Abo
  • Services:
Anzeige

Online-Petition bittet Asus um BIOS-Fix

Kleiner Fehler im BIOS der Notebook-Serie M6N trifft Linux- und BSD-Nutzer

Mit einer Online-Petition versuchen Käufer der Asus-Notebook-Serie M6N den Hersteller zu erweichen, einen kleinen Fehler im BIOS zu korrigieren, so dass auch unter Linux der aktuelle Akkustand angezeigt werden kann. Neben Linux sind aber auch andere Betriebssysteme wie FreeBSD betroffen, da alle Intels ACPICA-Implementierung nutzen.

In der DSDT (Differentiated System Description Table) des BIOS der M6N-Notebook-Serie fehlt ein Rückgabewert, der verhindert, dass beispielsweise unter Linux das Auslesen des Akkustands möglich ist. Asus wurde zwar bereits vor einem Jahr auf den Fehler samt Lösungsweg hingewiesen, doch trotz mehrfacher neuer BIOS-Versionen wurde der Fehler bisher nicht behoben.

Anzeige

Betriebssysteme, die Intels ACPICA-Implemtierung nutzen, können daher ohne Modifikation der DSDT nicht auf die entsprechenden Daten zugreifen, da die Antworten nicht dem Standard entsprechen. Windows scheint dies zu ignorieren, denn dort tritt der Fehler nicht auf, heißt es in der Petition. Dabei ließe sich der Fehler der Petition zufolge durch das Einfügen einer einzigen Zeile beheben.

Gestartet wurde die Petition von Herman Sheremetyev, der ein Forum rund um Linux auf Asus-M6N-Notebooks betreibt.

Die Asus-Notebooks der M6N-Serie erfreuen sich abgesehen von diesem Problem gerade unter Linux-Nutzern besonderer Beliebtheit, denn Asus bot das Gerät wie auch andere Modelle zumindest eine Zeit lang ohne vorinstalliertes Windows an, auf das Linux-Nutzer oft samt der entsprechenden Kosten verzichten können.


eye home zur Startseite
superh4x0r 17. Aug 2005

Neee, Du hast was verwechselt. Laut einer Microsoft Studie sind die meisten Linux User...

LeoGuiders 03. Apr 2005

Mit dem (auf dem taiwanesischen Server erhältlichen) BIOS 0214A funktioniert nun endlich...

Trebiani 22. Jan 2005

ATI hat die Petitoin auch einfach ignoriert und wurde in allen Foren dafür auch mächtig...

mDC 20. Jan 2005

Wieso? Du hast de facto die Möglichkeit Linux zu installieren und es zu nutzen...

RPGamer 20. Jan 2005

Im Prinzip hast du sogar recht. Aber wenn die Lösung sogar schon vorliegt - und das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin-Tegel
  2. Online Verlag GmbH Freiburg, Freiburg
  3. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Stuttgart
  4. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Mini-Schraubendreher-Set für 8,99€ und Digitalmultimeter EM393 für 13,99€)
  2. und mit Gutscheincode bis zu 40€ sparen
  3. 52,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  2. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet
  3. Pinnacle Ridge Asus aktualisiert Mainboard für Ryzen 2000

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  2. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"
  3. Glasfaser Telekom weitet FTTH-Pilotprojekt auf vier Orte aus

Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  1. Re: ARMutszeugnis für Microsoft

    Apfelbrot | 20:43

  2. Re: Wasserstoff ist genau wie die SPD...

    ChMu | 20:41

  3. Re: Rechtlich erlaubt?

    Kleba | 20:32

  4. Re: Einfach Sprit stärker besteuern

    Mingfu | 20:30

  5. Re: 24 Milliarden Euro für Deutschland alleine.

    stiGGG | 20:21


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel