ThinkPad T43: Sonoma-Notebook mit Anti-Viren-Technik

IBM stellt Centrino-Notebook mit "Antidote Delivery Manager" vor

Mit dem ThinkPad T43 erweitert auch IBM seine Produktpalette um ein Notebook auf Basis von Intels neuer Centrino-Generation Sonoma. Das Gerät soll sich durch die Anti-Viren-Technik "Antidote Delivery Manager" von den Modellen anderer Anbieter abheben.

Artikel veröffentlicht am ,

Der "Antidote Delivery Manager" ergänzt IBMs Rescue- und Recovery-Software und erlaubt es dem Administrator, auf ständig oder zeitweilig ins Firmennetz eingebundenen Notebooks und Desktop-PCs aus der Ferne Virenscans, Updates, Reparaturvorgänge und anschließende Systemneustarts über ein selbstdefiniertes Script durchzuführen. Zudem ermöglicht die Lösung dem Nutzer, auch ohne Start etwa von Windows XP aus einer Pre-Boot-Area (Mini-Betriebssystem) auf verschiedene Systemfunktionen und Dateien zuzugreifen, selbst wenn das Betriebssystem beschädigt ist - beispielsweise durch einen Wurm oder Virus. So sollen sich auch zuvor gesicherte Dateien, Anwendungen oder das gesamte System retten lassen.

Stellenmarkt
  1. Projektkoordinator (m/w/d) Projektmanagement und Prozesssteuerung
    Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Wolfsburg
  2. Mitarbeiter Systemadministration und Netzwerktechnik (w/m/d)
    Mannesmann Precision Tubes GmbH, Hamm
Detailsuche

Neben dem Antidote Delivery Manager hat IBM das ThinkPad T43 auch mit einem speziellen "Power Manager" ausgestattet - beide Techniken laufen bei IBM unter dem Dachbegriff "ThinkVantage". Über IBMs ThinkPad-Power-Manager kann der Anwender beispielsweise die Prozessorgeschwindigkeit und die Lüfterleistung zur Kühlung des Prozessors entsprechend seinen individuellen Bedürfnissen einstellen, um so eine maximale Akkuauslastung zu erzielen.

IBM ThinkPad T43
IBM ThinkPad T43

Das Notebook unterstützt PCI-Express und nutzt den Intel Graphics Media Accelerator 900 für die Grafikberechnung. Auf Wunsch können aber auch andere Grafikchips wie ATIs Mobility Radeon X300 oder der Mobility FireGL V3200 verbaut werden.

Der ThinkPad T43 ist nur etwa 2,66 Zentimeter hoch, wiegt 2,05 kg und soll so auch für vielreisende Geschäftsleute geeignet sein. Der Käufer kann zwischen zwei WLAN-Modulen nach 802.11b/g bzw. 802.11a/b/g wählen. Ausgewählte Modelle verfügen zudem über einen integrierten Fingerabdruck-Sensor. In Kombination mit IBMs Embedded-Security-Subsystem soll das biometrische Eingabesystem erhöhte Sicherheit bei gleichzeitig vereinfachtem Zugriff auf vertrauliche und geschützte Daten bieten.

Golem Akademie
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.06.2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das ThinkPad T43 soll ab 25. Februar 2005 für etwa 2.300,- Euro zu haben sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


maddog 20. Jan 2005

wo das problem ist *GGG* z.b. du kaufst dir einen dell pc inkl. vollwertigem...

Johnny Cache 20. Jan 2005

AMEN! Die X-Serie ist zwar die schönste, aber egal welches IBM-Design, es ist schon...

tribal-sunrise 19. Jan 2005

wie? - so wie gerade getan ;) *SCNR* aber im Ernst - es war von Anfang an geplant dass...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Milliarden-Übernahme: Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter
    Milliarden-Übernahme  
    Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter

    Mit Blick auf die Zählung von Spam-Konten bei Twitter hat Elon Musk gefragt, ob die mehr als 200 Millionen Twitter-Nutzer angerufen worden seien.

  2. 4K-Fernseher von Samsung mit 260 Euro Rabatt bei Amazon
     
    4K-Fernseher von Samsung mit 260 Euro Rabatt bei Amazon

    Günstige 4K-Fernseher, Microsoft Surface Produkte, eine Echo-Show-Aktion und viele weitere spannende Produkte gibt es derzeit bei Amazon.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Geleaktes One Outlook ausprobiert: Wie Outlook Web, nur besser
    Geleaktes One Outlook ausprobiert
    Wie Outlook Web, nur besser

    Endlich wird das schreckliche Mail-Programm in Windows 10 und 11 ersetzt. One Outlook ist zudem mehr, als nur Outlook im Browser.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /