Abo
  • Services:

World of Warcraft - Lieferstopp wegen überlasteter Server

Blizzard brachte sein Bedauern über die Server-Überlastung und dadurch resultierenden mangelnden Spielspaß zum Ausdruck, als eine Art Entschuldigung schreibt man deshalb allen Spielern eine um zwei Tage verlängerte Spielzeit gut und bittet um Nachsicht während der weiteren Veränderungen am Spiel zu Gunsten der Langzeitstabilität. Blizzard zufolge müssen sich Spieler weiterhin auf gelegentliche Login-Warteschlangen einrichten, die aber von mehreren Stunden auf Minuten verringert worden sein sollen.

Stellenmarkt
  1. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Schramberg - Waldmössingen
  2. Axians IT Solutions GmbH, deutschlandweit

Im WoW-Forum drehen sich derzeit die umfangreichsten, teils hitzigen Diskussionen um die Server-Probleme, verlorene Spielzeit und die Gutschrift. Bei Spielern kommen die zwei gutgeschriebenen Stunden nicht durchweg so gut an, wie Blizzard es erwartet haben mag. Da Spieler der ersten Stunde bereits ihren freien Spielmonat hinter sich haben und bis zu 15,- Dollar pro Monat zahlen müssen, scheint die Geduld überstrapaziert zu sein. Ein Spieler brachte es auf den Punkt: "Danke für die Zeit, aber löst das Problem, weil uns die kostenlose Zeit nichts bringt, wenn sie in einer Warteschlange verbracht werden muss". Ein anderer warf Blizzard vor, dass die zwei Tage umgerechnet in Abo-Gebühr etwa einen US-Dollar ausmachen und die Dankbarkeit einiger Spieler im Forum nicht wirklich angebracht sei.

Dass derzeit wegen der Probleme mit World of Warcraft keine Nachlieferungen erfolgen, zeigt ein Blick auf Onlineshops wie Amazon.com oder EBGames.com. Der Erfolg hat zwar dazu beigetragen, dass Blizzards erste WoW-Lieferungen schneller als erwartet verkauft waren, andererseits hat sich das Unternehmen auch entschlossen, vorerst keine weiteren WoW-Pakete an Händler zu senden und gibt auch im eigenen Onlineshop an, dass WoW ausverkauft ist. Im WoW-Forum hieß es bereits am 11. Januar 2005 von einem Blizzard-Angestellten "Caydiem" dazu: "Wir werden mehr Exemplare liefern, wenn wir sicher sind, dass alle Spieler, bestehende wie neue, eine stabile, angenehme Erfahrung in unseren Realms machen."

Startprobleme sind für Online-Rollenspiele auf Grund der Komplexität - auch mit Überlastungstests während der Beta-Phase - nichts Neues. Auch EverQuest 2 bekommt derzeit im offiziellen SOE-Forum viel Kritik seitens der Spieler ab, allerdings nicht wegen Netzwerkproblemen, sondern wegen Bugs im Spiel oder mangelnder Grafikleistung ausgerechnet auf den von SOE als ideal fürs Spiel beworbenen GeForce-6-Karten (Nvidia soll bereits einen Bug im Treiber ausfindig gemacht haben).

In Europa wird World of Warcraft voraussichtlich im Februar 2005 starten, Anfang Januar startete die finale Beta.

 World of Warcraft - Lieferstopp wegen überlasteter Server
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Life is Strange Complete Season 3,99€, Deus Ex: Mankind Divided 4,49€)
  2. (-80%) 1,99€
  3. 5,99€
  4. (-34%) 22,99€

Phall 11. Apr 2005

Vergesst das "hat"... oO

The Howler 21. Jan 2005

Deja vous? Dabei gibts hier doch garkeinen Postingcounter!

The Howler 21. Jan 2005

Zumindest hoffe ich dass die %e sich überschneiden....

the howler 21. Jan 2005

doh... nuff said

Fabian 20. Jan 2005

Es ist noch zu klein in der Anleitung: Mittel ist für aktuelle Systeme, High Quality/Best...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus M vs Alienware m15 - Test

Das Zephyrus M von Asus und das m15 von Alienware sind sehr unterschiedliche Produkte. Beide richten sich an anspruchsvolle Gamer, doch nur eines bewahrt auch unter Last einen kühlen Kopf.

Asus Zephyrus M vs Alienware m15 - Test Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


      •  /