Freeware: Neue Version von Googles Bildverwaltung Picasa

Picasa 2 mit umfangreichen Neuerungen erhältlich

Von der im Sommer 2004 von Google übernommenen Bildverwaltungs-Software Picasa steht ab sofort eine neue Version zum Download bereit, die um zahlreiche Neuerungen ergänzt wurde und weiterhin kostenlos angeboten wird. Picasa 2 erhielt umfangreichere Editierfunktionen zur Bearbeitung von Bildern sowie verbesserte Möglichkeiten für die Verwaltung von Bildern und Videos.

Artikel veröffentlicht am ,

Picasa 2.0
Picasa 2.0
In Picasa 2 wurden die Bildbearbeitungsfunktionen deutlich erweitert, so dass nach Angaben des Herstellers für die meisten Nachbearbeitungen keine separate Bildbearbeitungsapplikation mehr erforderlich ist. Die Software erlaubt etwa die Einstellung von Kontrast, Farbsättigung sowie Bildhelligkeit und kann verschiedene Effekte auf ein Bild anwenden, wozu auch das gezielte Entfernen von "Roten Augen" in Schnappschüssen zählt. Picasa speichert alle vorgenommenen Bearbeitungsschritte, so dass diese sich jederzeit rückgängig machen lassen - auch wenn die Software zwischendurch beendet wurde.

Stellenmarkt
  1. Junior Network Engineer - Firewall (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart
  2. IT Mitarbeiter (m/w/d) im 1st Level Support
    Grünecker Patent- und Rechtsanwälte, München
Detailsuche

Picasa 2.0
Picasa 2.0
Picasa sammelt auf der Festplatte gefundene Fotos und zeigt diese in einer Bildergalerie in Minibildchen an. Darüber können Fotoalben oder Diashows zusammengestellt werden und man kann Bilder zu Papier bringen oder als Webseite veröffentlichen. Für ein leichtes Wiederauffinden der Bilder können diese nach Datum, Name, einem selbst gewählten Schlagwort, der dominierenden Farbe eines Bildes oder nach der Kamera gesucht werden, mit der das Foto geschossen wurde. Wichtige Bilder lassen sich zudem bewerten und bei Bedarf zeigt die Software nur entsprechend markierte Dateien an.

Picasa 2.0
Picasa 2.0
Mit einem neuen Schieberegler legt man fest, aus welchem Zeitfenster die anzuzeigenden Bilder stammen, um etwa nur die Bilder der vergangenen 14 Tage oder des aktuellen Tages zu Gesicht zu bekommen. Für die Bildverwaltung erhielt das Programm nun auch so genannte Label, in denen Bilder unabhängig vom Speicherort auf der Festplatte zusammengelegt werden können. Die Bilder belegen dann keinen weiteren Speicherplatz auf der Festplatte, aber man kann Dateien aus unterschiedlichen Verzeichnissen in einem Label verwalten.

Picasa 2.0
Picasa 2.0
Die Bildübersicht erhielt nun auch eine Zoom-Funktion und allgemein wurde die Oberfläche der Bildergalerie deutlich überarbeitet. Darüber findet man auch die neue Funktion, um Collagen ausgewählter Bilder zu erzeugen. Bei Bedarf werden Verzeichnisse von Picasa selbsttätig überwacht und gefundene Daten automatisch in die Software eingelesen.

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Picasa durchsucht auch Bilder in E-Mails von Outlook Express; andere E-Mail-Programme werden leider nicht unterstützt. Nutzer von Gmail oder Picasa Mail können ihr Postfach von Picasa überwachen lassen. Allgemein versteht die Software die Bildformate jpg, bmp, gif, png, tif sowie psd und die Videoformate avi, mpg, wmv, asf sowie mov. Ferner können RAW-Daten von Digitalkameras der Hersteller Canon, Nikon, Kodak, Minolta und Pentax verarbeitet werden.

Picasa 2 steht für die Windows-Plattform derzeit nur in englischer Sprache kostenlos als Download zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


HelloUser 08. Jan 2007

Hallo zusammen! ich nutze schon einige zeit >hello< um bilder und andere software hin und...

bildersammler 01. Aug 2006

was mich am meisten an picasa stört ist , das der speicherort für die datenbank nicht...

HR 06. Okt 2005

Hallo, leider habe ich bisher vergeblich versucht, Fotos von verschiedenen Tagen auf die...

Electrique 02. Jun 2005

Nachdem ich nun gestern ca. vier bis fünf Stunden damit verbracht habe etwa 2500 Bilder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Elektro-SUV: Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen
    Elektro-SUV
    Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen

    Das Elektroauto Drako Dragon soll mit seinen vier Motoren eine Leistung von 1.470 kW entwickeln und 320 km/h Spitze fahren.

  2. Evari 856: Minimalistisches E-Bike mit Monocoque-Rahmen und Titan
    Evari 856
    Minimalistisches E-Bike mit Monocoque-Rahmen und Titan

    Evari 856 heißt das E-Bike, das mit einem Monocoque-Rahmen aus Carbon ausgestattet ist. Dadurch soll es besonders leicht und stabil sein.

  3. Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
    Machine Learning
    Die eigene Stimme als TTS-Modell

    Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!
    Eine Anleitung von Thorsten Müller

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 32 GB DDR4-3600 106,89€) • be quiet! Pure Rock 2 26,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /