Abo
  • Services:

Verschlüsselung in Word und Excel unzureichend

Amateurfehler macht Verschlüsselung in Microsofts Applikationen angreifbar

Die Dokumentenverschlüsselung in Word und Excel lässt sich leicht umgehen, weil Microsoft bei der Implementierung der entsprechenden Verschlüsselungstechnik geschlampt hat. Entgegen den üblichen Gepflogenheiten verwendet Microsoft bei der Dokumentenverschlüsselung den gleichen Initialisierungsvektor für zwei unterschiedliche Dokumente. Pikanterweise wurde der gleiche Fehler auch schon vor rund fünf Jahren bei der Verschlüsselung in Windows NT 4.0 gemacht.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsofts Office-Applikationen Word und Excel verschlüsseln Dokumente per RC4-Verschlüsselung mit einer Schlüssellänge von 128 Bit. Normalerweise wird bei jeder erneuten Verschlüsselung ein neuer Initialisierungsvektor sowie ein neuer Keystream verwendet. Wenn allerdings verschlüsselte Dokumente mit Word oder Excel bearbeitet wurden, verwendet Microsoft entgegen der üblichen Vorgehensweise den bisherigen Initialisierungsvektor und behält somit auch den bisherigen Keystream bei, wie der Kryptologe Hongjun Wu des Institute of Infocomm Research in Singapur herausfand.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. SEAL Systems AG, Röttenbach bei Erlangen, Roßdorf bei Darmstadt

Somit lässt sich ein in Word oder Excel sicher verschlüsselt geglaubtes Dokument auf relativ einfache Art und Weise knacken, so dass Unberechtigte Zugang zu den entsprechenden Informationen erlangen. Dazu muss ein Angreifer lediglich Zugang zu zwei verschlüsselten Word- oder Excel-Dokumenten erhalten, die jeweils mit dem gleichen Keystream verschlüsselt wurden. Dann ist es nach Angaben von Wu ein Leichtes, die Verschlüsselung zu knacken, um die darin enthaltenen Informationen einzusehen.

Der Sicherheitsexperte Bruce Schneier wirft Microsoft vor, dass sich das Unternehmen einen Amateurfehler bei der Verschlüsselungsimplementierung in Word und Excel geleistet habe. Dies sei um so peinlicher, da der gleiche Fehler bereits 1999 bei der Verschlüsselung in Windows NT 4.0 gemacht wurde.

Die unzureichende Verschlüsselungsimplementierung wurde für Word 2002 und Excel 2002 bestätigt. Vermutlich steckt dieser Fehler aber auch in anderen Word- und Excel-Versionen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

Humtata 22. Jan 2005

Das kann gut sein. Nicht jeder braucht all das, was Office bietet. Manch einer braucht...

Dumm wie Brot 22. Jan 2005

Dummer Spruch. Intelligenz und Klugheit sind zwei verschiedene Sachen. Aber das kann...

529 21. Jan 2005

Hey, nicht gleich so aufregen ;) War doch nur Spaß.

iggy 21. Jan 2005

Das wars. Vielleicht reiß ich heute wieder ne Witzrunde an ;-)

Michael - alt 21. Jan 2005

Vor allem ist es ja überaus sinnvoll, dort wo große Anzahlen an Dokumenten vorliegen, ein...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /