Abo
  • Services:
Anzeige

ThinkPad T43: Sonoma-Notebook mit Anti-Viren-Technik

IBM stellt Centrino-Notebook mit "Antidote Delivery Manager" vor

Mit dem ThinkPad T43 erweitert auch IBM seine Produktpalette um ein Notebook auf Basis von Intels neuer Centrino-Generation Sonoma. Das Gerät soll sich durch die Anti-Viren-Technik "Antidote Delivery Manager" von den Modellen anderer Anbieter abheben.

Der "Antidote Delivery Manager" ergänzt IBMs Rescue- und Recovery-Software und erlaubt es dem Administrator, auf ständig oder zeitweilig ins Firmennetz eingebundenen Notebooks und Desktop-PCs aus der Ferne Virenscans, Updates, Reparaturvorgänge und anschließende Systemneustarts über ein selbstdefiniertes Script durchzuführen. Zudem ermöglicht die Lösung dem Nutzer, auch ohne Start etwa von Windows XP aus einer Pre-Boot-Area (Mini-Betriebssystem) auf verschiedene Systemfunktionen und Dateien zuzugreifen, selbst wenn das Betriebssystem beschädigt ist - beispielsweise durch einen Wurm oder Virus. So sollen sich auch zuvor gesicherte Dateien, Anwendungen oder das gesamte System retten lassen.

Anzeige

Neben dem Antidote Delivery Manager hat IBM das ThinkPad T43 auch mit einem speziellen "Power Manager" ausgestattet - beide Techniken laufen bei IBM unter dem Dachbegriff "ThinkVantage". Über IBMs ThinkPad-Power-Manager kann der Anwender beispielsweise die Prozessorgeschwindigkeit und die Lüfterleistung zur Kühlung des Prozessors entsprechend seinen individuellen Bedürfnissen einstellen, um so eine maximale Akkuauslastung zu erzielen.

IBM ThinkPad T43
IBM ThinkPad T43

Das Notebook unterstützt PCI-Express und nutzt den Intel Graphics Media Accelerator 900 für die Grafikberechnung. Auf Wunsch können aber auch andere Grafikchips wie ATIs Mobility Radeon X300 oder der Mobility FireGL V3200 verbaut werden.

Der ThinkPad T43 ist nur etwa 2,66 Zentimeter hoch, wiegt 2,05 kg und soll so auch für vielreisende Geschäftsleute geeignet sein. Der Käufer kann zwischen zwei WLAN-Modulen nach 802.11b/g bzw. 802.11a/b/g wählen. Ausgewählte Modelle verfügen zudem über einen integrierten Fingerabdruck-Sensor. In Kombination mit IBMs Embedded-Security-Subsystem soll das biometrische Eingabesystem erhöhte Sicherheit bei gleichzeitig vereinfachtem Zugriff auf vertrauliche und geschützte Daten bieten.

Das ThinkPad T43 soll ab 25. Februar 2005 für etwa 2.300,- Euro zu haben sein.


eye home zur Startseite
maddog 20. Jan 2005

wo das problem ist *GGG* z.b. du kaufst dir einen dell pc inkl. vollwertigem...

Johnny Cache 20. Jan 2005

AMEN! Die X-Serie ist zwar die schönste, aber egal welches IBM-Design, es ist schon...

tribal-sunrise 19. Jan 2005

wie? - so wie gerade getan ;) *SCNR* aber im Ernst - es war von Anfang an geplant dass...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. SWMH Service GmbH, München, Stuttgart
  3. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  4. Continental AG, Regensburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. 3,74€
  3. 30,99€

Folgen Sie uns
       


  1. A350-1000

    Airbus' größter zweistrahliger Jet wird ausgeliefert

  2. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  3. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  4. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  5. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  6. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  7. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  8. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  9. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  10. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

  1. Re: Endlich das Hauptproblem erkannt

    stan__lemur | 00:17

  2. Re: Gibt es da auch eine ethische Bewertung oder...

    freebyte | 00:15

  3. Re: Wird irgendwo ein Blitzer aufgestellt...

    stan__lemur | 00:06

  4. Re: Illegal

    lear | 00:06

  5. Re: Die Praxis wird noch zunehmen

    Yash | 20.02. 23:57


  1. 23:10

  2. 17:41

  3. 17:09

  4. 16:32

  5. 15:52

  6. 15:14

  7. 14:13

  8. 13:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel