Abo
  • Services:

IBM und Chartered entwickeln 45-Nanometer-Prozess

Zusammenarbeit wird bis Juni 2008 fortgesetzt

IBM und Chartered Semiconductor weiten ihre Zusammenarbeit aus und wollen nun auch gemeinsam eine CMOS-Technik zur Herstellung von Chips mit Strukturgrößen von 45 Nanometer entwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Die beiden Unternehmen setzen damit ihre Zusammenarbeit bis Juni 2008 fort, die bereits mit der gemeinsamen Entwicklung von 65- und 90-Nanometer-Prozessen im November 2002 begann. Im August 2003 hatte man zudem Infineon ins Boot geholt.

Stellenmarkt
  1. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren
  2. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg

Wie auch bisher soll die Entwicklung in IBMs Fertigungsstätte in East Fishkill (New York) stattfinden. Letztendlich sollen beide Unternehmen die gemeinsam entwickelte Technik aber direkt auf ihre eigenen Fertigungsstätten übertragen können, so dass Kunden der beiden auf Kapazitäten zurückgreifen können.

Zu den Kunden von Chartered Semiconductor zählt unter anderem AMD, die von Chartered künftig AMD64-Prozessoren fertigen lassen wollen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Anonymer Nutzer 24. Jan 2005

Judikative?


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /