Abo
  • Services:
Anzeige

Transmeta: Prozessorgeschäft steht weiter zur Diskussion

Efficeon und Crusoe eventuell doch nicht vor dem Aus?

Anfang Januar kündigte der Prozessorhersteller Transmeta an, sein Geschäftsmodell auf den Prüfstand zu stellen und den Verkauf von Prozessoren möglicherweise ganz einzustellen. Nun legte das Unternehmen weitere Details zur eigenen Zukunft vor, das Prozessorgeschäft soll dabei vor allem auf Wunsch von Kunden beibehalten werden, wenn auch in veränderter Form.

Bereits bekannt war, dass Transmeta sich in Zukunft Umsatzzuwächse durch die Lizenzierung seiner Technologien erhofft. Mittlerweile konnte Transmeta drei Lizenznehmer für seine Stromspartechnik LongRun2 gewinnen, erst Ende der vergangenen Woche konnte Transmeta dazu einen Vertrag mit einem weltweit tätigen Unterhaltungselektronik-Konzern abschließen.

Anzeige

Neben den von Transmeta entwickelten Stromspartechniken gebe es seitens einiger großer Unternehmen aber auch Interesse an einer Lizenzierung von Transmetas Prozessordesigns, so das Unternehmen. Vor diesem Hintergrund hat Transmeta das eigene Geschäftsmodell, das bislang aus dem Design, der Entwicklung und dem Verkauf von x86-kompatiblen Prozessoren bestand, auf den Prüfstand gestellt. Dazu zählten Transmetas Prozessoren der Modellreihen Crusoe und Efficeon.

Nun will man zwar umgehend Schritte einleiten, um die Produkt-Margen zu erhöhen und den eigenen Cashflow zu verbessern, aber zugleich die eigenen Kunden weiterhin unterstützen. In Gesprächen hätten Kunden klar zum Ausdruck gebracht, dass sie auch weiterhin an Transmetas Produkten interessiert sind.

Dabei untersucht Transmeta derzeit verschiedene strategische Optionen, um die langfristige Verfügbarkeit der eigenen Produkte trotz des veränderten Geschäftsmodells sicherzustellen. Noch will das Unternehmen aber keine Garantien abgeben, hofft aber, mit einem oder mehreren strategischen Partnern zu Vereinbarungen zu kommen.

Zugleich kündigt Transmeta aber eine Restrukturierung zum 31. März 2005 an, die je nach den dann gewählten strategischen Optionen ausfallen soll. Wie viele Mitarbeiter von diesen Maßnahmen betroffen sein werden, ist daher heute noch nicht entschieden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  2. Zweckverband Kommunales Rechenzentrum Niederrhein (KRZN), Kamp-Lintfort
  3. Consors Finanz, München
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 8,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Börsengang

    AWS-Verzicht spart Dropbox Millionen US-Dollar

  2. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  3. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  4. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  5. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  6. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  7. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  8. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  9. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  10. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Android One war mal das Android Go

    Blindie | 10:47

  2. Re: Autos brauchen keinen extra Ton

    elf | 10:47

  3. Re: Abrollgeräusch?

    BLi8819 | 10:47

  4. Re: Geht heulen!

    wire-less | 10:41

  5. Re: Wir zahlen 45¤ für 16 Mbit/s

    ternot | 10:35


  1. 10:28

  2. 22:05

  3. 19:00

  4. 11:53

  5. 11:26

  6. 11:14

  7. 09:02

  8. 17:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel