Abo
  • Services:

Auch eBay Deutschland wird teurer - ab 18. Februar 2005

eBay wächst deutlich, aber nicht genug

Wer einen eBay-Shop betreibt, muss sich demnächst auf eine neue Gebührenstruktur einstellen. Manche Optionen werden bis zu 500 Prozent teurer, andere günstiger. Auch für private Anbieter wird die Option "Sofort kaufen" deutlich teurer. Derweil meldet eBay zwar wieder einmal Rekordergebnisse, liegt aber unter den Erwartungen der Analysten, worauf der Aktienkurs um über 10 Prozent nach unten ging.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Gebührenstruktur von eBay hatte in den USA bereits zu ersten Protesten geführt. Dort gelten die neuen Preise seit Anfang Januar, in Deutschland greifen die Änderungen ab 18. Februar.

Stellenmarkt
  1. STÖBER Antriebstechnik GmbH + Co. KG, Pforzheim
  2. University of Stuttgart, Stuttgart

Deutliche Änderungen ergeben sich bei der Gestaltung von Angeboten in einem Shop. War bisher beispielsweise Fettschrift kostenlos, so verlangt eBay für diese Formatierung jetzt bei einem 30-Tage-Angebot 10 Cent. Für eine Galerie sind im gleichen Zeitraum statt einem fünf Cent fällig. Dafür ist die Nutzung des Verkaufs-Managers oder des Turbo-Listers zur Anzeigengestaltung jetzt kostenlos. Auch Bild-Optionen sind in den Shops günstiger, ein XXL-Foto kostet nur noch ab 5 Cent statt bisher 75 Cent.

Viel schwerer wiegen die Änderungen für die Option "Sofort kaufen", die auch bei privaten Auktionen gelten. Dieses Feature kostete bisher pauschal 10 Cent, was nun nur noch bei einem Sofort-Preis bis 9,99 Euro gilt. Bis 99,99 Euro sind 25 Cent fällig, ab 100 Euro 50 Cent.

Neu ist auch die Provision für besonders teure Artikel. Bis jetzt waren ab einem erzielten Preis von 500,01 Euro 20,50 Euro plus 2 Prozent des über 500,01 Euro hinausgehenden Preises fällig. Das gilt immer noch - ab 2.000,01 Euro sind aber nur noch pauschal 50,50 Euro fällig. Damit ist für Produkte ab 1.500 Euro eine insgesamt höhere Provision zu entrichten, ab dieser Marke wird das Verkaufen aber deutlich billiger, da der prozentuale Anteil entfällt. Offenbar will eBay damit den Handel mit höherwertigen Gütern ankurbeln.

Neben diesen allgemeinen Änderungen gibt es noch zahlreiche neue Preise für Fahrzeuge, Boote und Immobilien, die eBay aufgelistet hat.

Wie eBay in dieser Woche in den USA mitteilte, erzielte das Unternehmen im vierten Quartal 2004 einen Umsatz von 935,8 Millionen US-Dollar, 44 Prozent mehr als im Vorjahr. Der operative Gewinn lag für das vierte Quartal bei 284,7 Millionen US-Dollar - ein Plus von 40 Prozent.

Im Jahr 2004 erzielte eBay insgesamt einen Umsatz von 3,27 Milliarden US-Dollar, was einem Zuwachs von 51 Prozent entspricht; 2003 waren es nur 2,17 Milliarden US-Dollar. Der Nettogewinn kletterte um 76 Prozent auf 778,2 Millionen US-Dollar. Dabei wurden auf eBay Waren im Wert von 34,2 Milliarden US-Dollar gehandelt, was einer Erhöhung um 44 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Dennoch zeigte sich die Börse nicht begeistert von den Zahlen, das Wachstum fiel offenbar zu gering aus, die Aktie ging nach Bekanntwerden der Zahlen um über 10 Prozent nach unten. [von Nico Ernst]



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 219,00€ im PCGH-Preisvergleich
  2. Für 150€ kaufen und 75€ sparen
  3. (heute u. a. Aerocool P7-C1 Pro 99,90€, Asus ROG-Notebook 949,00€, Logitech G903 Maus 104,90€)

Hans Georg Riedel 23. Jul 2008

Ebay Deutschland ist das Allerletzte, schädigt die deutsche Wirtschaft durch...

lorca 13. Feb 2005

ich nehme mir etwas zeit , sonst läuft mir die galle über ,wenn ich´s nicht tue. kein...

aberaber 07. Feb 2005

Erst vorgestern ist mir ein auf Ebay erworbener Mp3-Spieler nach 9 Monaten kaputt...

Weia 21. Jan 2005

Meine Rede...

gay 21. Jan 2005

www.gayauktion24.de


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /