Xoro HSD 310 und HSD 415 doch um Nero Digital erweiterbar

ESS-Chip beherrscht nur ASP/H.263-basierten Nero-Digital-Codec

Anders als von der MAS Elektronik AG erst angegeben, werden die bestehenden DivX-DVD-Player Xoro HSD 310 und HSD 415 doch per Fimware-Update um Unterstützung für das Videokompressionsformat erweitert werden können. Vorher hieß es noch, dass nur ein leicht veränderter und für den 17. Januar 2005 angekündigter HSD 415 neben DivX und Xvid auch das vom Brenner-Software-Entwickler Nero (ehemals Ahead) unterstützte Nero Digital abspielen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem der MAS-Vertrieb einem Golem.de-Leser auf Nachfrage mitteilte, dass ein Update für den HSD 415 doch möglich sei und das ab dieser Woche als Nero-Digital-tauglich vertriebene Gerät technisch identisch ist, hakte Golem.de nach. Ein MAS-Sprecher erklärte, dass es wirklich eine Änderung bezüglich der Nero-Update-Fähigkeit gegeben habe.

Stellenmarkt
  1. Facility Technology Solution Lead (m/f/x)
    Autodoc AG, Berlin, Szczecin (Polen), Cheb (Tschechische Republik)
  2. Inhouse Berater SAP (m/w/d)
    über Hays AG, Giengen an der Brenz
Detailsuche

"Für die 'älteren' Modelle Xoro HSD 310 und HSD 415 hat unser Engineering-Team ein Update vom Chiphersteller ESS Technologies erhalten, welches Nero-Digital-Wiedergabe auch auf diesen Playern ermöglicht. Das Update wurde angepasst und nach eingehender Prüfung gestern zum Download freigegeben", hieß es gegenüber Golem.de.

Zum Zeitpunkt der ersten Ankündigung der Nero-Digital-Unterstützung seien die Aussagen des Chip-Herstellers noch eindeutig negativ gewesen, es könne kein Update geben. Für die Kunden freue man sich nun, sei aber auch nicht glücklich über das Hin und Her, heißt es seitens MAS weiter. Seit dem 17. Januar 2005 sind die Updates auf Nero Digital für den HSD 310 und HSD 415 zum Download auf Xoro.de erhältlich.

Die Unterstützung für Nero Digital durch den Xoro HSD 310 und HSD 415 bezieht sich auf das ältere "Nero Digital Standard Profil" für MPEG-4 ASP/H.263, auf dem auch DivX und Xvid basieren. Die AAC-Audio-Kompression von Nero Digital sowie MP4-Dateierweiterung werden mit den Firmware-Updates für die beiden Geräte ebenfalls unterstützt, was allerdings aus Platzgründen die Unterstützung für osteuropäische Filmuntertitelung gekostet hat.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.–18. Februar 2022, virtuell
  2. Data Engineering mit Apache Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. April 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der mit Nero Recode 2.2 eingeführte, dank MPEG-4-AVC/H.264-Kompression wesentlich leistungsfähigere neue Nero-Digital-Codec wird von den Xoro-DVD-Playern nicht unterstützt, dazu ist der ESS-Chipsatz nicht leistungsstark genug. Nero zufolge soll erst Mitte 2005 entsprechende Unterhaltungselektronik vorgestellt werden - auch MAS will dann wieder mit eigenen Geräten dabei sein und Nero Digital AVC abspielen können. Vermutlich werden dafür geeignete Geräte aber erst ab Ende 2005 in Europa zu haben sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Xbox Cloud Gaming
Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz

Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
Artikel
  1. Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
    Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
    "Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

    Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
    Ein Praxistest von Oliver Nickel

  2. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MediaMarkt & Saturn: Heute alle Produkte versandkostenfrei • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 61,89€) • Acer XV282K UHD/144 Hz 724,61€ • MindStar (u.a. be quiet! Pure Power 11 CM 600W 59€) • Sony-TVs heute im Angebot [Werbung]
    •  /