Abo
  • Services:

Acer erweitert sein Notebook-Flaggschiff auf Breitbild

TravelMate 8100 Serie mit DVI-Ausgang

Acer hat mit der TravelMate 8100 Serie sein Notebook-Flaggschiff in einer Breitbildversion angekündigt. Das Gerät kommt mit Intels Centrino-2-Technologie auf den Markt und wird mit Intel-Pentium-M-Prozessoren ab dem 750 mit 1,8 GHz verfügbar sein. Dazu kommt der Intel-915PM-Express-Chipsatz mit 533 MHz FSB.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gerät ist mit einem 15,4-Zoll-Breitbildschirm mit einer Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixeln ausgestattet und wird von einer ATI Mobility Radeon X700 mit 128 MByte externem DDR-VRAM unterstützt. Die große Bildschirmfläche kann man mit der Windows-Software Acer GridVista automatisch seinen Zwecken anpassen. Mit dem Tool können mehrere Applikationen gleichzeitig auf dem Display dargestellt werden, die Unterteilung kann in den Verhältnissen 50:50, 50:25:25 und 25:25:25:25 erfolgen.

Acer TravelMate 8100
Acer TravelMate 8100
Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Netze BW GmbH, Karlsruhe

Das Notebook arbeitet mit PCI Express und ist mit 512 MByte DDR-II-533-SDRAM bestückt. Über seine zwei soDIMM-Steckplätze kann man es auf maximal 2.048 MByte aufrüsten. Die verfügbaren Festplatten bieten 80 oder 100 GByte Speicherplatz. Dazu kommt ein 8x-DVD-Super-Multi-Double-Layer-Laufwerk.

Auch bei den Kommunikationsschnittstellen ist das 8100er reich gesegnet. So sind neben 802.11 a/b/g auch noch ein Gigabit-Ethernet-Modul, ein 56K-V.92-Modem und Bluetooth integriert. Die Notebook-Tastatur ist leicht gekrümmt, um dadurch der natürlichen Handhaltung entgegenzukommen. Auch beim Sound stößt das TravelMate 8100 durch die Unterstützung des Intel High Definition Audio in eine neue Dimension vor, da nun mehrkanalige Konfigurationen bis zu Dolby 7.1 möglich sind.

Das Gerät verfügt über einen S/PDIF-Ausgang, 4 x USB 2.0, FireWire400, einen analogen VGA-Ausgang, Sound-Ein- und Ausgänge sowie einen SmartCard-Einschub, S-Video-Out, Infrarot, einen Typ-II-PC-Card-Slot, einen 5-in-1-Card-Reader für SD-, MMC-, MemoryStick-(Pro-) und xD-Picture-Karten. Das Notebook besitzt einen DVI-D-Ausgang zum Anschluss an Projektoren und Displays mit geeignetem Anschluss.

Der Lithium-Ionen-Akku soll eine Laufzeit von vier Stunden ermöglichen. Das TravelMate 8100 wird mit vorinstalliertem Windows XP Professional ausgeliefert. Zur Software-Ausstattung gehören u.a. der Acer eManager, der den Nutzern einen Zugang zu häufig genutzten Funktionen ermöglicht, und der Acer Launch Manager zur Systemkonfiguration, Acer GridVista, CyberLink PowerDVD und NTI CD Maker.

Das Acer TravelMate 8100 misst 363 x 265,7 x 30,5 bzw. 34,3 mm und wiegt 2,86 Kilogramm. Es soll ab 2.599,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)

Galapagos 26. Jan 2005

(o.O)


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /