• IT-Karriere:
  • Services:

Z20: 8fach-Zoom und 5 Megapixel von Minolta

Geringer Energieverbrauch für bis zu 450 Aufnahmen

Mit der DiMAGE Z20 hat Minolta ein neues Kameramodell mit optischem 8fach-Zoomobjektiv vorgestellt, das einen Brennweitenbereich von 36 bis 290 mm (entsprechend KB-Format) abdecken kann. Die Kamera arbeitet mit einem 5-Megapixel-CCD.

Artikel veröffentlicht am ,

Konica Minolta DiMAGE Z20
Konica Minolta DiMAGE Z20
Das Objektiv mit den Anfangsblendenöffnungen von 3,2 bis 3,4 besteht aus elf Elementen in neun Gruppen, inklusive zwei asphärischer Elemente. Die Nahgrenze liegt bei einem Zentimeter. Mit dem optional erhältlichen Weitwinkelkonverter wird eine Brennweite von 26 mm erreicht. Die Kamera arbeitet mit Verschlusszeiten zwischen 4 und 1/2.000 Sekunden. Ihr AF-System erlaubt eine Schärfenachführung und besteht aus drei AF-Einzelmessfeldern. Man kann auch einen Spot-Fokus mit Fokusfeldwahl nutzen.

Stellenmarkt
  1. Städtisches Klinikum Braunschweig gGmbH, Braunschweig
  2. Greenpeace e.V., Hamburg

Die Kamera arbeitet mit einer umschaltbaren Sucher-/Displayansicht, mit der der LCD-Monitor direkt durch den Sucher betrachtet werden kann. Die Displaydiagonale liegt bei 1,5 Zoll, die Auflösung des Niedrigtemperatur-Polysilikon-Farb-TFTs bei 113.000 Pixeln.

Konica Minolta DiMAGE Z20
Konica Minolta DiMAGE Z20
Eine Belichtung wird per Mehrfeldmessung mit 256 Segmenten festgelegt. Darüber hinaus stehen mittenbetonte Integralmessung und Spotmessung zur Verfügung. Die Kamera bietet auf Wunsch eine automatische "Digital-Motivprogrammwahl", die die Aufnahmebedingungen analysieren soll und eigenständig das passende Motivprogramm auswählt. Dabei stehen zur Verfügung: Porträt, Sport/Action, Landschaft und Sonnenuntergang. Die Einstellungen können auch manuell gewählt werden. Es stehen Funktionen wie Programmautomatik (P), Zeitautomatik (A), Blendenautomatik (S) und manuelle Belichtungseinstellung zur Verfügung. Eine häufig verwendete Funktion wie Bildfolge, Weißlichtabgleich, Fokusfunktionen, Farbmodus oder Empfindlichkeit kann für einen schnellen Zugriff auf die Funktionstaste gelegt werden. Die Lichtempfindlichkeit rangiert zwischen ISO 50, 100, 200 und 320.

Konica Minolta DiMAGE Z20
Konica Minolta DiMAGE Z20
Der eingebaute Blitz besitzt eine Reichweite von 4,6 m im Weitwinkel- und Telebereich. Zudem gibt es einen Selbstauslöser mit 10 oder 2 Sekunden Vorlaufzeit. Besonders hervorgehoben wird von Minolta die Geschwindigkeit der Kamera. Die DiMAGE soll innerhalb von 0,5 Sekunden einsatzbereit sein. Das Fokussieren soll nur 0,3 Sekunden im Tele- und Weitwinkelbereich benötigen. Mit der progressiven Bildaufnahmefunktion wird der Zwischenspeicher der Kamera mit Aufnahmen gefüllt, solange der Auslöser gedrückt wird. Die Bildrate beträgt dabei ein Bild pro Sekunde. Wenn der Aulöser wieder losgelassen wird, werden die letzten sechs Bilder auf die Speicherkarte geschrieben.

Die DiMAGE Z20 kann Filmsequenzen in VGA-Auflösung (640 x 480, ohne Ton) und einer Bildrate von 15 Bildern pro Sekunde aufzeichnen. Das Gerät speichert auf SD-Karten und bietet eine USB-2.0-Schnittstelle ("Full Speed" mit 12 Mbps) und zudem einen Videoausgang. Zur Spannungsversorgung dienen vier Mignon-Batterien oder NiMH-Akkus, wobei man nach dem CIPA-Standard rund 450 Bilder schießen kann.

Die Kamera misst 109 x 82 x 94 mm und wiegt ohne Batterien/Akkus und Speichermedium 300 Gramm.

Die Konica Minolta Dimage Z20 soll ab Februar 2005 für rund 300,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  2. 11,49€
  3. (-70%) 2,99€
  4. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...

chaos 24. Jan 2005

in 99% der Fälle bezieht sich die Angabe von USB 2.0 in der FeatureBeschreibung auf die...


Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

    •  /