Abo
  • Services:

Canon PowerShot A510: Kompaktkamera mit Vierfach-Zoom

Weiterhin 3-Megapixel-Auflösung

Mit der PowerShot A510 stellt Canon die Nachfolgerin der PowerShot A75 vor. Die A510 bietet im Gegensatz zur A75 nun ein Vierfach-Zoom, behält aber den 3,2-Megapixel-Sensor. Der Zoom-Bereich der PowerShot A510 entspricht 35 bis 140 mm (äquivalent zum Kleinbildformat), die Anfangsblendenöffnung beträgt 1:2,6 im Weitwinkel- und 1:5,5 im Telebereich.

Artikel veröffentlicht am ,

Canon PowerShot A510
Canon PowerShot A510
Bei der A510 sorgt ein 9-Punkt-Autofokussystem für die Scharfstellung. Die Kamera bietet 20 Aufnahmeprogramme, bei denen Belichtung, Weißabgleich und andere Einstellungen auf die jeweilige Situation abgestimmt werden, bspw. für Feuerwerk, Laub, Strand, Schnee, Innen- und Unterwasseraufnahmen (mit dem als optionales Zubehör erhältlichen Unterwassergehäuse), ein Schnappschussmodus für "Kinder und Tiere" und Nachtaufnahmen. Der Anwender hat darüber hinaus die Möglichkeit, manuelle Einstellungen für Weißabgleich, Belichtungskorrektur und Verschlusszeit zu wählen.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Mit der neuen "Rückschau-Halten"-Funktion bleibt das frisch geschossene Foto solange im Display zu sehen, bis erneut der Auslöser gedrückt wird. So können Aufnahmen eingehend beurteilt und gegebenenfalls sofort gelöscht werden, ohne nochmals in den Wiedergabe-Modus wechseln zu müssen.

Canon PowerShot A510
Canon PowerShot A510
Der Miniblitz der Kamera ist mit variablem Zoom-Reflektor ausgerüstet, der automatisch den Leuchtwinkel des Blitzes ändert, wenn das Objektiv in Telestellung gezoomt wird. Durch die Anpassung des Reflektors erhöht sich die Reichweite des Blitzes bei Aufnahmen weiter entfernter Motive.

Mit Bildserien von bis zu 2,3 Bildern pro Sekunde und maximal zwölf Bildern in Serie (bei ausgeschaltetem LCD-Display) ist die Kamera recht flott. Außerdem ermöglicht der Fotoapparat, kleine Filme samt Ton mit maximal 3 Minuten Länge in VGA aufzunehmen.

Canon PowerShot A510
Canon PowerShot A510
Die Print/Share-Taste der PowerShot A510 leuchtet, sobald die Kamera erfolgreich per USB-Kabel mit einem PictBridge-Drucker verbunden wurde. Auf Knopfdruck wird mit der PrintShare-Taste das aktuelle Bild gedruckt, ohne über die Menüfunktionen zu gehen. Mit den Canon-Selphy-Druckern lassen sich Filme außerdem als Bildsequenz in bis zu 63 Einzelframes zerlegen. Diese werden als Minibilder im Postkartenformat zusammen auf eine Seite gedruckt. Mit der ID-Photo-Print-Funktion lassen sich außerdem Passbilder in verschiedenen Formaten auf einem Blatt ausdrucken.

Die Kamera speichert auf MultiMedia Card bzw. SD-Speicherkarten und kann mit optional erhältlichem Weitwinkel- und Telekonverter sowie einer Nahlinse und externem Blitz erweitert werden. Sogar ein Unterwassergehäuse ist für 229,99 Euro angekündigt.

Canon PowerShot A510
Canon PowerShot A510
Die PowerShot A510 ist trotz ihrer Vierfach-Zoom-Konstruktion rund 13 Prozent kleiner und 20 Prozent leichter als ihre Vorgängerin PowerShot A75 mit Dreifach-Zoom. Möglich wird die kompakte Konstruktion durch die Verwendung der Canon-GMO-Linsentechnologie (Glass Moulded Optics). Die Kamera misst 91 x 64 x 38 mm und wiegt leer 180 Gramm.

Die PowerShot A510 soll ab Anfang Februar 2005 für 229,- Euro im Handel erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1.299,00€

M. Feldermann 07. Sep 2005

Hallo, ich habe ein A60 seit einigerzeit zu Hause (eigentlich seit erscheinen) und ein...

Birgit Lachner 21. Jan 2005

Vielleicht, weil die meisten zu klein sind? Bei den größeren Kameras, zum Beispiel den...

brotonkel 21. Jan 2005

Bin gespannt, wann CF bei Canon auch in den SLRs ausgesorgt hat...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live

Wir zeigen auf zahlreich geäußerten Wunsch Red Dead Redemption 2 im Livestream auf der Xbox One X. In der Aufzeichung kommen die Details des zum Teil in 4K hereingezoomten Bildausschnittes gut zur Geltung.

Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
    2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

      •  /