Abo
  • IT-Karriere:

DiMAGE Z5: Anti-Shake und 12fach-Zoom

Beweglich aufgehängtes 5-Megapixel-CCD eingebaut

Die neue DiMAGE Z5 von Minolta ist genau wie die DiMAGE Z3 mit dem Anti-Shake-System ausgestattet, bei dem nicht der Linsenaufbau im Objektiv, sondern der CCD-Sensor beweglich aufgehängt ist. Durch Aktivierung der Anti-Shake-Funktion sollen zwei bis drei Verschlusszeitenstufen hinzugewonnen werden. In der DiMAGE Z5 ist ein 5-Megapixel-CCD verbaut.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Objektiv bietet einen Brennweitenbereich von 35 bis 420 mm (entspr. KB-Format) und besteht aus 13 Elementen in zehn Gruppen, inklusive zweier AD-Linsen (anomale Dispersion) und zwei asphärischer Elemente.

Stellenmarkt
  1. Witt-Gruppe, Weiden in der Oberpfalz
  2. AKDB, Regensburg

Der 2-Zoll-LCD-Monitor verfügt wie der elektronische Sucher über ca. 114.000 Pixel. Wem der eingebaute Blitz nicht reicht, kann die Z5 über den Zubehörschuh mit Blitzgeräten verbinden. Mit dem optional erhältlichen Weitwinkelkonverter-Set ZCW-300 wird eine Brennweite von 26 mm erreicht.

Konica Minolta DiMAGE Z5
Konica Minolta DiMAGE Z5
Die DiMAGE Z5 verfügt über einen Autofokus mit Prädiktionsfokuskontrolle, der im Weitwinkelbereich in nur 0,2 Sekunden und im Telebereich in nur 0,3 Sekunden scharf stellen soll. Der 5-Punkt-AF arbeitet mit fünf sich überlappenden Fokusfeldern, die perspektivische Konflikte, welche aus Objekten resultieren, die sich zwischen zwei Fokusfeldern befinden, weitestgehend umgehen soll.

Es stehen Funktionen wie Programmautomatik (P), Zeitautomatik (A), Blendenautomatik (S) und manuelle Belichtungseinstellung zur Verfügung. In der manuellen Belichtungsfunktion können Langzeitbelichtungen von bis zu 30 Sekunden aufgenommen werden. Die Kamera arbeitet mit Verschlusszeiten von 4 bis 1/1.000 Sekunde und zwischen ISO 50, 100, 200 und 320.

Konica Minolta DiMAGE Z5
Konica Minolta DiMAGE Z5
Zur Ermittlung der richtigen Belichtung nutzt die Kamera eine Mehrfeldmessung mit 256 Segmenten, darüber hinaus stehen mittenbetonte Integralmessung und Spotmessung zur Verfügung. Bei der Kamera kann auf Wunsch eine automatische Motivprogrammwahl anhand der Aufnahmebedingungen eigenständig das passende Motivprogramm aussuchen. Dabei stehen zur Verfügung: Porträt, Sport/Action, Landschaft und Sonnenuntergang. Natürlich kann man diese Einstellungen auch manuell vornehmen.

Mit der progressiven Bildaufnahmefunktion wird der Zwischenspeicher der Kamera mit Aufnahmen gefüllt, solange der Auslöser gedrückt wird. Wird dann wieder losgelassen, werden bis zu 20 Bilder mit einer Bildrate von zehn Bildern pro Sekunde bei einer verminderten Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln auf die Speicherkarte geschrieben.

Konica Minolta DiMAGE Z5
Konica Minolta DiMAGE Z5
Häufig verwendete Funktionen wie Bildfolge, Weißlichtabgleich, Farbmodus oder Empfindlichkeit können für einen schnellen Zugriff auf die Funktionstaste gelegt werden. Das Gerät kann auch Filmsequenzen in VGA-Auflösung (640 x 480) mit einer Bildrate von 30 Bildern pro Sekunde aufzeichnen.

Die Kamera misst 108,5 x 80 x 84 mm und bringt ohne Akkus/Batterien und Speichermedium 340 Gramm auf die Waage. Per USB-2.0-Schnittstelle (Full Speed, 12 Mbps) kann man die Bilder auf den PC übertragen. Dazu gibt es noch eine Videoausgabe.

Die DiMAGE Z5 soll ab Februar 2005 für knapp 500,- Euro auf den Markt kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 3,99€ statt 19,99€
  3. 3,99€
  4. 3,99€

rainer 12. Feb 2005

jeder spielt verrückt wegen dem "rauschen", Stimmt natürlich,es liegt doch aber auch...


Folgen Sie uns
       


Proglove Scanhandschuh ausprobiert

Der Mark II von Proglove ist ein Barcode-Scanner, den sich Nutzer um die Hand schnallen können. Das Gerät ist klein und sehr leicht - wir haben es nach wenigen Minuten schon nicht mehr bemerkt.

Proglove Scanhandschuh ausprobiert Video aufrufen
Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

    •  /