Via Net.Works: DSL-Flatrate mit fester IP ab 14,90 Euro

Anbieter bietet günstige Flatrate gegen Vorauskasse für ein Jahr an

Via Net.Works senkt seine DSL-Tarife und bietet nun eine Flatrate für T-DSL 1000 mit fester IP-Adresse ab 14,90 Euro im Monat an. Auch für T-DSL2000 und 3000 hat das Unternehmen entsprechende Produkte im Angebot.

Artikel veröffentlicht am ,

Via Net.Works verspricht eine schnelle Aktivierung des Zugangs innerhalb von 60 Minuten, so dass Neukunden zumeist noch am selben Tag über den Provider ins Netz gehen können. Das Angebot richtet sich dabei bundesweit an DSL-Wechsler, die bereits über einen T-DSL-Anschluss verfügen.

Stellenmarkt
  1. Android Mobile Entwickler (m/w/d)
    ING Deutschland, Nürnberg
  2. Fachinformatiker (m/w/d)
    itsc GmbH, Hannover, Essen
Detailsuche

Die Kosten für die Laufzeit variieren je nach Vertragslaufzeit, für die Via Net.Works eine Vorauszahlung verlangt. So sinkt der Preis für die T-DSL-1000-Flatrate bei einer Vertragslaufzeit von zwölf Monaten und entsprechender Vorauszahlung auf 14,90 Euro, bei sechs Monaten auf 19,90 Euro. Auch eine monatliche Abrechnung ist möglich, hier liegt der Preis bei 24,90 Euro im Monat.

Für T-DSL 2000 liegen die Preise jeweils um 10,- Euro höher, bei T-DSL 3000 um 20,- Euro. Damit ist eine Flatrate für T-DSL 3000 bei einer Vertragslaufzeit von zwölf Monaten und entsprechender Vorauszahlung ab 34,90 Euro zu haben. Bei monatlicher Zahlunsgweise fallen hier 44,90 Euro an.

Für eine feste IP-Adresse kommt in jedem Fall eine einmalige Aktivierungsgebühr von 25,- Euro hinzu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ASDFJKLÖ 27. Jan 2005

Lol, ich will nicht wissen wenn du deinen eigenen Router anpingst und so wie das...

Indiana 25. Jan 2005

Danke, Sieht aus wie ohne Fastpath.

N 25. Jan 2005

Deine 3,80 kannst du doch nicht mit den 39,95 des Ursprungsposters vergleichen. Du...

Andreas 25. Jan 2005

Wovon sprichst Du? Entweder hab ichs nicht gefunden, oder uebersehen.

dw- 24. Jan 2005

QSC SpeedUp Aktion, oder wie die das nennen. Aber nur für die Dauer der ersten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Naomi "SexyCyborg" Wu
Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
Artikel
  1. Gesichtserkennung verbessert: iOS 15.4 unterstützt Face ID mit Maske
    Gesichtserkennung verbessert
    iOS 15.4 unterstützt Face ID mit Maske

    iOS 15.4 ermöglicht es, das iPhone per Gesichtserkennung trotz Maske zu entsperren. Die Apple Watch ist dazu nicht mehr nötig.

  2. Giga Factory Berlin: Tesla kauft Bahngleis in Brandenburg
    Giga Factory Berlin
    Tesla kauft Bahngleis in Brandenburg

    Tesla will sein neues Werk in Grünheide besser an den öffentlichen Nahverkehr anbinden und kauft ein Schienenstück für einen eigenen Zug.

  3. Aus dem Verlag: Golem-PC mit Geforce RTX 3050 und 6C-Ryzen
    Aus dem Verlag
    Golem-PC mit Geforce RTX 3050 und 6C-Ryzen

    Sechs CPU-Kerne dank AMDs Ryzen und eine Raytracing-Grafikkarte für 1080p-Gaming: Der Golem Basic Plus ist dafür gerüstet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /