Abo
  • Services:
Anzeige

K-Meleon: Überarbeiteter Firefox-Konkurrent mit RSS-Reader

Schlanker Mozilla-Browser K-Meleon 0.9 für Windows-Plattform verfügbar

Der wie Firefox auf Mozilla beruhende schlanke Browser K-Meleon hat die Versionsstufe 0.9 erreicht, nachdem mehr als ein Jahr nichts mehr an dem Windows-Browser passiert ist. Mit K-Meleon steht ein weiterer Mozilla-Ableger bereit, der im Unterschied zu Firefox umfangreichere Konfigurationsmöglichkeiten bietet und dabei weniger Ressourcen verbrauchen und so auch für langsamere Rechner gut geeignet sein soll.

K-Meleon 0.9
K-Meleon 0.9
K-Meleon 0.9 beruht auf Mozilla 1.7.5, wurde allerdings um einige Funktionen erweitert. Außerdem weist K-Meleon minimale Änderungen auf, so heißen die Webseiten innerhalb einer Browserinstanz bei Mozilla und Firefox Tabs, während sie bei K-Meleon als Layers bezeichnet werden. Diese lassen sich nun - wie von Opera bekannt - abspeichern, um so leicht mehrere geöffnete Webseiten jederzeit wieder laden zu können.

Anzeige

K-Meleon 0.9
K-Meleon 0.9
Zu den weiteren Neuerungen von K-Meleon 0.9 gehören ein Offline-Browsing-Modus, ein RSS-Reader sowie ein neues Standard-Skin namens Phoenity. Über ein neues Privacy-Plug-In lassen sich gezielt Internetdaten wie Cookies, Cache und der Verlauf des Browsers sowie der URL-Leiste löschen. Außerdem können Bilder von Webseiten nun in die Windows-Zwischenablage kopiert werden, um diese in anderen Programmen weiter verarbeiten zu können.

K-Meleon 0.9
K-Meleon 0.9
K-Meleon beherrscht Mausgesten und verfügt über zahlreiche Blockadefunktionen, um Pop-Ups, Java, Flash, JavaScript oder Ähnliches abweisen zu können. K-Meleon lässt sich umfangreich konfigurieren, um zahlreiche Änderungen an der Oberfläche vornehmen zu können. Über eine integrierte Makro-Sprache sollen sich neue Funktionen in den Browser integrieren lassen. K-Meleon kann die Lesezeichen vom Internet Explorer, von Mozilla sowie von Opera einlesen.

K-Meleon 0.9 steht ab sofort für die Windows-Plattform in englischer Sprache kostenlos zum Download bereit. Das Installationsarchiv belegt knapp 5 MByte und die Software wurde unter der GNU General Public License veröffentlicht.


eye home zur Startseite
Der Zahnarzt 02. Feb 2005

war bei mir jedenfalls so. So ca. nach 5 Minuten testen.

Flow 20. Jan 2005

wenn ich schon mal so hässliche icons sehe, ist der browser eh schon mal für mich...

Julian 19. Jan 2005

K-Meleon ist dabei allerdings noch schlanker, weil er speziell auf ein Betriebssystem...

Humpf 19. Jan 2005

wo kann man da die schriftgröße fest größer stellen? bin ich blind?


filesharing-news.de / 19. Jan 2005

K-Meleon 0.9



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PHOENIX CONTACT Electronics GmbH, Bad Pyrmont
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  3. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  4. Habermaaß GmbH, Bad Rodach


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI Z370 SLI Plus für 111€ + 5,99€ Versand und Nitro Concepts S300 Gaming-Stuhl...
  2. 59,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 84,53€)
  3. 35,99€

Folgen Sie uns
       


  1. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  2. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  3. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  4. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  5. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  6. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  7. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  8. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  9. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  10. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. FTTC Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom
  2. Whistleblowerin Chelsea Manning will in den US-Senat
  3. Geldautomaten Mehr Datenklau und trotzdem weniger Schaden durch Skimming

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

  1. Re: Mortalität darf deutlich im Prozentbereich sein.

    plutoniumsulfat | 04:08

  2. Viele Worte - Keine Fakten...

    ve2000 | 03:23

  3. Re: Weg mit den Deutschen SIMs - so mache ich es...

    backdoor.trojan | 03:20

  4. Re: Sinnlos

    HorkheimerAnders | 03:12

  5. Re: Kaspersky... als könnte man denen vertrauen

    HorkheimerAnders | 03:09


  1. 19:16

  2. 17:48

  3. 17:00

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 15:05

  7. 14:03

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel