Abo
  • Services:

Navigations-Handy macht Pkw zum mobilen Staumelder

Hessen will Verkehrsfluss besser regeln

Im Bundesland Hessen hat ein Pilotversuch begonnen, normale Pkws mit einem Mobiltelefon samt Navigationsfunktion auszurüsten, um darüber auch Verkehrsinformationen zu sammeln und diese dem Navigationssystem wieder zur Verfügung zu stellen. Damit will man langfristig den Verkehrsfluss auf Hessens Straßen besser steuern.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Pilotprojekt ist ein Auftrag der Hessischen Landesregierung, bei dem Verkehrsströme intelligent gesteuert und verteilt werden sollen, um so die Staugefahr drastisch zu reduzieren. Zeitgleich dazu hat Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) das Modellprojekt "Staufreies Hessen 2015" vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. Protea Networks GmbH, Unterhaching
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Die Technik für das Projekt DIANA (Dynamic Information And Navigation Assistance) stammt von der PTV AG, einem Telematikspezialisten aus Karlsruhe. Zunächst beteiligen sich an dem Pilotprojekt 33 Fahrzeuge, die mit einem Smartphone samt Navigationssystem und der FCD-Navigationstechnik ausgerüstet sind. Diese leiten Informationen zur Verkehrslage an die hessische Verkehrsrechnerzentrale, woraus aktualisierte Verkehrsdaten gewonnen und diese anonymisiert an entsprechende Navigationssysteme weitergeleitet werden.

Als Navigationssystem und Staumelder kommt das Symbian-Smartphone Siemens SX1 zum Einsatz, auf dem sich die Navigationslösung ptv navi guide samt FCD-(Floating-Car-Data-)Algorithmus befindet. So arbeitet das Smartphone als Offboard-Navigationssystem und agiert zugleich als Datenlieferant für die Verkehrszentrale.

Nachdem eine Strecke durch das Navigationssystem errechnet wurde, wird die erwartete Fahrzeit mit der tatsächlichen Fahrtdauer verglichen und die Abweichungen automatisch an die Verkehrszentrale übermittelt. Mit Hilfe anderer Quellen wie Detektoren oder Ganglinien werden diese Daten verglichen, um so ein Bild der aktuellen Verkehrslage zu erhalten und daraus gewonnene Daten an andere weiterreichen zu können.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. 4,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

Christ_ian 04. Feb 2005

Ein wenig übertreiben ist ja schön und gut.... Innerhalb einer City ist ein Auto...


Folgen Sie uns
       


Cryorig Taku - Test

Das Cryorig Taku ist ein ungewöhnliches Desktop-Gehäuse, bei dem die Montage leider fummelig ausfällt.

Cryorig Taku - Test Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
    Ancestors Legacy angespielt
    Mittelalter für Echtzeit-Strategen

    Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

    1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

    Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
    Datenschutz
    Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

    Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
    2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
    3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

      •  /