Abo
  • Services:

Outlook Live: Hotmail-Daten mit Outlook verwalten

Automatischer Datenaustausch zwischen Hotmail-Konten und Outlook

Microsoft startet mit Outlook Live einen speziellen Dienst, um Hotmail-Daten und Konten von MSN E-Mail über einen speziellen Outlook-Client verwalten zu können. Somit lassen sich Daten wie E-Mails, Kontakte und Termine mit Outlook bearbeiten, die automatisch zwischen den Postfächern und dem Client synchronisiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der kostenpflichtige Abo-Dienst Outlook Live umfasst eine Lizenz für Outlook 2003, mit der man die Hotmail- oder MSN-E-Mail-Daten verwalten kann. Darüber hinaus lassen sich POP3-Postfächer mit dem Programm nutzen und man kann auf Daten eines Exchange-Servers zugreifen. Daten zwischen Outlook 2003 und einem Hotmail- oder MSN-E-Mail-Postfach werden nach Herstellerangaben automatisch synchronisiert, so dass in beiden Bereichen der gleiche Datenbestand zu finden ist.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München

Outlook Live wird vorerst nur für Hotmail-Kunden in den USA, Kanada und Großbritannien bereitgestellt. Wann dieser Dienst auch in anderen Ländern gestartet wird, ist derzeit nicht bekannt. Der Abo-Dienst kostet pro Jahr 59,95 US-Dollar und umfasst Outlook 2003 für Windows 2000 und XP. Außerdem bietet das Hotmail-Postfach einen verbesserten Spam- und Virenschutz, Speicherplatz von 2 GByte und Dateianhänge lassen sich mit einer Größe von bis zu 20 MByte versenden.

Einen ähnlichen Dienst - allerdings ohne Outlook-Lizenz - bietet Microsoft bereits als MSN Premium in Deutschland an. Der Dienst kostet 59,99 Euro jährlich und umfasst ein Postfach mit 2 GByte Speicherplatz sowie eine Virenschutz- und Firewall-Software von McAfee.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 23,99€
  2. ab 899,00€ (jetzt vorbestellbar!)
  3. (aktuell u. a.Intenso 128 GB microSDXC 10,99€, Verbatim 128 GB USB-Stick 12,99€)
  4. (-80%) 1,99€

ximmaps 25. Jan 2005

Diese Worte aus deinem Mund zu hören erschüttern mein Weltbild. Was soll ich den ausser...

darks 21. Jan 2005

vermutlich verwenden sie so wie bei outlook express mit hotmail den tollen email standard...

ip (Golem.de) 20. Jan 2005

Hallo, vielen Dank für den Hinweis. Wir haben den Vorschlag aufgegriffen und entsprechend...


Folgen Sie uns
       


Nubia X - Hands on (CES 2019)

Das Nubia X hat nicht einen, sondern gleich zwei Bildschirme. Wie der Hersteller die Dual-Screen-Lösung umgesetzt hat, haben wir uns auf der CES 2019 angeschaut.

Nubia X - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

    •  /