Via Net.Works: DSL-Flatrate mit fester IP ab 14,90 Euro

Anbieter bietet günstige Flatrate gegen Vorauskasse für ein Jahr an

Via Net.Works senkt seine DSL-Tarife und bietet nun eine Flatrate für T-DSL 1000 mit fester IP-Adresse ab 14,90 Euro im Monat an. Auch für T-DSL2000 und 3000 hat das Unternehmen entsprechende Produkte im Angebot.

Artikel veröffentlicht am ,

Via Net.Works verspricht eine schnelle Aktivierung des Zugangs innerhalb von 60 Minuten, so dass Neukunden zumeist noch am selben Tag über den Provider ins Netz gehen können. Das Angebot richtet sich dabei bundesweit an DSL-Wechsler, die bereits über einen T-DSL-Anschluss verfügen.

Stellenmarkt
  1. Dev-Ops Engineer Website (f/m/d)
    Beiersdorf AG, Hamburg
  2. Software Developer (m/w/d)
    thinkproject Deutschland GmbH, Berlin
Detailsuche

Die Kosten für die Laufzeit variieren je nach Vertragslaufzeit, für die Via Net.Works eine Vorauszahlung verlangt. So sinkt der Preis für die T-DSL-1000-Flatrate bei einer Vertragslaufzeit von zwölf Monaten und entsprechender Vorauszahlung auf 14,90 Euro, bei sechs Monaten auf 19,90 Euro. Auch eine monatliche Abrechnung ist möglich, hier liegt der Preis bei 24,90 Euro im Monat.

Für T-DSL 2000 liegen die Preise jeweils um 10,- Euro höher, bei T-DSL 3000 um 20,- Euro. Damit ist eine Flatrate für T-DSL 3000 bei einer Vertragslaufzeit von zwölf Monaten und entsprechender Vorauszahlung ab 34,90 Euro zu haben. Bei monatlicher Zahlunsgweise fallen hier 44,90 Euro an.

Für eine feste IP-Adresse kommt in jedem Fall eine einmalige Aktivierungsgebühr von 25,- Euro hinzu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Xbox-Plattform
Microsoft wettet auf Starfield als Systemseller

E3 2021 Es kam, was kommen musste: Nach der Bethesda-Übernahme erscheint Starfield exklusiv für Xbox-Systeme statt auch für die Playstation 5.
Eine Analyse von Marc Sauter

Xbox-Plattform: Microsoft wettet auf Starfield als Systemseller
Artikel
  1. Elektro-Mobilität: Curtiss stellt E-Motorrad ab 90.000 US-Dollar vor
    Elektro-Mobilität
    Curtiss stellt E-Motorrad ab 90.000 US-Dollar vor

    Das Curtiss One ist ein aufsehenerregendes Elektromotorrad mit starkem Design und Retro-Charme. Preiswert ist das Bike nicht.

  2. Coronapandemie: Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren
    Coronapandemie
    Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren

    Um weite Arbeitswege und Verspätungen zu vermeiden, hatten es sich einige Microsoft-Mitarbeiter in den eigenen Rechenzentren bequem gemacht.

  3. Trådfri: Doom läuft auf einer Ikea-Lampe
    Trådfri
    Doom läuft auf einer Ikea-Lampe

    Nicola Wrachien hat es geschafft, Doom auf einer Ikea-Trådfri-Lampe zum Laufen zu bringen. Etwas Zusatzhardware war aber erforderlich.

ASDFJKLÖ 27. Jan 2005

Lol, ich will nicht wissen wenn du deinen eigenen Router anpingst und so wie das...

Indiana 25. Jan 2005

Danke, Sieht aus wie ohne Fastpath.

N 25. Jan 2005

Deine 3,80 kannst du doch nicht mit den 39,95 des Ursprungsposters vergleichen. Du...

Andreas 25. Jan 2005

Wovon sprichst Du? Entweder hab ichs nicht gefunden, oder uebersehen.

dw- 24. Jan 2005

QSC SpeedUp Aktion, oder wie die das nennen. Aber nur für die Dauer der ersten...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /