Abo
  • Services:

Asus: Flaches Notebook mit 8 Stunden Akkulaufzeit

V6800V: Hersteller verspricht pixelfehlerfreie Displays

Asus stellt zum Start von Intels neuer Centrino-Generation mit Codenamen "Sonoma" mit dem V6800V eine besonders flache Notebook-Serie mit 15-Zoll-Display vor. Die Geräte sollen keine Pixelfehler aufweisen und ohne Steckdose bis zu acht Stunden durchhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt stellt Asus unter dem Namen V6800V drei "Ultra-Slim-Notebooks" vor, die in einem Gehäuse von nur 25,4 bzw. 30 mm Höhe stecken. Die Geräte wiegen 2,4 kg und nutzen Intels neuen "Alviso"-Chipsatz, einen Pentium-M-Prozessor und Intels WLAN-Chip PRO/Wireless 2915ABG.

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. EDG AG, Frankfurt

Die Prozessoren der drei Geräte sind mit 1,7, 2,0 und 2,13 GHz getaktet, der Frontside-Bus liegt bei 533 MHz. Dank Intels neuem WLAN-Chip unterstützen die Notebooks WLAN nach den drei aktuellen WLAN-Standards IEEE 802.11a/b/g und auch eine PCI-Express-Schnittstelle ist vorhanden.

Asus-V6800V-Notebook
Asus-V6800V-Notebook

Die Hardwarekomponenten sind in ein anthrazitfarbenes, widerstandsfähiges Gehäuse eingebaut, das Kratzer auf ein Minimum reduzieren soll. Das V6800V verspricht acht Stunden Akkulaufzeit und damit einen kompletten Arbeitstag fernab der Steckdose. Das Aufladen des Akkus soll in nur zwei Stunden möglich sein. Zudem integrieren die Geräte die Stromspartechnologie Power4 Gear+ von Asus, mit der die Taktgeschwindigkeit abhängig von den jeweiligen Anforderungen automatisch eingestellt wird.

Asus garantiert pixelfehlerfreie Displays mit der Möglichkeit, das Display des Notebooks 30 Tage nach dem Kauf einmalig über den ASUS Service ohne Aufpreis austauschen zu lassen, falls doch ein Pixelfehler auftreten sollte. Im Übrigen verfügen die V6800V-Notebooks über eine weltweite Garantie von zwei Jahren, innerhalb Deutschlands einschließlich Pick-Up-&-Return-Service.

Das kleinste Modell mit 15-Zoll-SXGA+-Display, Pentium M 740 (1,7 GHz, 533 MHz FSB), ATI Mobility Radeon 9700 (64 MByte DDR VRAM), 512 MByte DDR-Speicher, 60-GByte-Festplatte, 8x DVD-Dual-DL-Laufwerk und Windows XP Pro soll 1.899,- Euro kosten. Das etwas größere Modell mit Pentium M 760 (2.0, 533 MHz FSB) und 80-GByte-Festplatte soll für 2.199,- auf den Markt kommen. Für 2.499,- Euro bietet Asus das Notebook mit Pentium M 770 (2,13 GHz, 533 MHz FSB) an.

Alle drei Modelle sollen ab Februar 2005 zu haben sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. und günstigsten Artikel mit Code PLAY2 gratis sichern
  2. Multiplayer dieses Wochenende gratis bei Steam spielen
  3. (u. a. Bayonetta 5,55€, SpellForce 2 – Anniversary Edition 1,39€, Total War: ATTILA 8,99€)
  4. bis zu 50% auf über 250 digitale Xbox-Spiele sparen

nemesis 24. Jan 2005

Wegen den 2Gbyte Ram könnte das schon hinkommen. Kenne zwar nur die Leistungswerte von...

M 20. Jan 2005

Hab auch den ibm t41. bei reiner tipperei hält mein std-akku knapp 6h. Sobald ich...

stareagle 19. Jan 2005

Scheint anseinend mehrere Modelle von Asus ab Feb zu geben... MfG Stareagle

Degreoc 19. Jan 2005

Leider nur zu teuer, aber wenn ich das Geld hätte, würde ich mir so ein schönes Teil...

ji (Golem.de) 19. Jan 2005

Die Geräte sollen KEINE Pixelfehler aufweisen, der Artikel ist jetzt korrigiert. ... jens


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /