Abo
  • Services:
Anzeige

Alternative zu XP AntiSpy als OpenSource

Open-Source-Software xpy kann Windows-Komponenten deaktivieren

Die Open-Source-Software xpy deaktiviert - wie auch die Freeware XP AntiSpy - eine Reihe von Datenübermittlungskomponenten in Windows 2000, XP sowie Windows Server 2003 und erlaubt das Abschalten einiger Windows-Funktionen, die als Einfallstor für Angriffe ausgenutzt werden können. Die aktuelle Version 0.86 von xpy erhielt einige neue Einstellungen und liegt mit deutschsprachiger Oberfläche vor.

xpy
xpy
Über xpy lassen sich gezielt Funktionen in Windows ausschalten, worüber das Betriebssystem Daten sammelt oder Daten an Microsoft übermittelt. Auch im Internet Explorer, im Windows Media Player und im MSN Messenger können unerwünschte Optionen deaktiviert werden.

Anzeige

xpy
xpy
Ferner lassen sich über xpy auch Dienste wie der RPC-Namensdienst oder DCOM gezielt abschalten, die eine potenzielle Sicherheitsgefahr darstellen können, weil darüber in der Vergangenheit Attacken auf fremde Rechner ausgeübt wurden. Die Software bietet außerdem eine vordefinierte Standardkonfiguration, welche die Einstellungen so vornimmt, wie man es von der Freeware XP AntiSpy kennt.

xpy
xpy
Die in xpy vorgenommenen Einstellungen wirken sich auf entsprechende Änderungen in der Registry-Datenbank aus, so dass man diese nicht manuell bearbeiten muss. Bis zur Version 0.9 von xpy sind noch Funktionen geplant, welche die Geschwindigkeit und Bedienbarkeit von Windows verbessern sollen.

Die Open-Source-Software xpy für Windows 2000, XP und Windows Server 2003 steht ab sofort in der Version 0.86 kostenlos zum Download bereit und weist eine deutschsprachige Bedienoberfläche auf.


eye home zur Startseite
upd8or 30. Mai 2008

hat wohl jemand bei golem geschlafen? http://xpy.whyeye.org/download/ v0.10.2 (2008-05...

peter silium 27. Sep 2005

mittlerweile gibt es auf http://xpy.whyeye.org die version 0.9

Fred Feuerstein 25. Jan 2005

Nun - wenn jemand zusätzlich eine Desktop-FW installiert haben sollte bekommt recht...

@ck/golem 24. Jan 2005

QED. Wie ich gestern bereits zum eXeem-Artikel schrieb - offensichtlich kostet es Sie...

Der mit Golem... 24. Jan 2005

Konkurrenz belebet das Geschäft denke ich.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zoi TechCon GmbH, Stuttgart, Berlin
  2. freenet AG, Köln, Büdelsdorf, Hamburg
  3. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  4. Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG, Sengenthal bei Neumarkt i.d.Opf.


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,49€
  2. 169,99€ bzw. 15€ günstiger bei Newsletter-Anmeldung

Folgen Sie uns
       


  1. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  2. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  3. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  4. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  5. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen

  6. Polyphony Digital

    GT Sport bekommt Einzelspielerliga

  7. Smartphone-Tarife

    Congstar wertet Prepaid-Pakete auf

  8. Rauschgifthandel

    BKA nimmt "Top-Verkäufer" aus dem Darknet fest

  9. Toyota

    Roboter T-HR3 meldet sich zum Arbeitseinsatz

  10. FixFifa

    Fans von Fifa 18 drohen mit Boykott



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  2. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Ein überdachter, exclusiver...

    Der Spatz | 15:35

  2. Re: Empfänger

    HectorFratzenbuch | 15:34

  3. Re: Man darf gespannt sein...

    deutscher_michel | 15:33

  4. Re: benötigte CPU?!

    derdiedas | 15:31

  5. Re: Notruf: Seitentaste und Lautstärke - Lustig...

    mrombado | 15:30


  1. 14:39

  2. 14:24

  3. 12:56

  4. 12:30

  5. 11:59

  6. 11:51

  7. 11:45

  8. 11:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel