Abo
  • Services:

Acer erweitert sein Notebook-Flaggschiff auf Breitbild

TravelMate 8100 Serie mit DVI-Ausgang

Acer hat mit der TravelMate 8100 Serie sein Notebook-Flaggschiff in einer Breitbildversion angekündigt. Das Gerät kommt mit Intels Centrino-2-Technologie auf den Markt und wird mit Intel-Pentium-M-Prozessoren ab dem 750 mit 1,8 GHz verfügbar sein. Dazu kommt der Intel-915PM-Express-Chipsatz mit 533 MHz FSB.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gerät ist mit einem 15,4-Zoll-Breitbildschirm mit einer Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixeln ausgestattet und wird von einer ATI Mobility Radeon X700 mit 128 MByte externem DDR-VRAM unterstützt. Die große Bildschirmfläche kann man mit der Windows-Software Acer GridVista automatisch seinen Zwecken anpassen. Mit dem Tool können mehrere Applikationen gleichzeitig auf dem Display dargestellt werden, die Unterteilung kann in den Verhältnissen 50:50, 50:25:25 und 25:25:25:25 erfolgen.

Acer TravelMate 8100
Acer TravelMate 8100
Stellenmarkt
  1. Drachen-Propangas GmbH, Frankfurt am Main
  2. Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg

Das Notebook arbeitet mit PCI Express und ist mit 512 MByte DDR-II-533-SDRAM bestückt. Über seine zwei soDIMM-Steckplätze kann man es auf maximal 2.048 MByte aufrüsten. Die verfügbaren Festplatten bieten 80 oder 100 GByte Speicherplatz. Dazu kommt ein 8x-DVD-Super-Multi-Double-Layer-Laufwerk.

Auch bei den Kommunikationsschnittstellen ist das 8100er reich gesegnet. So sind neben 802.11 a/b/g auch noch ein Gigabit-Ethernet-Modul, ein 56K-V.92-Modem und Bluetooth integriert. Die Notebook-Tastatur ist leicht gekrümmt, um dadurch der natürlichen Handhaltung entgegenzukommen. Auch beim Sound stößt das TravelMate 8100 durch die Unterstützung des Intel High Definition Audio in eine neue Dimension vor, da nun mehrkanalige Konfigurationen bis zu Dolby 7.1 möglich sind.

Das Gerät verfügt über einen S/PDIF-Ausgang, 4 x USB 2.0, FireWire400, einen analogen VGA-Ausgang, Sound-Ein- und Ausgänge sowie einen SmartCard-Einschub, S-Video-Out, Infrarot, einen Typ-II-PC-Card-Slot, einen 5-in-1-Card-Reader für SD-, MMC-, MemoryStick-(Pro-) und xD-Picture-Karten. Das Notebook besitzt einen DVI-D-Ausgang zum Anschluss an Projektoren und Displays mit geeignetem Anschluss.

Der Lithium-Ionen-Akku soll eine Laufzeit von vier Stunden ermöglichen. Das TravelMate 8100 wird mit vorinstalliertem Windows XP Professional ausgeliefert. Zur Software-Ausstattung gehören u.a. der Acer eManager, der den Nutzern einen Zugang zu häufig genutzten Funktionen ermöglicht, und der Acer Launch Manager zur Systemkonfiguration, Acer GridVista, CyberLink PowerDVD und NTI CD Maker.

Das Acer TravelMate 8100 misst 363 x 265,7 x 30,5 bzw. 34,3 mm und wiegt 2,86 Kilogramm. Es soll ab 2.599,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. 4,99€
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

Galapagos 26. Jan 2005

(o.O)


Folgen Sie uns
       


Super Nt - Fazit

Wir ziehen unser Test-Fazit zum Super Nt von Analogue.

Super Nt - Fazit Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

    •  /