MP3-Player lassen Creative jubeln

Umsatz klettert um 50 Prozent, Gewinn kaum verändert

Stand der Name Creative einst fast ausschließlich für Soundkarten, hat sich das Bild des Unternehmens in den letzten Jahren in vielerlei Hinsicht gewandelt. Aktuell sorgen Unterhaltungselektronik-Produkte wie MP3-Player für sprunghaft wachsende Umsätze bei Creative.

Artikel veröffentlicht am ,

So stieg der Umsatz bei Creative im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2005 im Vergleich zum Vorjahr um 50 Prozent auf 375,1 Millionen US-Dollar. Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres hat Creative damit 585,2 Millionen US-Dollar umgesetzt, im Vorjahr waren es 411,2 Millionen.

Stellenmarkt
  1. SAP MM Senior Prozess-Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  2. Junior Sales Controller (m/w/div.)
    DMG MORI Management GmbH, Bielefeld
Detailsuche

Dabei erzielte Creative im zweiten Quartal einen Nettogewinn ohne Einmaleffekte von 25,5 Millionen US-Dollar, der unter dem vergleichbaren Wert von 28,3 Millionen US-Dollar des Vorjahres liegt. Mit Einmaleffekten sinkt der Nettogewinn auf 11,8 Millionen US-Dollar.

Dabei verkaufte Creative im zweiten Quartal mehr als zwei Millionen MP3-Player, insbesondere der Zen Touch und der Zen Micro mit 5 GByte verkauften sich gut. Für das dritte Quartal geht Creative von einem Umsatzanstieg von nochmals 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Xbox-Plattform
Microsoft wettet auf Starfield als Systemseller

E3 2021 Es kam, was kommen musste: Nach der Bethesda-Übernahme erscheint Starfield exklusiv für Xbox-Systeme statt auch für die Playstation 5.
Eine Analyse von Marc Sauter

Xbox-Plattform: Microsoft wettet auf Starfield als Systemseller
Artikel
  1. Elektro-Mobilität: Curtiss stellt E-Motorrad ab 90.000 US-Dollar vor
    Elektro-Mobilität
    Curtiss stellt E-Motorrad ab 90.000 US-Dollar vor

    Das Curtiss One ist ein aufsehenerregendes Elektromotorrad mit starkem Design und Retro-Charme. Preiswert ist das Bike nicht.

  2. Coronapandemie: Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren
    Coronapandemie
    Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren

    Um weite Arbeitswege und Verspätungen zu vermeiden, hatten es sich einige Microsoft-Mitarbeiter in den eigenen Rechenzentren bequem gemacht.

  3. Trådfri: Doom läuft auf einer Ikea-Lampe
    Trådfri
    Doom läuft auf einer Ikea-Lampe

    Nicola Wrachien hat es geschafft, Doom auf einer Ikea-Trådfri-Lampe zum Laufen zu bringen. Etwas Zusatzhardware war aber erforderlich.

Stefab 20. Jan 2005

Habe hier mal etwas von den Kommentaren gelesen, teilweise totaler Schwachsinn. Der iPod...

mgi 20. Jan 2005

.. was sich dann Usability nennt und keineswegs was mit Design zu tun hat, sondern mit...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /