunft hat und deutliche Beschränkungen hinsichtlich des Kapazitätswachstums bestehen. Darüber hinaus ist auch das Potenzial für langfristige Investitionen gering. Sony sieht den Grund hierfür darin, dass die auf dem Markt verfügbaren Migrationstechnologien, einschließlich AIT, von Kunden im KMU- und im Einstiegsbereich bisher als zu teuer angesehen wurden.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Mit der Einführung des Formats AIT-E-Turbo bietet Sony nun ein neues Einstiegsmodell an, das bei einer Kapazität von 20 GByte und einer Datentransferrate von 6 MByte/s dieselben Kapazitäten wie DDS-4 bietet und die Backup-Zeiten halbieren soll. Ein Medium soll weniger als 20 Euro kosten.

Kunden, die bereits mit dem AIT-Format arbeiten, brauchen sich nach Herstellerangaben um die Kompatibilität mit den bereits installierten Geräten keine Gedanken zu machen: Die AIT-1-Turbo- und AIT-2-Turbo-Laufwerke akzeptieren auch standardmäßige AIT-Medien. Für neue Kunden soll eine vollständige Abwärtskompatibilität innerhalb der Turbo-Produktpalette sichergestellt werden, da Sony in Kürze Firmware-Upgrades für seine AIT-3- und AIT-4-Laufwerke zur Verfügung stellen will, damit diese über eine Lesekompatibilität mit den AIT-Turbo-Medien verfügen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1.299,00€

Folgen Sie uns
       


Oneplus 6T - Test

Das Oneplus 6T ist der Nachfolger des Oneplus 6 - und als T-Modell ein Hardware Refresh. Neu sind unter anderem ein größeres Display mit kleinerer Notch sowie der Fingerabdrucksensor unter dem Displayglas. Im Test hat das neue Modell einen guten Eindruck hinterlassen.

Oneplus 6T - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /