Abo
  • Services:

Via Net.Works: DSL-Flatrate mit fester IP ab 14,90 Euro

Anbieter bietet günstige Flatrate gegen Vorauskasse für ein Jahr an

Via Net.Works senkt seine DSL-Tarife und bietet nun eine Flatrate für T-DSL 1000 mit fester IP-Adresse ab 14,90 Euro im Monat an. Auch für T-DSL2000 und 3000 hat das Unternehmen entsprechende Produkte im Angebot.

Artikel veröffentlicht am ,

Via Net.Works verspricht eine schnelle Aktivierung des Zugangs innerhalb von 60 Minuten, so dass Neukunden zumeist noch am selben Tag über den Provider ins Netz gehen können. Das Angebot richtet sich dabei bundesweit an DSL-Wechsler, die bereits über einen T-DSL-Anschluss verfügen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Stuttgart
  2. BWI GmbH, München, Meckenheim, Hilden

Die Kosten für die Laufzeit variieren je nach Vertragslaufzeit, für die Via Net.Works eine Vorauszahlung verlangt. So sinkt der Preis für die T-DSL-1000-Flatrate bei einer Vertragslaufzeit von zwölf Monaten und entsprechender Vorauszahlung auf 14,90 Euro, bei sechs Monaten auf 19,90 Euro. Auch eine monatliche Abrechnung ist möglich, hier liegt der Preis bei 24,90 Euro im Monat.

Für T-DSL 2000 liegen die Preise jeweils um 10,- Euro höher, bei T-DSL 3000 um 20,- Euro. Damit ist eine Flatrate für T-DSL 3000 bei einer Vertragslaufzeit von zwölf Monaten und entsprechender Vorauszahlung ab 34,90 Euro zu haben. Bei monatlicher Zahlunsgweise fallen hier 44,90 Euro an.

Für eine feste IP-Adresse kommt in jedem Fall eine einmalige Aktivierungsgebühr von 25,- Euro hinzu.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

ASDFJKLÖ 27. Jan 2005

Lol, ich will nicht wissen wenn du deinen eigenen Router anpingst und so wie das...

Indiana 25. Jan 2005

Danke, Sieht aus wie ohne Fastpath.

N 25. Jan 2005

Deine 3,80 kannst du doch nicht mit den 39,95 des Ursprungsposters vergleichen. Du...

Andreas 25. Jan 2005

Wovon sprichst Du? Entweder hab ichs nicht gefunden, oder uebersehen.

dw- 24. Jan 2005

QSC SpeedUp Aktion, oder wie die das nennen. Aber nur für die Dauer der ersten...


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams wächst nicht nur unsere Party, sondern es gibt auch beim Endkampf jede Menge Drama, Wut und Liebe im Chat.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2) Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /