Abo
  • Services:

MP3-Player lassen Creative jubeln

Umsatz klettert um 50 Prozent, Gewinn kaum verändert

Stand der Name Creative einst fast ausschließlich für Soundkarten, hat sich das Bild des Unternehmens in den letzten Jahren in vielerlei Hinsicht gewandelt. Aktuell sorgen Unterhaltungselektronik-Produkte wie MP3-Player für sprunghaft wachsende Umsätze bei Creative.

Artikel veröffentlicht am ,

So stieg der Umsatz bei Creative im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2005 im Vergleich zum Vorjahr um 50 Prozent auf 375,1 Millionen US-Dollar. Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres hat Creative damit 585,2 Millionen US-Dollar umgesetzt, im Vorjahr waren es 411,2 Millionen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. ifm prover gmbh, Tettnang

Dabei erzielte Creative im zweiten Quartal einen Nettogewinn ohne Einmaleffekte von 25,5 Millionen US-Dollar, der unter dem vergleichbaren Wert von 28,3 Millionen US-Dollar des Vorjahres liegt. Mit Einmaleffekten sinkt der Nettogewinn auf 11,8 Millionen US-Dollar.

Dabei verkaufte Creative im zweiten Quartal mehr als zwei Millionen MP3-Player, insbesondere der Zen Touch und der Zen Micro mit 5 GByte verkauften sich gut. Für das dritte Quartal geht Creative von einem Umsatzanstieg von nochmals 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr aus.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. 915€ + Versand
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Stefab 20. Jan 2005

Habe hier mal etwas von den Kommentaren gelesen, teilweise totaler Schwachsinn. Der iPod...

mgi 20. Jan 2005

.. was sich dann Usability nennt und keineswegs was mit Design zu tun hat, sondern mit...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
    Apple Watch im Test
    Auch ohne EKG die beste Smartwatch

    Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
    2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
    3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

      •  /