• IT-Karriere:
  • Services:

Sony lizenziert Transmetas Stromspartechnik

Auch Sony will Stromspartechnik LongRun2 in eigenen Chips einsetzen

Mit Sony hat Transmeta einen weiteren namhaften Lizenznehmer für seine Stromspartechnik LongRun2 gewinnen können. Neben Sony zählen auch Fujitsu und NEC zu den Lizenznehmern von Transmeta, deren LongRun2-Technik eine verringerte Stromaufnahme für Chips verspricht.

Artikel veröffentlicht am ,

Ende vergangener Woche hatte Transmeta mit dem Namen seines neuen Lizenznehmers noch hinter dem Berg gehalten und sprach nur von einem weltweit tätigen Unterhaltungselektronik-Konzern. Nun wurde die Lizenzpartnerschaft mit Sony offiziell angekündigt.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. ITEOS, Karlsruhe, Reutlingen

Transmetas LongRun2-Technik soll Transistor-Streuverluste sowie eine übermäßige Chip-Erwärmung verhindern, die bei kleiner werdenden Strukturgrößen zunehmend zum Problem werden. LongRun2 soll die Gesamtleistungsaufnahme und Stand-by-Leistungsaufnahme von Chips verringern sowie die Burn-in-Leistung verbessern. Dabei baut die Technik auf der ersten Generation von LongRun auf, mit der Transmeta erstmals das Verfahren einer dynamischen Anpassung der Taktfrequenz und Spannung einführte.

Während die erste LongRun-Generation die Leistungsaufnahme viele 100 Mal pro Sekunde durch eine dynamische Anpassung verringert, soll LongRun2 dieses Verfahren um ein neues proprietäres Konzept von Transmeta für die dynamische Anpassung der Transistor-Schwellenspannung zur Kontrolle von Transistor-Streuverlusten erweitern. Diese dynamische Kontrolle soll so Streuverluste reduzieren, die durch zum Zeitpunkt der Chipfertigung nicht vorhersehbare Änderungen der Arbeitsbedingungen, etwa bei Spannung und Temperatur, verursacht werden.

Transmeta will sich künftig auf die Lizenzierung seiner Technologien konzentrieren, die Zukunft des eigenen Prozessorgeschäfts steht noch zur Diskussion.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 19,99€
  2. 25,99€
  3. (-70%) 2,99€
  4. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 - Test

Dass ein Gaming-Notebook kompakt sein kann und auch als Arbeitsnotebook fürs Schreiben taugt, haben wir eher weniger erwartet. Das Razer Blade Stealth 13 zeigt, dass dies trotzdem möglich ist.

Razer Blade Stealth 13 - Test Video aufrufen
Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

    •  /