Abo
  • Services:

Erstes Erweiterungspaket für Siedler 5

"Die Siedler: Das Erbe der Könige" 200.000-mal verkauft

Ubisoft hat für den im Oktober 2004 erschienenen fünften Teil seiner Aufbau-Strategiespielserie "Die Siedler" das erste Erweiterungspaket angekündigt. Das unter dem offiziellen Namen "Die Siedler: Das Erbe der Könige" geführte Siedler 5 wurde laut dem Publisher mittlerweile über 200.000-mal verkauft.

Artikel veröffentlicht am ,

Neue Einheit: Dieb
Neue Einheit: Dieb
Das erste Siedler-5-Erweiterungspaket hat noch keinen Namen, soll aber neben einer neuen "storyintensiven" Kampagne weitere Freispielkarten für den Einzel- und Mehrspielermodus sowie neue Helden, neue Einheiten- und Gebäudetypen, weitere hübsche Landschaftsarten und nicht näher bezeichnete Erweiterungen im Spielprinzip mit sich bringen, so Ubisoft.

Stellenmarkt
  1. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Planegg / Martinsried bei München
  2. BVG Berliner Verkehrsbetriebe, Berlin

Zu den neuen Gebäudetypen zählen etwa Brücken, die von einer der neuen Einheiten, dem Dieb, zerstört werden kann. Der Dieb kann zudem Ressourcen von Mitspielern und Computergegnern entwenden. Rekrutiert werden kann der Dieb in den mit der Erweiterung eingeführten Taverne. Zu den neuen Landschaftstypen zählen Sümpfe, Moorlandschaften mit passendem Bodennebel und die Steppe.

Siedler-5-Editor
Siedler-5-Editor
Außerdem wird das Add-On einen Editor mit sich bringen, mit dem Spieler dann ihre eigenen Siedlerkarten und -level gestalten können. Der Editor soll die Spielgrafik von Siedler 5 bieten und so das Erstellen eigener Karten vereinfachen. Die Erweiterung für Siedler 5 wird von dem Siedler-Team im Düsseldorfer Ubisoft-Studio Blue Byte entwickelt.

Mittlerweile soll "Die Siedler: Das Erbe der Könige" mehr als 200.000-mal verkauft worden sein. Das macht Die Siedler laut Ubisoft zum in Deutschland bestverkauften PC-Strategiespiel 2004.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  3. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)

Kazonga 27. Jan 2005

...kuckt Euch mal diese Designstudien an: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem...

The Howler 25. Jan 2005

Dafür gabs ja auch die VESA-Version... Dann siehst sogar mit Splitscreen noch echt nett...


Folgen Sie uns
       


So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor

Das französische Nahverkehrsbetrieb Transdev will künftig Fahrgäste mit autonomen Bussen befördern. Das Video stellt das Konzept vor.

So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  2. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos
  3. Videostreaming Neues Sky Ticket für Android und iOS verspätet sich

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    •  /