Abo
  • Services:

Z20: 8fach-Zoom und 5 Megapixel von Minolta

Geringer Energieverbrauch für bis zu 450 Aufnahmen

Mit der DiMAGE Z20 hat Minolta ein neues Kameramodell mit optischem 8fach-Zoomobjektiv vorgestellt, das einen Brennweitenbereich von 36 bis 290 mm (entsprechend KB-Format) abdecken kann. Die Kamera arbeitet mit einem 5-Megapixel-CCD.

Artikel veröffentlicht am ,

Konica Minolta DiMAGE Z20
Konica Minolta DiMAGE Z20
Das Objektiv mit den Anfangsblendenöffnungen von 3,2 bis 3,4 besteht aus elf Elementen in neun Gruppen, inklusive zwei asphärischer Elemente. Die Nahgrenze liegt bei einem Zentimeter. Mit dem optional erhältlichen Weitwinkelkonverter wird eine Brennweite von 26 mm erreicht. Die Kamera arbeitet mit Verschlusszeiten zwischen 4 und 1/2.000 Sekunden. Ihr AF-System erlaubt eine Schärfenachführung und besteht aus drei AF-Einzelmessfeldern. Man kann auch einen Spot-Fokus mit Fokusfeldwahl nutzen.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Hannover
  2. Protea Networks GmbH, Unterhaching

Die Kamera arbeitet mit einer umschaltbaren Sucher-/Displayansicht, mit der der LCD-Monitor direkt durch den Sucher betrachtet werden kann. Die Displaydiagonale liegt bei 1,5 Zoll, die Auflösung des Niedrigtemperatur-Polysilikon-Farb-TFTs bei 113.000 Pixeln.

Konica Minolta DiMAGE Z20
Konica Minolta DiMAGE Z20
Eine Belichtung wird per Mehrfeldmessung mit 256 Segmenten festgelegt. Darüber hinaus stehen mittenbetonte Integralmessung und Spotmessung zur Verfügung. Die Kamera bietet auf Wunsch eine automatische "Digital-Motivprogrammwahl", die die Aufnahmebedingungen analysieren soll und eigenständig das passende Motivprogramm auswählt. Dabei stehen zur Verfügung: Porträt, Sport/Action, Landschaft und Sonnenuntergang. Die Einstellungen können auch manuell gewählt werden. Es stehen Funktionen wie Programmautomatik (P), Zeitautomatik (A), Blendenautomatik (S) und manuelle Belichtungseinstellung zur Verfügung. Eine häufig verwendete Funktion wie Bildfolge, Weißlichtabgleich, Fokusfunktionen, Farbmodus oder Empfindlichkeit kann für einen schnellen Zugriff auf die Funktionstaste gelegt werden. Die Lichtempfindlichkeit rangiert zwischen ISO 50, 100, 200 und 320.

Konica Minolta DiMAGE Z20
Konica Minolta DiMAGE Z20
Der eingebaute Blitz besitzt eine Reichweite von 4,6 m im Weitwinkel- und Telebereich. Zudem gibt es einen Selbstauslöser mit 10 oder 2 Sekunden Vorlaufzeit. Besonders hervorgehoben wird von Minolta die Geschwindigkeit der Kamera. Die DiMAGE soll innerhalb von 0,5 Sekunden einsatzbereit sein. Das Fokussieren soll nur 0,3 Sekunden im Tele- und Weitwinkelbereich benötigen. Mit der progressiven Bildaufnahmefunktion wird der Zwischenspeicher der Kamera mit Aufnahmen gefüllt, solange der Auslöser gedrückt wird. Die Bildrate beträgt dabei ein Bild pro Sekunde. Wenn der Aulöser wieder losgelassen wird, werden die letzten sechs Bilder auf die Speicherkarte geschrieben.

Die DiMAGE Z20 kann Filmsequenzen in VGA-Auflösung (640 x 480, ohne Ton) und einer Bildrate von 15 Bildern pro Sekunde aufzeichnen. Das Gerät speichert auf SD-Karten und bietet eine USB-2.0-Schnittstelle ("Full Speed" mit 12 Mbps) und zudem einen Videoausgang. Zur Spannungsversorgung dienen vier Mignon-Batterien oder NiMH-Akkus, wobei man nach dem CIPA-Standard rund 450 Bilder schießen kann.

Die Kamera misst 109 x 82 x 94 mm und wiegt ohne Batterien/Akkus und Speichermedium 300 Gramm.

Die Konica Minolta Dimage Z20 soll ab Februar 2005 für rund 300,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,99€

chaos 24. Jan 2005

in 99% der Fälle bezieht sich die Angabe von USB 2.0 in der FeatureBeschreibung auf die...


Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    •  /