Abo
  • Services:

Thunderbird erhält Phishing-Schutz

Dialoge warnen vor Aufruf möglicher Phishing-URLs

Die Entwickler von Thunderbird arbeiten derzeit an einem Schutz vor Phishing-URLs, was in einer kommenden Version des E-Mail-Clients integriert werden soll. Dazu versucht das Programm Phishing-URLs zu erkennen und warnt vor dem Öffnen einer entsprechenden Adresse davor.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Erkennung von Phishing-URLs durch Thunderbird soll die wesentlichen Angriffsszenarios durch Phishing abdecken und informiert per Dialogbox, sobald eine URL geöffnet werden soll, die Thunderbird für Phishing-verdächtig hält. Dazu gehören Adressen, die entweder als Hostnamen eine IP-Adresse verwenden oder bei denen der Hostname von Linktext und URL nicht übereinstimmt.

Weitere Erkennungsmöglichkeiten sollen in Thunderbird integriert werden, allerdings arbeiten die Entwickler noch daran, wie sich dies per Software realisieren lässt. Wann für Endanwender eine fertige Version von Thunderbird mit Phishing-Schutz erscheint, steht noch nicht fest.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 59,99€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  4. (-75%) 9,99€

driftar 11. Apr 2005

Dieser Thread sprudelt ja förmlich vor produktiven Vorschlägen. Ich merke, da sind wieder...

sleipnir 25. Jan 2005

Die Standardeinstellung ist dann zumindest sicher bzw. es wird gewarnt. Wenn DANN jemand...

audi666 24. Jan 2005

denn die User klicken eh alles mit OK weg.

ip (Golem.de) 24. Jan 2005

wir haben uns auf den Phishing-Schutz konzentriert, weil wir darin eine interessante...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 - Test

Winzig und kraftvoll: der NUC8 alias Hades Canyon.

Intel NUC8 - Test Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
    NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
    Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

    Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
    2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
    3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

    Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
    Adblock Plus
    Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

    Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

    1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

      •  /