Abo
  • Services:

Total Commander 6.50 mit erweiterter Vorschaufunktion

Windows-Dateimanager mit zahlreichen Verbesserungen

Der Windows-Dateimanager Total Commander steht ab sofort in der Version 6.50 bereit und erhielt eine Reihe von Verbesserungen. So bietet das Programm nun eine Vorschaufunktion verschiedener Dateitypen, ein überarbeitetes Mehrfach-Umbenenn-Tool und einige Neuerungen in den ftp-Funktionen.

Artikel veröffentlicht am ,

Total Commander 6.50
Total Commander 6.50
Für die Vorschaufunktion "Miniaturansicht" steht das Plug-In Lister bereit, das man an die eigenen Anforderungen anpassen kann, um eine Reihe von Dateien direkt aus dem Dateimanager zu betrachten. Total Commander 6.50 lässt sich mit Hilfe von benutzerdefinierten Spalten noch umfangreicher konfigurieren, worüber bis zu 29 verschiedene Ansichtsvarianten möglich sind, wobei sich das Programm die Anzeigemodi separat pro Tab merkt.

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. WMF Group GmbH, Geislingen an der Steige

Total Commander 6.50
Total Commander 6.50
Zum Lieferumfang vom Total Commander gehört nun ein Inhalts-Plug-In, worüber sich erweiterte Dateieigenschaften bestimmter Dateien anzeigen und auch durchsuchen lassen, wie etwa die Tags von MP3-Dateien. Im Mehrfach-Umbenenn-Tool erhielt die Funktion Suchen und Ersetzen einen Verlauf und die Möglichkeit des mehrfachen Suchens und Ersetzens. Ferner kann das Resultat der Umbenennung nun neu geladen werden, um einen nächsten Schritt bequemer auszuführen. Werden Daten per ftp kopiert oder verschoben, geschieht dies nun automatisch im Hintergrund, ganz gleich, ob die Funktion in den Optionen aktiviert ist oder nicht.

Total Commander 6.50
Total Commander 6.50
Außerdem kann Total Commander nach NTFS-verschlüsselten Dateien suchen, während beim Synchronisieren von Dateien für gleiche Dateien die Kopierrichtung bestimmt werden kann. Ein neuer Typ eines gesperrten Tabs erlaubt nun einen Verzeichniswechsel, wechselt aber zum Tab-Wurzelverzeichnis beim Betätigen von "\" oder beim Wechsel auf ein anderes Tab. Ferner erhielt das Werkzeug eine neue Konfigurationsseite für alle Plug-In-Typen, was die Benutzung vereinfachen soll.

Der Total Commander 6.50 steht ab sofort für die Windows-Plattform als Download bereit. Die Download-Version kann 30 Tage lang getestet werden, eine Registrierung kostet 28,- Euro. Updates auf neue Versionen sind kostenlos.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)
  2. 59,99€
  3. 19,99€

DjKlata 05. Dez 2007

Hmm also mir gefällt es sehr gut.Hab mirdie v.1 gekauft und läuft bestens!! Gruß: DjKlata

Decius 24. Jan 2005

lässt sich problemlos anpassen, Icons austauschen etc. Meiner sieht wie Windows2000...

TRex2003 23. Jan 2005

total commander ist ein geniales tool, ich benutze es schon lange, weil das teil einfach...

draco2111 20. Jan 2005

Geht mir genauso. Ich wäre mit Linux auch schon weiter, wenns den TC dort gäbe. Hab auch...

Siciliano 20. Jan 2005

Wir sind hier nicht bei Familienduell. Wie wärs zu beginn mal mit 'nem Fileserver? Leonardo


Folgen Sie uns
       


Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018)

Die OLED-Technik macht im Leuchtenbereich Fortschritte.

Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018) Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
    Datenverkauf bei Kommunen
    Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

    Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
    Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

    1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
    2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
    3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

    BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
    BeA
    Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

    Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
    Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

    1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
    2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
    3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

      •  /