Vivisector - Erwachsenen-Shooter lässt Fetzen fliegen

Screenshot #6
Screenshot #6
"Das ganze Spiel ist extrem theatralisch ausgelegt und ähnelt den großen Hollywood-Actionfilmen", so Roar. Gleichzeitig richtet sich das Spiel laut dem deutschen Publisher Pointsoft eindeutig an Erwachsene - man erwarte nicht, dass die USK eine Einstufung vergibt, die unter "Ab 18" liegt, hieß es auf Nachfrage von Golem.de. Man darf gespannt sein, ob zotige Sprüche und Monty-Python-Humor, den die Entwickler ebenfalls für sich entdeckt haben wollen, die splatterfreudige Schießerei etwas auflockern können.

Stellenmarkt
  1. Leitung IT-Management (w/m/d)
    Klinikum Altmühlfranken, Gunzenhausen
  2. Java-Entwickler (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
Detailsuche

Screenshot #7
Screenshot #7
Der Rest liegt in den Details: In Vivisector muss der Spieler erst Kisten aufbrechen, um an Erste-Hilfe-Pakete, Munition oder Waffen zu kommen. Letztere stammen größtenteils aus dem Jahre 1978 und umfassen Messer, Pistolen, Schrotflinten, Karabiner, Präzisionsgewehre und - gegen Ende des Spiels - auch futuristisch anmutende Waffen. Mit diesen muss man sich durch die insgesamt 20 Level der Insel kämpfen. Es soll sowohl offene Umgebungen als auch dunkle, verborgene Schauplätze geben.

Screenshot #8
Screenshot #8
"Unsere Lieblingsumgebungen sind die auf der Forschungs-Basis, wo Sie Zeuge der Schöpfung der Tiermenschen werden, von der Herstellung der Skelette bis zum kryogenischen Einfrieren und der anschließenden Wiederbelebung", so Roar. "Ich glaube, den Spielern wird auch das militärische Trainingsgelände gefallen, auf dem diese Wesen getestet wurden, denn dort ist sehr viel Platz und sie können an der Verfeinerung ihrer mörderischen Taktiken arbeiten."

Action Forms zufolge musste man bei der Entwicklung hauptsächlich den Mehrspieler-Modus wegfallen lassen, auch eine Reihe von zusätzlichen Monstern soll nicht mehr zum Einsatz kommen. "Aber keine Sorge, die erfolgreichsten Schöpfungen des Dr. Morhead sind in der endgültigen Version enthalten", versichert Roar abschließend. Wie erfolgreich hingegen Vivisector im Markt der Shooter sein wird, muss sich noch zeigen - Pointsoft hofft, das Spiel im April 2005 in Deutschland ausliefern zu können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Vivisector - Erwachsenen-Shooter lässt Fetzen fliegen
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


V-S 27. Feb 2006

Ich weis überhaupt nicht was ihr habt. Hab das Spiel durch und ich finde es war eine...

Katsenkalamitaet 25. Jan 2005

Ich entscheide das jeweils nach Faktenlage neu. Viele Entscheidungen dieser Leute finde...

RoXXor 25. Jan 2005

Bingo!

Katsenkalamitae... 25. Jan 2005

wenigstens schreibt er alles klein, wodurch seine Rechtschreibfehler um 50% minimiert...

PhornoQueen 24. Jan 2005

Die Grafik ist bunt, die Monster schauderhaft. Also ich freu mich wenn ich erwachsen bin...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. EU-Kommission: Von der Leyens intransparenter Umgang mit SMS
    EU-Kommission
    Von der Leyens intransparenter Umgang mit SMS

    Per SMS soll von der Leyen einen Milliardendeal mit Pfizer ausgehandelt haben. Doch die SMS will sie nicht herausgeben - obwohl sie müsste.

  2. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  3. Rohstoffe: Lithiumkarbonat für über 50 Euro/kg gefährdet Akkupreise
    Rohstoffe
    Lithiumkarbonat für über 50 Euro/kg gefährdet Akkupreise

    Die Lithiumknappheit treibt Kosten für Akkuhersteller in die Höhe und lässt Alternativen attraktiver werden.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u.a. HP Omen 25i 165 Hz 184,90€) • MindStar (u.a. Patriot Viper VPN100 1 TB 99€) • HyperX Streamer Starter Set 67€ • WD BLACK P10 Game Drive 5 TB 111€ • Trust GXT 38 35,99€ • RTX 3080 12GB 1.499€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen [Werbung]
    •  /