Abo
  • Services:

Umsatzsprung bei Symantec

41 Prozent mehr Umsatz im dritten Geschäftsquartal 2005

Symantec vermeldet eine Umsatzsteigerung von 41 Prozent für das dritte Quartal seines Geschäftsjahres 2005. Das Unternehmen erzielte somit einen Umsatz von 695 Millionen US-Dollar. Der Zuwachs sei auf starke Nachfrage in allen Geschäftsbereichen zurückzuführen.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch der Nettogewinn nach US GAAP legte im dritten Quartal kräftig von 111 Millionen US-Dollar im Vorjahr auf 164 Millionen US-Dollar zu.

Man sei in allen Bereichen im zweistelligen Prozentbereich gewachsen, so Symantec-Chef John W. Thompson. Für das vierte Quartal, das am 1. April 2005 beendet wird, erwartet Symantec einen Umsatz von 690 bis 710 Millionen US-Dollar. Für das gesamte Geschäftsjahr 2005 geht Symantec von einem Umsatz von 2,570 Milliarden US-Dollar aus.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 106,34€ + Versand

Ozzy 21. Jan 2005

Offensichtlich! Warum sollte man mit Produktaktivierung ein Problem haben?

Angorafrosch 20. Jan 2005

muss wohl, anders kann ich mir das nicht erklären... 0_o? plüschigste Grüße euer...


Folgen Sie uns
       


Nokia 1 - Test

Das Nokia 1 ist HMD Globals günstigstes Android-Smartphone, wirklich Spaß macht die Nutzung uns allerdings nicht. Trotz Android Go weist das Gerät Leistungsschwächen auf.

Nokia 1 - Test Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

    •  /