Abo
  • Services:
Anzeige

Duell zwischen Unreal-Shooter Pariah und Stalker

Auslieferung erfolgt jeweils im Mai 2005

Etwa zum gleichen Zeitpunkt wie der verspätete Shooter "Stalker - Shadow of Chernobyl" soll auch das vom Unreal-Macher Digital Extremes entwickelte Pariah kommen. Im Mai 2005 wird es also gleich zwei vielversprechende Spiele geben, die um die Gunst von Shooter-Fans buhlen - anders als der PC-Shooter Stalker kommt Pariah dabei aber auch für die Xbox und die PlayStation 2.

Pariah (PC)
Pariah (PC)
Pariah spielt in einer fernen Zukunft - die in Mitleidenschaft gezogene Erde dient nur noch als Gefängnis. Als Arzt gilt es, nach einem Absturz mit einer virusverseuchten Patientin möglichst schnell von der Erde zu flüchten, bevor die überwachende Orbitalstation den Planeten komplett entseucht. Die Geschichte dreht sich um außer Kontrolle geratene Biowaffen und die beiden Protagonisten, die um ihr Überleben kämpfen.

Anzeige

Pariah (PC)
Pariah (PC)
Das Spiel verspricht eine Kombination aus Stealth- und Action-Elementen sowie einer großen Portion Survival. Trotz der Hintergrundgeschichte für den Einzelspielermodus gibt es auch einen Netzwerkmodus. Für physikalischen Realismus soll dabei die Physik-Engine von Pseudo Interactive sorgen, als Grafik-Engine kommt eine aktuelle Version der Unreal-Engine von Epic zum Einsatz. Fans will man durch einen Editor ermutigen, eigene Karten für das Spiel zu basteln.

Pariah-Editor (PC)
Pariah-Editor (PC)
Der Pariah-Publisher Groove Games verspricht, dass das Digital-Extremes-Team alle Register gezogen habe, um mit Pariah einen bleibenden Eindruck im Shooter-Genre zu hinterlassen. Ursprünglich war Pariah schon für das Frühjahr 2005 angekündigt, nun soll es weltweit am 3. Mai 2005 für den PC und die Xbox in den Handel kommen. Die Europa-Distribution übernimmt Hip Interactive. Was mit der PlayStation-2-Umsetzung durch Pseudo Interactive ist, wurde nicht bekannt gegeben - Besitzer der Sony-Konsole müssen sich vermutlich länger gedulden.

Für den Tschernobyl-Shooter Stalker steht derweil noch kein genauer Termin fest, nur dass das Spiel im Mai 2005 kommen soll, kann THQ bestätigen. Weitere Stalker-Verspätungen sind also nicht zu erwarten - die Verspätung begründete der ukrainische Entwickler GSC Game World mit einer zusätzlichen Testphase für das aufwendige dynamische und nicht scriptbasierte "Lebenssimulationssystem" des Spiels.


eye home zur Startseite
Flexi 22. Apr 2005

Ich verstehe diesen Halflife2 Hype absolut nicht. Okay, die Texturen sind...

Flexi 22. Apr 2005

Morrowind lief/läuft doch klasse. In Punkto Belebtheit kann man auch nicht klagen wenn...

El Apostel 22. Apr 2005

Die Reihenfolge ist falsch... Richtig wäre da: 1. Unreal I (Unreal I Engine) 2. Unreal...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Bamberg
  2. Güntner Group Europe GmbH, Fürstenfeldbruck Raum München
  3. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  4. ARI Fleet Germany GmbH, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. (-58%) 24,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrtpionier

    Der Mann, der lang vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  2. Auch Italien

    Amazon-Streik am Black Friday an sechs Standorten

  3. Urteil

    Winsim-Preiserhöhung von Drillisch ist hinfällig

  4. Automatisierung

    Hillary Clinton warnt vor den Folgen künstlicher Intelligenz

  5. Gutachten

    Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert

  6. München

    Tschüss Limux, hallo Chaos!

  7. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  8. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  9. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  10. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. DFKI Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde
  2. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
Indiegames-Rundschau
Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  3. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler

  1. Re: 15 euro mindestlohn...

    Thomas | 10:30

  2. Re: Die Gefahr ist die Geschwindigkeit

    Raistlin | 10:28

  3. Re: Wieviel haette man gespart

    DetlevCM | 10:28

  4. Re: Gegenüberstellung?

    Thomas | 10:27

  5. Re: Sie hat völlig recht!

    Shoopi | 10:27


  1. 10:28

  2. 10:27

  3. 10:03

  4. 07:37

  5. 07:13

  6. 07:00

  7. 18:40

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel