Abo
  • Services:

Blauer Laser: UDO goes Desktop (Update)

Plasmons "UDO Desktop Drive" speichert 30 GByte mit blauem Laser

Plasmon will zur CeBIT eine Desktop-Version seines UDO-Laufwerks auf den Markt bringen. UDO nutzt einmal- oder auch wiederbeschreibbare optische Medien, auf denen dank eines blauen Lasers bis zu 30 GByte Daten untergebracht werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue "UDO Desktop Drive" positioniert Plasmon für Kleinunternehmen, Abteilungen oder Büroumgebungen, die Bedarf an einer Archivierungslösung mit hoher Kapazität haben. Das Laufwerk unterstützt sowohl True-Write-Once- als auch wiederbeschreibbare UDO-Datenträgerformate. UDO steht dabei für Ultra Density Optical.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die erste Generation der UDO-Medien bietet eine Kapazität von bis zu 30 GByte und wurde speziell für die Langzeitspeicherung wichtiger Geschäftsdokumente entwickelt. Sie stecken in einer Kassette, die vor Kratzern oder Schmutz schützen soll.

Plasmon UDO Desktop Drive
Plasmon UDO Desktop Drive

UDO-True-Write-Once-Medien versprechen eine außergewöhnliche Datenauthentizität, die auch für Revisionszwecke ausreichen soll. Das Format eignet sich so für alle Anwendungen, die eine Speicherung der Daten in einem unveränderlichen, nicht löschbaren Format erfordern. Wiederbeschreibbare UDO-Medien sind auch für Archivierungsumgebungen erhältlich, die das Überschreiben von Daten erlauben und damit eine mehrmalige Verwendung des Datenträgers ermöglichen.

Im Gegensatz zu magnetischen Speichermedien sollen die optischen UDO-Medien unterschiedlichste Umgebungsbedingungen tolerieren und lassen sich sicher über mehrere Jahre in einer typischen Büroumgebung aufbewahren. Die Phase-Change-Aufzeichnungstechnik soll für eine Datenträgerlebensdauer von mehr als 50 Jahren sorgen.

Das neue UDO Desktop Drive wird mit UDO-Treibern für Windows und Linux geliefert. In Windows-Umgebungen erscheint das Laufwerk als Wechselspeicherlaufwerk, auf das über einen normalen Laufwerksbuchstaben zugegriffen werden kann. Linux-Anwendern bieten die Treiber ebenfalls einen transparenten Zugriff, für administrative Funktionen steht ein Kommandozeilen-Werkzeug zur Verfügung. Beim Beschreiben eines UDO-Mediums kann der Anwender zwischen UDF (1.02/1.5) und einem von Plasmon optimierten Archive-Datei-System wählen.

Das UDO Desktop Drive soll ab 1. März 2005 zum Preis von 2.475,- Euro erhältlich sein. Die wiederbeschreibbaren Medien kosten 55,- Euro, die einmal beschreibbaren Medien (Write Once) 48,- Euro, jeweils mit einer Kapazität von 30 GByte.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seagate Game Drive 2 TB Xbox für 59€ und reduzierte Spiele)
  2. 59€ für Prime-Mitglieder
  3. 99,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. Sharkoon Skiller SGS4 Gaming Seat für 219,90€ + Versand)

croco 28. Jan 2005

Es steht hier schon im Artikel: Festplatten sind magnetische Datenträger. Die kannst du...

fischkuchen 28. Jan 2005

Naja, 50 Jahre sind eine lange Zeit. Wer weiss was in 50 Jahren ist- evtl gibt es dann...

Andreas B. 27. Jan 2005

Um genau zu sein U.D.O. Dirkschneider, U.D.O. war sein Soloprojekt Monsterman ;) Russian...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live

Wir zeigen auf zahlreich geäußerten Wunsch Red Dead Redemption 2 im Livestream auf der Xbox One X. In der Aufzeichung kommen die Details des zum Teil in 4K hereingezoomten Bildausschnittes gut zur Geltung.

Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /