Abo
  • Services:

Softwarepatente: Nun doch Durchwinken im Fischereirat?

Richtlinie soll am Montag im Europäischen Rat abgesegnet werden

Die umstrittene Softwarepatentrichtlinie soll wieder einmal als A-Punkt, d.h. ohne weitere Diskussion, auf die Tagesordnung des EU-Fischereirates gesetzt werden, melden die Softwarepatentkritiker des FFII unter Berufung auf Vertreter der Europäischen Kommission und der Luxemburger Ratspräsidentschaft. Bereits vor Weihnachten war eigentlich ein Durchwinken der Richtlinie durch die Landwirtschafts- und Agrar-Minister geplant.

Artikel veröffentlicht am ,

War die Verabschiedung des umstrittenen Richtlinienentwurfs Ende 2004 noch in letzter Minute durch Vertreter der polnischen Regierung verhindert worden, soll diese nun erneut auf die Agenda des Rates gesetzt werden. Noch steht der entsprechende Punkt nicht auf der Tagesordnung, aber sowohl der direkt für den Richtlinienentwurf verantwortliche David Ellard sowie der luxemburgische Wirtschaftsminister Jeannot Krecké sollen die Annahme der Richtlinie als gemeinsame Position des Rates für Montag, den 24. Januar 2005, angekündigt haben.

Stellenmarkt
  1. HALLESCHE Krankenversicherung auf Gegenseitigkeit, Stuttgart
  2. BWI GmbH, Bonn, Berlin

Derweil laufen im Europäischen Parlament Bestrebungen, den gesamten legislativen Prozess in Bezug auf Softwarepatente von vorn zu beginnen. Dazu liegt ein interfraktioneller Antrag von 61 Europa-Abgeordneten aus 13 Ländern bei der EU-Kommission sowie ein Antrag der Grünen im Rechtsausschuss des Parlamentes vor. Beide berufen sich auf die Erweiterung der Union und die Parlamentswahlen im letzten Jahr, durch die sich die politischen Gewichte verschoben haben.

Zudem liegt in den Niederlanden ein Parlamentsbeschluss gegen die Richtlinie vor und auch in Deutschland haben sich die im Bundestag vertretenen Fraktionen auf einen gemeinsamen Antrag geeinigt, in dem deutliche Änderungen am Richtlinienentwurf gefordert werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€ (Release 19.10.)
  2. (-25%) 22,49€
  3. 15,49€
  4. (-40%) 23,99€

Max 20. Jan 2005

Gu, soviel ich weiss hast du Recht. Ich habe auch mal irgendwo gehört/gelesen, dass die...

mcr 20. Jan 2005

Nicht einfach irgendwas. Genau dasselbe. Und weil Polens Wissenschaftsminister da...

c.b. 20. Jan 2005

Mahlzeit... Es bleibt uns doch nichts anderes übrig, als diese Farce mit Humor zu...

Nibbler 20. Jan 2005

Ich denke Softwarepatente werden kommen, so oder so. Denn wahrscheinlich haben die...

Otto d.O. 20. Jan 2005

Was die EU-Kommission da aufführt, ist doch Getrolle allerfeinster Güte. Und in unseren...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
Desktops
Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
  2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
  3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

    •  /