Abo
  • Services:
Anzeige

EverQuest 2: Charaktergenerierungs-Tool verfügbar

Kostenpflichtige Aventure Packs und Erweiterungspakete für 2005 angekündigt

Sony Online Entertainment (SOE) und sein europäischer Partner Ubi Soft bieten für EverQuest2 nun eine kostenlose Software an, mit der (nicht nur) Spieler Charaktere auch in Ruhe offline entwickeln und später hochladen können. Außerdem hat das EverQuest-2-Team kostenpflichtige Erweiterungen wie beim Vorgänger EverQuest in Aussicht gestellt - und will mit zusätzlichen Adventure-Packs-Spielern noch mehr Möglichkeiten zum Geldausgeben bieten.

EverQuest 2 Character Creation Tool
EverQuest 2 Character Creation Tool
Das 365 MByte umfangreiche "EverQuest 2 Character Creation Tool" findet sich zum Download unter eq2.ubi.com und unterstützt die Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch. Mit dem Character Creation Tool ist es Spielern möglich, das Aussehen ihres Helden für die Welt von EverQuest 2 auch offline auszusuchen - mit allen aus dem Spiel bekannten Möglichkeiten zur Differenzierung. Um den Charakter im Spiel nutzen zu können, wird eine Vollversion des Ende 2004 gestarteten Online-Rollenspiels benötigt.

Im offiziellen Forum muss sich SOE noch so einiges an Kritik am Online-Rollenspiel gefallen lassen - bemängelt werden kleine und große Fehler, dass SOEs Bemühungen zu deren Beseitigung meist nur mehr Probleme verursachen und dass die aufwendige Grafik des Spiels auf GeForce-6-Karten mitunter Rechner in die Knie zwingt, obwohl SOE für das Spiel die Nvidia-Hardware ausdrücklich als ideale Hardware empfiehlt. Schuld soll ein Treiberfehler sein, für den eine Lösung bereits in Arbeit sei.

Anzeige

EverQuest 2 Character Creation Tool
EverQuest 2 Character Creation Tool
In einer an die Spieler gerichteten Ankündigung erklärte das Entwickler-Team, dass Online-Rollenspiele wie EverQuest sehr aufwendig sind und hohe Ansprüche an Design, Sound, Programmierung, Kreativität und Management stellen, damit alles rund laufe. SOE zufolge wuchs während der EverQuest-2-Entwicklung alleine das Entwicklerteam auf über 100 Personen an. Insgesamt - die Qualitätssicherung und den oft kritisierten SOE-Kundendienst eingerechnet - stehen ca. 250 Personen hinter EverQuest 2.

Für die Zukunft will SOE EverQuest-2-Spieler mit den üblichen ein bis zweimal pro Monat erfolgenden kostenlosen kleineren Updates um Spielinhalte, zwei kostenpflichtige umfangreiche Erweiterungspakete und - das ist neu - auch zwei bis vier so genannte Adventure Packs bieten. Für diese fallen nach kostenlosem Anspielen und Online-Bestellung zusätzliche einmalige Kosten an. Die Adventure Packs werden von separaten Teams entwickelt und SOE zufolge ähnlich Modulen für traditionelle Rollenspiele viel Wert auf Story und Umgebung setzen. Das erste in einigen Wochen erscheinende Adventure Pack soll 5 US-Dollar kosten, wie viel folgende Kosten wurde noch nicht angegeben.

EverQuest 2 Character Creation Tool
EverQuest 2 Character Creation Tool
Man darf gespannt sein, wie viel SOE neben den hohen monatlichen Abogebühren (15,- US-Dollar bzw. 13,49 Euro), kleineren Zusatzgebühren für Webservices etwa zum Gildenmanagement und Bonus-Spielinhalten noch vom Kunden glaubt verlangen zu können. Hardcore-EverQuest-Fans müssen also tief in die Tasche greifen. Glücklich schätzen kann sich da, wer SOEs Station-Access-Pauschalabo für monatlich 22,- US-Dollar nutzt - darin sind neben Abogebühren für EverQuest 2, Star Wars Galaxies und weitere SOE-Spiele in Zukunft auch die künftigen Adventure Packs enthalten.

Für die in der zweiten Jahreshälfte 2005 erscheinenden EverQuest-2-Erweiterungspakete hat SOE Großes in Aussicht gestellt und verspricht zumindest für das erste Paket noch nie zuvor in Online-Spielen dagewesene Spielelemente, ohne aber mehr verraten zu wollen. Enthalten sein werden vermutlich auch wieder neue Spielregionen, Charakterklassen und Gegner. Internationale Kunden sollen bei den jeweiligen kostenlosen und kostenpflichtigen Spielerweiterungen möglichst schnell mit lokalisierten Versionen für ihre Region bedacht werden. Möglichst innerhalb weniger Tage, nachdem sie in den USA erschienen sind, so das SOE-Team.


eye home zur Startseite
Humpfrey 14. Mär 2005

EQ2 wird langsam zu einem Diamanten während man in WoW schon nach der Motivation suchen...

Enigma 24. Jan 2005

Ubi verkaufts in Europa, zum Glück aber auch nicht mehr! Das EQ1 Europa war wirklich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  3. Technische Universität Hamburg, Hamburg
  4. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 4,99€
  2. 10,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  2. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  3. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  4. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  5. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  6. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  7. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  8. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  9. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  10. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Frontantrieb...

    M.P. | 11:31

  2. Re: Ladeleistung

    User_x | 11:25

  3. Re: Verbessert

    unbuntu | 11:08

  4. Re: Na Toll...

    Der Held vom... | 11:07

  5. Re: low size MF Standard

    HibikiTaisuna | 11:06


  1. 10:48

  2. 09:02

  3. 19:05

  4. 17:08

  5. 16:30

  6. 16:17

  7. 15:49

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel