Civilization 4 kommt Ende 2005

Atari verkaufte Rechte an Take 2

Nun ist endlich bekannt, an welchen mysteriösen Käufer Atari die Rechte an der Civilization-Spieleserie abtrat: Take 2 hat angekündigt, den in Entwicklung befindlichen vierten Teil des Aufbaustrategiespiels Ende 2005 ausliefern zu wollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben dem Kauf das Civilization-Franchise hat Take 2 auch eine Langzeitpartnerschaft mit dem Civilization-Entwickler Firaxis verkündet. Civilization 4 soll als erstes Spiel aus der Partnerschaft hervortreten und Ende 2005 für PC erscheinen. Take 2 will das Spiel unter seinem neuen Spiele-Label 2K Games auf den Markt bringen und stellte für die Zukunft bereits Erweiterungen sowie zusätzliche PC- und Konsolenspiele in Aussicht.

Firaxis' namhafter Entwicklungsleiter Sid Meier verspricht, dass Civilization 4 einen bisher nie da gewesenen Umfang und Detailreichtum bieten werde. Angesprochen werden sollen nicht nur Fans der Serie, sondern auch Neulinge. Das neue Strategiespiel soll "spektakuläre" 3D-Grafik und komplett neue Einzel- und Mehrspieler-Inhalte bieten. Zudem sei es auch sehr flexibel und würde Spielern die Entwicklung eigener Add-Ons ermöglichen, heißt es seitens Take 2. Dazu könnten die Standard-Scriptsprachen Python und XML genutzt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Jochem Jacobs 07. Mär 2006

E du, wie geht's

KoTxE 17. Mär 2005

Das war doch gerade das interesante, dann muss man sich erstmal einen Handelsartner...

censorshit 27. Jan 2005

...kommt immer was gescheites raus. Nämlich gute Spiele!

Der Ich 26. Jan 2005

"Dazu könnten die Standard-Scriptsprachen Python und XML genutzt werden" Seit wann ist...

MIK 26. Jan 2005

Ahh das nenne ich mal die beste Nachricht seit der Ankündigung von Myst 5 und dem...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Garmin Fenix 7 im Test
Outdoor-Wearable mit fast allem Drin und Dran

Eine weitere Funktionslücke ist geschlossen: Nun hat auch die Garmin Fenix 7 einen Touchscreen - und noch mehr Akkulaufzeit.
Von Peter Steinlechner

Garmin Fenix 7 im Test: Outdoor-Wearable mit fast allem Drin und Dran
Artikel
  1. Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
    Musterfeststellungsklage
    Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

    Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

  2. Streaming: Discovery+ startet im Sommer in Deutschland
    Streaming
    Discovery+ startet im Sommer in Deutschland

    Sky-Q-Abonnenten sollen Discovery+ ein Jahr lang kostenlos nutzen können, sobald das Abo in Deutschland im Sommer startet.

  3. Autonome eVTOL-Flugzeuge: Wisk Aero erhält 450 Millionen US-Dollar von Boeing
    Autonome eVTOL-Flugzeuge
    Wisk Aero erhält 450 Millionen US-Dollar von Boeing

    Boeing beteiligt sich am Startup Wisk, das elektrisch angetriebene, senkrecht startende und landende Flugzeuge als Lufttaxi bauen will.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Alternate (u.a. Razer Gaming-Maus 39,99€) • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Thrustmaster Ferrari-Lenkrad 349,99€ • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /