Abo
  • Services:

Acer erweitert sein Notebook-Flaggschiff auf Breitbild

TravelMate 8100 Serie mit DVI-Ausgang

Acer hat mit der TravelMate 8100 Serie sein Notebook-Flaggschiff in einer Breitbildversion angekündigt. Das Gerät kommt mit Intels Centrino-2-Technologie auf den Markt und wird mit Intel-Pentium-M-Prozessoren ab dem 750 mit 1,8 GHz verfügbar sein. Dazu kommt der Intel-915PM-Express-Chipsatz mit 533 MHz FSB.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gerät ist mit einem 15,4-Zoll-Breitbildschirm mit einer Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixeln ausgestattet und wird von einer ATI Mobility Radeon X700 mit 128 MByte externem DDR-VRAM unterstützt. Die große Bildschirmfläche kann man mit der Windows-Software Acer GridVista automatisch seinen Zwecken anpassen. Mit dem Tool können mehrere Applikationen gleichzeitig auf dem Display dargestellt werden, die Unterteilung kann in den Verhältnissen 50:50, 50:25:25 und 25:25:25:25 erfolgen.

Acer TravelMate 8100
Acer TravelMate 8100
Stellenmarkt
  1. ATLAS TITAN Paderborn GmbH, Wuppertal
  2. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg

Das Notebook arbeitet mit PCI Express und ist mit 512 MByte DDR-II-533-SDRAM bestückt. Über seine zwei soDIMM-Steckplätze kann man es auf maximal 2.048 MByte aufrüsten. Die verfügbaren Festplatten bieten 80 oder 100 GByte Speicherplatz. Dazu kommt ein 8x-DVD-Super-Multi-Double-Layer-Laufwerk.

Auch bei den Kommunikationsschnittstellen ist das 8100er reich gesegnet. So sind neben 802.11 a/b/g auch noch ein Gigabit-Ethernet-Modul, ein 56K-V.92-Modem und Bluetooth integriert. Die Notebook-Tastatur ist leicht gekrümmt, um dadurch der natürlichen Handhaltung entgegenzukommen. Auch beim Sound stößt das TravelMate 8100 durch die Unterstützung des Intel High Definition Audio in eine neue Dimension vor, da nun mehrkanalige Konfigurationen bis zu Dolby 7.1 möglich sind.

Das Gerät verfügt über einen S/PDIF-Ausgang, 4 x USB 2.0, FireWire400, einen analogen VGA-Ausgang, Sound-Ein- und Ausgänge sowie einen SmartCard-Einschub, S-Video-Out, Infrarot, einen Typ-II-PC-Card-Slot, einen 5-in-1-Card-Reader für SD-, MMC-, MemoryStick-(Pro-) und xD-Picture-Karten. Das Notebook besitzt einen DVI-D-Ausgang zum Anschluss an Projektoren und Displays mit geeignetem Anschluss.

Der Lithium-Ionen-Akku soll eine Laufzeit von vier Stunden ermöglichen. Das TravelMate 8100 wird mit vorinstalliertem Windows XP Professional ausgeliefert. Zur Software-Ausstattung gehören u.a. der Acer eManager, der den Nutzern einen Zugang zu häufig genutzten Funktionen ermöglicht, und der Acer Launch Manager zur Systemkonfiguration, Acer GridVista, CyberLink PowerDVD und NTI CD Maker.

Das Acer TravelMate 8100 misst 363 x 265,7 x 30,5 bzw. 34,3 mm und wiegt 2,86 Kilogramm. Es soll ab 2.599,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Galapagos 26. Jan 2005

(o.O)


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /