Abo
  • Services:

Duell zwischen Unreal-Shooter Pariah und Stalker

Auslieferung erfolgt jeweils im Mai 2005

Etwa zum gleichen Zeitpunkt wie der verspätete Shooter "Stalker - Shadow of Chernobyl" soll auch das vom Unreal-Macher Digital Extremes entwickelte Pariah kommen. Im Mai 2005 wird es also gleich zwei vielversprechende Spiele geben, die um die Gunst von Shooter-Fans buhlen - anders als der PC-Shooter Stalker kommt Pariah dabei aber auch für die Xbox und die PlayStation 2.

Artikel veröffentlicht am ,

Pariah (PC)
Pariah (PC)
Pariah spielt in einer fernen Zukunft - die in Mitleidenschaft gezogene Erde dient nur noch als Gefängnis. Als Arzt gilt es, nach einem Absturz mit einer virusverseuchten Patientin möglichst schnell von der Erde zu flüchten, bevor die überwachende Orbitalstation den Planeten komplett entseucht. Die Geschichte dreht sich um außer Kontrolle geratene Biowaffen und die beiden Protagonisten, die um ihr Überleben kämpfen.

Stellenmarkt
  1. Sahlberg GmbH & Co. KG, Feldkirchen
  2. TUI Deutschland GmbH, deutschlandweit

Pariah (PC)
Pariah (PC)
Das Spiel verspricht eine Kombination aus Stealth- und Action-Elementen sowie einer großen Portion Survival. Trotz der Hintergrundgeschichte für den Einzelspielermodus gibt es auch einen Netzwerkmodus. Für physikalischen Realismus soll dabei die Physik-Engine von Pseudo Interactive sorgen, als Grafik-Engine kommt eine aktuelle Version der Unreal-Engine von Epic zum Einsatz. Fans will man durch einen Editor ermutigen, eigene Karten für das Spiel zu basteln.

Pariah-Editor (PC)
Pariah-Editor (PC)
Der Pariah-Publisher Groove Games verspricht, dass das Digital-Extremes-Team alle Register gezogen habe, um mit Pariah einen bleibenden Eindruck im Shooter-Genre zu hinterlassen. Ursprünglich war Pariah schon für das Frühjahr 2005 angekündigt, nun soll es weltweit am 3. Mai 2005 für den PC und die Xbox in den Handel kommen. Die Europa-Distribution übernimmt Hip Interactive. Was mit der PlayStation-2-Umsetzung durch Pseudo Interactive ist, wurde nicht bekannt gegeben - Besitzer der Sony-Konsole müssen sich vermutlich länger gedulden.

Für den Tschernobyl-Shooter Stalker steht derweil noch kein genauer Termin fest, nur dass das Spiel im Mai 2005 kommen soll, kann THQ bestätigen. Weitere Stalker-Verspätungen sind also nicht zu erwarten - die Verspätung begründete der ukrainische Entwickler GSC Game World mit einer zusätzlichen Testphase für das aufwendige dynamische und nicht scriptbasierte "Lebenssimulationssystem" des Spiels.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Vergleichspreis 265,99€)
  2. 269€ (Vergleichspreis 319€)HP Pavilion 32
  3. 3,82€

Flexi 22. Apr 2005

Ich verstehe diesen Halflife2 Hype absolut nicht. Okay, die Texturen sind...

Flexi 22. Apr 2005

Morrowind lief/läuft doch klasse. In Punkto Belebtheit kann man auch nicht klagen wenn...

El Apostel 22. Apr 2005

Die Reihenfolge ist falsch... Richtig wäre da: 1. Unreal I (Unreal I Engine) 2. Unreal...


Folgen Sie uns
       


Hyundai Ioniq - Test

Wir sind den elektrisch angetriebenen Hyundai Ioniq ausgiebig Probe gefahren.

Hyundai Ioniq - Test Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

    •  /